Zum Inhalt springen

Sonstiges  

U-Bahn-Turnier: Pressetermin, Prominenz, Zug-Prüfung

Vorbereitungen für das "2. Münchner U-Bahn TT-Turnier" am Sonntag sind so gut wie abgeschlossen

Beitrag von münchen.tv vom Pressetermin im Leonardo Hotel München Ost

Es kann losgehen: Die Vorbereitungen für das "2. Münchner U-Bahn TT-Turnier" am kommenden Sonntag sind so gut wie abgeschlossen und das Interesse nimmt weiter zu: Beim Pressefrühstück am Donnerstag im Leonardo Hotel München Ost stellten Projektleiter André Pfeiffer und BTTV-Geschäftsführer Dr. Carsten Matthias das Turnier und die Hintergründe den Medienvertretern von Süddeutscher Zeitung, münchen.tv und Radio 95.5 Charivari vor. 64 Teilnehmer, die sich innerhalb weniger Tage online angemeldet hatten, werden am Sonntag ab 15.55 Uhr in einer fahrenden U-Bahn auf 16 mini-Tischen ein Turnier austragen (Gruppenspiele, dann K.o.-System). An insgesamt fünf Haltepunkten können auch Interessierte und Besucher auf den kleinen Platten ihr Ballgefühl testen. Der Turniersieger darf sich nicht nur über einen Pokal freuen und die Tatsache, bei einer ungewöhnlichen Veranstaltung gewonnen zu haben; das Leonardo Hotel München Ost stiftet zudem zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit reichhaltigem Frühstücksbuffet.

Siebenfache Europameisterin, Paralympicssieger, BTTV-Präsident und Medienvertreter sind dabei

Am Turnier selbst nehmen 64 Spielerinnen und Spieler aus dem BTTV teil, darunter befindet sich auch TT-Prominenz. Die siebenfache Europameisterin, fünffache Olympia-Teilnehmerin und BTTV-Verbandstrainerin Krisztina Toth wird ebenso zum Schläger greifen wie der dreimalige Paralympicssieger Daniel Arnold aus Merching. Arnold war beim ersten U-Bahn-Turnier im Jahr 2012 Dritter hinter dem Sieger Thomas Ernst (TSV Schwabhausen), der diesmal verhindert ist. Jonas Becker vom Oberligisten TSV Gräfelfing belegte vor sechs Jahren den zweiten Platz; Becker zählt auch diesmal zum Kreis der Favoriten. Der BTTV-Präsident Konrad Grillmeyer und BTTV-Vizepräsidentin Vereinsservice, Christine Zenz, geben sich bei "Table Tennis meets Tube 2" die Ehre. Moderatoren vom TV-Sender Pro7 und dem Radiosender EgoFM werden einen Selbstversuch wagen und die eigenen Tischtennis-Fähigkeiten antesten. Weitere Medienvertreter von Radio, TV und Tageszeitungen haben sich angekündigt, um vom Event - welches unter dem Hashtag #TTube18 läuft - zu berichten.

Interessierte Besucher können bei den Zwischenstopps zum Schläger greifen

Bereits am Mittwoch konnten André Pfeiffer und Carsten Matthias die "Turnier-U-Bahn" am Betriebshof in Fröttmaning in Augenschein nehmen (siehe Video), einen letzten Check machen und mit dem Sicherheitspersonal sprechen. Für die 64 Teilnehmer plus Helfer und Medienvertreter/Kamerateams wird es von 15.55 Uhr (Start U-Bahn-Halt Fröttmaning) für volle vier Stunden eine Sonderfahrt geben. An mehreren Haltestellen können aber am Bahnsteig auch Nicht-Teilnehmer den Schläger schwingen. Vorgesehen sind folgende Haltepunkte:

  • 16.25 Uhr Münchner Freiheit
  • 16.44 Uhr Thalkirchen
  • 16.59 Uhr Fürstenried West (WC-Möglichkeit)
  • 17.52 Uhr Olympiazentrum
  • 18.48 Uhr Klinikum Großhadern
Projektleiter André Pfeiffer und BTTV-Geschäftsführer Dr. Carsten Matthias testen die Turnier-Tische (Fotos: F. Leidheiser)
André Pfeiffer im Interview mit Daniel Stock von münchen.tv
...ebenso Carsten Matthias
Katharina Funk von Radio Charivari im Gespräch mit dem BTTV-Geschäftsführer

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayerische Bundesligisten

Kolbermoorer "First Ladys" müssen/dürfen im Play-Off-Viertelfinale nach kleinem Schocker "nachsitzen", 2. und 3. Herren-Bundesliga abgeschlossen, (vertagte) Entscheidungen bei den Unterhaus-Damen