Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Deutschlandpokal Jugend/Schüler

Es flutschte diesmal nicht: Team Bayern erreicht (nur) sein(e) Minimalziel(e)

Platz zwei der Mädchen ...

Schade! Beim Deutschlandpokal der Mädchen und Jungen U18 (ausgetragen in Saarbrücken) sowie der Schüler/innen U15 (in Bonn) hat es für das Team Bayern in der Gesamtwertung „nur“ zum dritten Platz hinter Hessen und Baden-Württemberg, aber vor den ebenfalls großen Konkurrenten Niedersachen und WTTV gereicht: Dazu haben zweite Plätze der topgesetzten Schüler (Hannes Hörmann, Mike Hollo, Niklas Reindl, Petros Sampakidis) und Mädchen (Sophia Deichert, Sarah Mantz, Franziska Schreiner, Laura Tiefenbrunner), Platz vier der Schülerinnen (Franziska Brickl, Milena Burand, Alina Lich, Naomi Pranjkovic) und Platz fünf bei den Jungen (Sebastian Hegenberger, Nico Longhino, Daniel Rinderer, Felix Wetzel) geführt. Verbandstrainer Cornel Borsos zeigte sich mit diesem Abschneiden nicht ganz zufrieden, war aber auch nicht enttäuscht: „Bei den bisherigen nationalen Turnieren dieser Saison ist es für uns sensationell gelaufen. Es ist so geflutscht, dass wir uns selbst manchmal verwundert die Augen reiben mussten. Beim Deutschlandpokal war es hier nun leider etwas anders. Sämtliche Ergebnisse waren schon okay, wir haben unsere Minimalziele erreicht, aber der ganz große Coup war es halt nicht. Zumindest einen Wettbewerb hätten wir schon gerne gewonnen.“ Die Chance dazu war zweimal gegeben: Durch Siege des amtierenden Deutschen Vizemeisters Hannes Hörmann (3:2 gg. Bjarne Kreißl) und des Dt. Meisters Mike Hollo (3:1 gg. Heye Koepke) bzw. Sarah Mantz (3:0 gegen die amtierende Dt. Meisterin Sophia Klee!) und Laura Tiefenbrunner (3:0 gg. DTTB-Nationalkaderkollegin Anastasia Bondareva) lagen sowohl die Schüler im Finale gegen Niedersachen als auch die Mädchen im Finale gegen Hessen mit 2:0 in Führung, doch weitere Erfolge sollten nicht gelingen. Am Ende unterlagen die beiden topgesetzten BTTV-Teams jeweils mit 2:4. Zu den positiven Überraschungen zählte die gelungene DM-Revanche des Doppels Hollo/Hörmann: Beim 4:1-Halbfinalerfolg über Baden-Württemberg besiegten die Deutschen Vizemeister ihre DM-Endspielbezwinger Uros Bojic/Jeromy Löffler erstaunlich souverän mit 3:0. 

Bei den Schülerinnen, die von Setzposition drei ins Rennen gegangen waren, haderte Borsos` Verbandstrainerkollege und Team-Headcoach Manuel Hoffmann vor allem mit dem ersten Turniertag und der Doppelschwäche seiner Mannschaft: „Am Samstag hat die Leistung bei allen Spielerinnen nicht so ganz gepasst. Was da los war, kann ich mir gar nicht wirklich erklären. Dass wir mit zwei Niederlagen gegen den WTTV und Niedersachen, bei nur einem Pflichtsieg über das Rheinland als Gruppenzweiter nur mit etwas Glück direkt ins Viertelfinale eingezogen sind, war nicht so berauschend. Am Sonntag präsentierten sich die Mädels dann aber deutlich besser, sodass wir unser Minimalziel „Halbfinaleinzug“ erreichen konnten. Ein generelles Manko war, dass wir im gesamten Verlauf nur ein Doppel gewinnen konnten.“

Bei den Jungen brachte der BTTV mit dem Quartett Daniel Rinderer, Felix Wetzel, Sebastian Hegenberger und Nico Longhino eine blutjunge Truppe an den Start: Alle vier Teammitglieder sind altersentsprechend erst zu dieser Saison in den U18-Bereich gewechselt. Die Erfolgserwartung waren daher gedämpft. „Um ins Halbfinale einzuziehen, müssen die Jungs vermutlich über sich hinauswachsen. Platz fünf oder sechs ist realistischer“, hatte Borsos im Vorfeld prognostiziert. Über sich hinauswachsen konnte das Team nicht, aber Platz fünf ist absolut respektabel. 

 

ERGEBNISSPIEGEL

1. Hessen (2 x Gold, 1 x Silber, 1 x Vierter)

2. Baden-Württemberg (4 x Bronze)

3. Bayern (2 x Silber, 1 x Vierter, 1 x Fünfter)

4. Niedersachsen (1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Sechster, 1 x Neunter)

5. WTTV (1 x Gold, 1 x Fünfter, 1 x Sechster, 1 x Siebter)

 

LÄNDERPOKAL JUGEND IN SAARBRÜCKEN

Jungen

1. Hessen

2. Niedersachsen

3. TTBW

4. Sachsen

5. Bayern

Finale: Hessen - Niedersachsen 4:0

Spiel um Platz 3: TTBW - Sachsen 4:2

 

Mädchen

1. Hessen

2. Bayern

3. TTBW

4. Berlin

Finale: Hessen - Bayern 4:2

Spiel um Platz 3: TTBW - Berlin 4:0

Deutschland-Pokal der Jugend - Ergebnisse und Infos bei MKTT-Online

 

LÄNDERPOKAL SCHÜLER IN BONN

Schüler

1. Niedersachsen

2. Bayern

3. TTBW

4. Hessen

Finale: Niedersachsen - Bayern 4:2

Spiel um Platz 3: TTBW - Hessen 4:3

Schülerinnen

1. WTTV

2. Hessen

3. TTBW

4. Bayern

Finale: WTTV - Hessen 4:1

Spiel um Platz 3: TTBW - Bayern 4:3

Deutschland-Pokal der Schüler - Ergebnisse und Infos bei MKTT-Online

... und der Schüler waren die BTTV-Spitzenresultate beim diesjährigen Deutschlandpokal.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Das Land ist im WM-Fieber"

BTTV-Verbandstrainerin Krisztina Toth spricht im Interview über die anstehende WM in ihrer Heimat