Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Bayerisches Top 10 Jugend, Schüler/innen A und B

Top of the Top: Petros Sampakidis, Sophia Deichert, Luis Kraus, Cathrin Singer, Jakob Schäfer und Anna Ledwoch

Die drei Bestplatzierten in den U18-Klassen v.l. Niclas Reindl (2.), Petros Sampakidis (1.) und Nico Longhino (3.) sowie Lea Fath (2.), Sophia Deichert (1.) und Franziska Brickl (3.). Fotos: Stefan Herold

Packenden Nachwuchs-Spitzensport erlebte - gefeiert mit lautstarken „Choleys“, andererseits auch von so manchem vergossenen Tränchen begleitet - am gestrigen Sonntag die Dreifach-Sporthalle im schwäbischen Burgau, wo unter der souveränen Gastgeberschaft der Vereine TSG Thannhausen und TSV Burgau und der Turnierleitung von Robert Foerster das diesjährige bayerische Top 10-Turnier der männlichen und weiblichen Jugend (U18) sowie der Schüler/innen A (U15) und Schüler/innen B (U13) in Szene ging. Nach rund acht Wettkampf-Stunden standen Petros Sampakidis (Verein: TuS Fürstenfeldbruck, Altersklasse: U18), Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach, U18), Luis Kraus (SV-DJK Kolbermoor, U15), Cathrin Singer (TTV Altenkunstadt, U15), Jakob Schäfer (TSV Bad Königshofen, U13) und Anna Ledwoch (TTC Garching, Schülerinnen U13) als „Winner“ fest. 

Satzverhältnis entscheidet 

Extra-spannend ging es vor allem in den männlichen Konkurrenzen U18 und U15 zu: Bei jeweils identischem Spielverhältnis musste am Ende des Tages das Satzverhältnis über den Turniersieg entscheiden. Bei den ältesten Buben war Sampakidis um nur einen einzigen Satz besser als Niclas Reindl (TSV Neutraubling): Beide brachten es auf  8:1-Siege, Sampakidis auf 26:11-Sätze, Reindl auf 25:11-Sätze. Im direkten Duell, einem der absoluten Turnier-Highlights, hatte Reindl nach kuriosem Verlauf jedoch die Nase vorn: Eine 10:4-Führung (!) im Entscheidungssatz reichte Sampakidis nicht zum Erfolg. Immerhin drei Sätze gaben bei bei den Schülern A bei jeweils 7:2-Siegen den Ausschlag zu Gunsten von Kraus gegenüber Akito Itagaki (TSV Bad Königshofen). 

TSV Bad Königshofen landet Dreifach-Triumph 

 

Itagakis Verein, der TSV Bad Königshofen, avancierte mit vier Podiumsplätzen dennoch zum erfolgreichsten Klub des Top 10. Bei den B-Schülern feierten die aufstrebenden Youngsters des unterfränkischen TTBL-Vereins sogar einen „Clean Sweep": Dicht hinter Schäfer, holten seine Kollegen Konrad Haase und Maximilian Dreher spielgleich die Plätze zwei und drei. 

Hier geht's zu den Ergebnissen und Platzierungen aus Burgau 

Bei den Schülern A holten sich v.l. Akito Itagaki (2.), Luis Kraus (1.) und Martin Knaub (3.) die Spitzenplätze.
Luna Brüller (2.), Cathrin Singer (1.) und Hannah Eschenbecher (3.) schafften es bei den Schülerinnen A aufs Podium.
Der TSV Bad Königshofen feierte bei den Schülern B durch v.l. Konrad Haase (2.), Jakob Schäfer (1.) und Maximilan Dreher (3.) einen Dreifachtriumph.
Bei den Schülerinnen B eroberten Lena Pemler (2.), Anna Ledwoch (1.) und Theresa Faltermaier (3.) die Spitzenplätze.

Aktuelle Beiträge