Zum Inhalt springen

Seniorensport  

Senioren-EM in Helsingborg (Schweden)

Rolf Eberhardt, Sylvia Messer, Gerti Dietrich, Josef Merk und Heiner Koula holen Bronze

In der Helsingborg-Arena errangen fünf bayerische TT-Senioren das Siegerpodest.

Applaus, Applaus! Wir gratulieren Rolf Eberhardt (TTC Tiefenlauter), Sylvia Messer (SpVgg Greuther Fürth), Gerti Dietrich (DJK SB Regensburg), Josef Merk (SpVgg Westheim) und Heiner Koula (TuS Bad Aibling) zum Medaillengewinn bei den Europameisterschaften der Senioren im schwedischen Helsingborg! 

Rolf Eberhardt sicherte sich im Einzel der AK 60 - wie schon vor zwei Jahren in Tampere - den dritten Platz. Sein Bezwinger im Halbfinale und spätere Europameister ist in TT-Bayern ebenfalls bestens bekannt: Der viele Jahre für bayerische Vereine aktive Ungar Bela Frank. Vier weitere Medaillen - allesamt ebenfalls bronzefarben - gab es für bayerische Spieler in den Doppelwettbewerben: Bei den Jung-Seniorinnen der AK 40 war Sylvia Messer mit ihrer lettischen Partnerin Ina Jozepsone erfolgreich, in der AK 50 die amtierende Dt. Meisterin Gerti Dietrich (SB DJK Regensburg) zusammen mit der Schleswig-Holsteinerin Sabine Hänert (SC Mittelpunkt Nortorf), in der AK 75 Josef "Sepp" Merk (SpVgg Westheim) mit seinem Hamburger Partner Peter Kelb (Oberalster) und in der AK 85 Heiner Koula (TuS Bad Aibling) mit seinem hessischen Stammpartner Friedrich Rössler (TuRa Niederhöchstadt), mit dem er im vergangenen Jahr im spanischen Alicante den WM-Titel errungen hatte. 

Für einen sportlichen Höhepunkt der gut organisierten, stimmungsvollen Veranstaltung mit insgesamt 2056 Teilnehmern sorgte ein „Exil-Bayer“ in der AK 70: Rudolf Steiner (Tennis Borussia Berlin), der ursprünglich aus Dillingen a. d. Donau stammt, aber schon lange in Berlin lebt. Im Halbfinale gelang es ihm den mehrfachen Deutschen Ex-Meister und ehemaligen Nationalspieler Wilfried Lieck mit 13:11 im Entscheidungssatz niederzuringen. Nicht minder dramatisch verlief das Finale gegen den Schweden Nosratallah Safai, als Steiners Schläger im Entscheidungssatz beim Stand von 5:3 zerbrach. Mit seinem Ersatzschläger konnte er das Spiel dennoch mit 13:11 siegreich beenden und den EM-Titel bejubeln.

 Hier geht`s zu den Ergebnissen

Bei über 2000 Teilnehmern herrschte in der Halle stets Hochbetrieb.
Einer der bayerischen Medaillengewinner: Josef Merk (r.) mit seinem Hamburger Partner Peter Kelb.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Gipfeltreffen steigt in Wohlbach

Bayerische Bundesligisten: Zweiter gegen Erster in der 3. Liga Süd / TTBL-Clubs sind auswärts gefordert