Zum Inhalt springen

Sonstiges  

BTTV zu Gast bei münchen.tv / Komplette Sendung im Video

Carsten Matthias, Krisztina Toth und Projektleiter André Pfeiffer sprechen in der "Sport Arena" über das 2. Münchner U-Bahn TT-Turnier am Sonntag

Der Beitrag über Tischtennis und das U-Bahn-Turnier im Video

Das 2. Münchner U-Bahn TT-Turnier am kommenden Sonntag (15. April) sorgt für hohe Aufmerksamkeit in den Medien. Am Montagabend waren BTTV-Geschäftsführer Dr. Carsten Matthias, Verbandstrainerin Krisztina Toth und der Projektleiter des U-Bahn-Turniers, André Pfeiffer, zu Gast beim Lokalsender münchen.tv. In der eine Stunde vor Ausstrahlung aufgezeichneten Sendung "Sport Arena" löcherte Moderator Daniel Stock das Trio mit Fragen rund um Table Tennis meets Tube II und Tischtennis im Allgemeinen. Ein Match am mini-Tisch durfte natürlich auch nicht fehlen.

Tischtennis-Turnier in der fahrenden U-Bahn am kommenden Sonntag

64 Spielerinnen und Spieler aus dem BTTV, die sich innerhalb von wenigen Tagen online angemeldet hatten, werden am kommenden Sonntag ab 16 Uhr in einer fahrenden U-Bahn - los geht es in Fröttmaning - auf 16 mini-Tischen ein Turnier spielen. An einigen Haltestellen, zum Beispiel an der Münchner Freiheit, steigen die Teilnehmer und Helfer aus und spielen auf dem Bahnsteig den einen oder anderen Showkampf. 2012 hatte es das Event schon einmal gegeben und für jede Menge Schlagzeilen gesorgt. "Von dem einen oder anderen sind wir damals schon für verrückt erklärt worden. Aber es ist nicht verrückt, sondern einfach ein bisschen außergewöhnlich", sagt André Pfeiffer, damals wie heute der "U-Bahn"-Projektleiter.

"Wir wollen Aufmerksamkeit für Tischtennis erzeugen"

"Tischtennis ist populär. Es wird überall gespielt, im Freibad, im Urlaub, zuhause. Aber die mediale Aufmerksamkeit geht da komplett dran vorbei - vor allem in München. Wir wollen mit dem zweiten U-Bahn-Event wieder Aufmerksamkeit für Tischtennis erzeugen", sagt Carsten Matthias im Interview mit münchen.tv-Moderator Daniel Stock. Das zweite U-Bahn-Turnier soll derweil nur die Vorstufe zu einem weiteren spektakulären Veranstaltung sein. Mehr wollte André Pfeiffer in der "Sport Arena" nicht verraten, nur soviel: "Es wird hoch hinaus gehen."

Den sportlichen Part des Abends übernahm BTTV-Leistungssportreferentin und Verbandstrainerin Krisztina Toth. Die siebenfache Europameisterin und fünffache Olympia-Teilnehmerin zeigte ihr Ballgefühl am mini-Tisch und sprach über den Leistungssport im BTTV. "Wir haben gerade zehn Bundeskader-Athleten in unseren Reihen. Sechs Spieler waren 2017 bei der Jugend-EM dabei, ein Drittel der Nationalmannschaft kam somit aus dem BTTV. Wir tun alles, dass der Nachwuchs gefördert wird, mit guten Trainern, Einzelmaßnahmen, einem Stützpunktsystem. Also die Talente sind da, was uns fehlt, ist ein bisschen mehr Aufmerksamkeit."

Die Aufmerksamkeit für Tischtennis wird in den kommenden Tagen im Zuge des U-Bahn-Turniers sicher steigen. Zum Schluss der Sendung spielte das BTTV-Trio zusammen mit Moderator Stock, zwei Vertretern der Munich Cowboys und Deutschlands bestem Speedway-Fahrer, Martin Smolinski, einen Rundlauf.

Die Sendung (nur der Tischtennis-Teil) ist auch in voller Länge mit Football und Speedway (40 Minuten) in der Mediathek von münchen.tv oder auf dem Youtube-Kanal des Senders verfügbar.

Gruppenfoto: münchen.tv-Moderator Stock mit den Gästen vom BTTV sowie den Munich Cowboys und Speedway-Star Martin Smolinski (Fotos: Leidheiser)
BTTV-Verbandstrainerin Krisztina Toth, siebenfache Europameisterin und fünffache Olympia-Teilnehmerin, im Spiel gegen den Moderator
Daniel Stock mit Carsten Matthias, André Pfeiffer und Krisztina Toth
Carsten Matthias spricht mit Moderator Stock über die Hintergründe des U-Bahn-Events
Zum Schluss der Sendung gab es einen Rundlauf mit allen Gästen der Sendung
Vorher testeten die BTTV-Gäste noch die Rundlauf-Fähigkeiten des Moderators
Die Sendung wurde in Studio 5 von münchen.tv eine Stunde vor Ausstrahlung "live"-aufgezeichnet

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge