Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

"Da muss man durch"

Ehrliches Interview von Daniel Rinderer in der Passauer Neuen Presse

Daniel Rinderer bei den Bayerischen Meisterschaften 2018 in Ingolstadt (Foto: Nils Rack)

DTTB- und BTTV-Kaderathlet Daniel Rinderer hat der Passauer Neuen Presse ein sehr ehrliches Interview gegeben. Darin spricht der 15-Jährige, der im September 2016 von seinem niederbayerischen Heimatort Ruhmannsfelden nach München umzog, unter anderem von einer schweren Anfangszeit in der Landeshauptstadt.

"Es war sehr schwierig. Ich habe mir das alles anders vorgestellt, habe mich in der neuen Klasse nicht wohlgefühlt und wollte am liebsten gleich wieder von hier weg", wird der EM-Bronzemedaillengewinner im Mixed 2017 zitiert. Und weiter: "... Ich kam in eine völlig neue Umgebung, ganz anders, als ich das vom Dorf kannte. Die Großstadt. Dann wurden meine Noten in der Schule schlechter, weil ich so viel trainiert habe..."

Mittlerweile habe sich der Oberligaspieler des FC Bayern München, der am Wochenende in der 1. Mannschaft in der 3. Liga Süd aushalf und dort erstmals ein Einzel gewinnen konnte, eingelebt. "Ich habe hier viele Menschen kennengelernt, in der Schule Freunde gefunden und auch meine Trainer sind super Ansprechpartner, denen ich alles erzählen kann", so Rinderer in der PNP. Im Hinblick auf die schwere Anfangszeit sei das der Preis, wenn man Profi werden möchte; da müsse man durch.

Ziel: Ein eigenes Zentrum in München

Im September 2016 war Daniel Rinderer mit 14 Jahren von seiner Familie und dem Heimatort Ruhmannsfelden ins 160 Kilometer entfernte München umgezogen, um dort mit weiteren Kaderspielern am neuen Leistungszentrum unter Verbandstrainerin Krisztina Toth und unter Leistungssportbedingungen zu trainieren. Rinderer geht auf das Gymnasium Moosach und hat im "Haus der Athleten" des Olympiastützpunktes Bayern ein Zimmer bezogen. Im Jahr 2017 wurde Rinderer zusammen mit Felix Wetzel (SB DJK Rosenheim) Deutscher Schülermeister und Dritter im Einzel, gewann Bronze im Mixed mit der Hessin Bondareva bei der Jugend-EM, wurde erneut Bayerischer Meister bei der Jugend und gewann bei den Erwachsenen den Mixed-Titel mit Janine Hanslick (TuS Fürstenfeldbruck). Seit September 2016 hat Rinderer seinen TTR-Wert um gut 100 Punkte steigern können. Aktuell liegt er bei 2166, in der Oberliga Bayern ist er momentan der zweitbeste Akteur. 

Das Training am Leistungszentrum München wird derzeit in unterschiedlichen Vereinen organisiert, was mit einem hohen Aufwand für Spieler und Trainer verbunden wird. In den kommenden Jahren plant der BTTV darum ein eigenes TT-Zentrum, sowohl für den Leistungs- als auch für den Breitensport. Mehr Infos unter: https://www.bttv.de/spenden/

Auszüge des Interviews mit Daniel Rinderer gibt es auf der Webseite der Passauer Neuen Presse

Video-Porträt von Daniel Rinderer bei Donau TV

Aktuelle Beiträge