Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Bayerischer Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften

Jan Kastler, Jakob Weber, David Schlössinger, Marie Frommke, Amelie Hielscher und Julia Merz neue Titelträger

Bayerns beste ''Minis'' der AK I Jungen. Fotos: Tim Reininger

Eine tolle Sache war - auch dank der hervorragenden Gestaltung durch den gastgebenden TSV Bad Königshofen - einmal mehr der diesjährige Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften. 110 von 120 qualifizierten Mädchen und Jungen aus allen Ecken des Freistaats waren mit ihren Eltern und Betreuern am Samstag in die unterfränkische Kurstadt gekommen, um in den jeweils drei Altersklassen I (Geburtsjahrgang 2004 und 2005), II (Jhg. 2006 und 2007) und III (Jhg. 2008 und jünger) die Bayerischen Mini-Meister sowie die weißblauen Vertreter beim Bundesentscheid zu ermitteln. Die Anfangs-Nervosität, die fast allen Teilnehmern anzumerken war, legte sich schnell. In Vierergruppen eingeteilt, spielten sie zunächst die Vorrunde im System Jeder-gegen-Jeden. Die jeweils Dritt-und Viertplatzierten wurden mit einer kurzen Siegerehrung und einer Urkunde verabschiedet, während die Zweit-und Erstplatzierten nun im KO-System ihren Meister ausspielten. 

Folgende Nachwuchsasse schafften es auf`s  Siegertreppchen und durften die Siegertrophäen aus den Händen von Bad Königshofens Nationalspieler Kilian Ort in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch! 

JungenAK I (Jhg. 2004 und 2005): 1. Jan Kastler (Coburg), 2. Tim Blieffert (Erlangen), 3. Korbinian Polz (Paffing), 4. Sebastian Schunke (Großhabersdorf)

Jungen AK II (Jhg. 2006 und 2007): 1. Jakob Weber (Hilpoltstein), 2. Adrian Wienzek (Amberg), 3. Louis Ledermann (München), 4. Fabian Fuchs (Kolbermoor) 

Jungen AK III (Jhg. 2008 und jünger): 1. David Schlössinger (Salz), 2. Sergej Dukaric (Bruckmühl), 3. Simon Weber (Hilpoltstein), 4. Andis Qeku (München)

Mädchen AK I (Jhg. 2004 und 2005): 1. Marie Frommke (Feuchtwangen), 2. Laura Göhring (Bad Rodach), 3. Annemarie Kautz (Haag), 4. Anna Semineth (Bad Königshofen)

Mädchen AK II (Jhg. 2006 und 2007): 1. Amelie Hielscher (Kolbermoor), 2. Anna Pfeil (Regensburg), 3. Clara Birzl (Kühbach), 4. Chiara Stein (München)

Mädchen AK III (Jhg. 2008 und jünger): 1. Julia Merz (Abstatt), 2. Emilia Schorr (München), 3. Aljona Fritz (München), Romy Steffen (Neusäß) 

Jakob Weber und Amelie Hielscher vertreten Bayern beim Bundesfinale

In den Entscheidungsmatches um die Teilnahme am Bundesfinale von 9. bis 11. Juni in Oberwesel/Rheinland-Pfalzsetzten sich mit dem Hilpoltsteiner Jakob Weber und der Kolbermoorerin Amelie Hielscher jeweils die Gewinner der AK II gegen ihre Pendants der jüngeren AK III, David Schlössinger bzw. Julia Merz, durch. @ Jakob und Amelie: Der BTTV wünscht Euch viel Spaß und Erfolg bei den „Deutschen“! 

Die Sieger der AK II Jungen mit dem weißblauen Vertreter beim Bundesfinale, dem Hilpoltsteiner Jakob Weber, auf dem höchsten Podestplatz.
Die Top-Minis der AK III.
Die erfolgreichsten Mädels der AK I.
Die Sieger der AK II Mädchen mit dem weißblauen Vertreterin beim Bundesfinale, der Kolbermoorerin Amelie Hielscher, auf dem höchsten Podestplatz.
Die besten Spielerinnen der jüngsten AK III.

Aktuelle Beiträge