Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend   Einzelsport Jugend  

Fünf-Länder-Vergleichskampf der Schüler/innen B

Platz zwei macht Bayern happy

Eine tolle Truppe: Das BTTV-Team freut sich beim Fünf-Länder-Vergleichskampf über den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Fotos: Krisztina Toth

Super glücklich war das BTTV-Team über Platz zwei in der Gesamtwertung des Fünf-Länder-Vergleichs der Schüler/innen B (U13), bei dem die fünf größten DTTB-Mitgliedsverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und der Westdeutsche Tischtennis-Verband alljährlich an Pfingsten ihre Kräfte messen. Gastgeber nach Rotationsprinzip war in diesem Jahr der Hessische Tischtennis-Verband, der den Bewerb in Niedernhausen im Taunus ausrichtete. „Platz zwei hinter Ba-Wü ist ein prima Resultat, mit dem wir in diesem Jahr nicht unbedingt rechnen konnten“, fand nicht nur Verbandstrainer Cornel Borsos. 

Luis Kraus avanciert zu Bayerns "Man of the tournament"

Maximale Punktzahl spielte im Modus „Jeder gegen Jeden“ das von Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor) angeführte B2-Schülerteam ein, das trotz einer 2:4-Niederlage gegen Baden-Württemberg den Turniersieg feiern konnte. Platz 2 erreichten die B1-Schüler, für die beiden weiblichen BTTV-Teams war der jeweils dritte Rang ein gutes Ergebnis. 

Auch in den Einzelwettbewerben, die nicht in die Gesamtwertung einflossen, sorgte Luis Kraus für das bayerische Spitzenergebnis: Platz 1 bei den B2-Schülern! Im Finale besiegte der Kolbermoorer den Baden-Württemberger Kevin Fu recht souverän mit 3:0. Zuvor hatte der kesse Blondschopf die eine oder andere kritische Situation (u.a. einen 0:2-Satzrückstand im Vorrunden-Spiel gegen Noah Hersel/WTTV) mit Bravour gemeistert. Chapeau! Für zwei weitere weißblaue Stockerlplätze sorgten Akito Itagaki (TSV Bad Königshofen), der sich bei den B1-Schülern dank einer gewaltigen Leistungssteigerung gegenüber dem Teamwettbewerb den zweiten Platz sicherte, sowie B1-Schülerin Sophia Zahradnik (TV Glück-Auf Wackersdorf), die bis ins Halbfinale vordrang. 

Betragen: Sehr gut! 

Note 1 gab es von Borsos für`s Betragen: „Wir hatten hier eine ganz liebe und pflegeleichte Truppe: Die Jungs und Mädels kamen immer pünktlich zu den vereinbarten Treffpunkten, haben - was wir leider auch anders kennen - nie irgendwelchen Müll auf der Tribüne hinterlassen, usw.. Super, ich hoffe das bleibt so!“ 

Hier geht`s zu den Ergebnissen 

Das BTTV-Aufgebot im Überblick:

Schüler B1: Akito Itagaki (TSV Bad Königshofen), Max Keller (TSV Unterlauter), Leo Ruffing (TSV Tutzing), Tobias Schuhmacher (Post SV Nürnberg);

Schüler B2: Robin Bort (TV Hilpoltstein), David Fischer (FC Adler 1919 Weidhausen), Konrad Haase (TSV Bad Königshofen), Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor) 

Schülerinnen B1: Lea-Marie Schultz (TSV 1862 Schillingsfürst), Sophia Zahradnik (TV Glück-Auf Wackersdorf); Chiara Haser (TV Boos; Ersatz für Luna Brüller/TSG Thannhausen, die ihre Teilnahme kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste)

Schülerinnen B2: Theresa Faltermeier (TSV Erding), Emily Jost (SV Helfendorf), Emilia Karg (TTC 70 Bruckberg), Anna Ledwoch (TTC Garching)

Luis Kraus (2. v.l.) führte das B2-Schülerteam zum Turniersieg und war auch im Einzelbewerb nicht zu bezwingen.
Akito Itagaki (1. v.l.) erreichte im Einzelwettbewerb der B1-Schüler das Finale.
Sophia Zahradnik (Erste v.r.) schaffte es bei den B1-Schülerinnen bis ins Halbfinale.

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Folge 2: Schnitt, Schnitt, hurra!

Gastblog von 3T Table Tennis Training bis zu den Ferien immer dienstags auf der BTTV-Webseite / Teil 2 mit Schnitt-Variationen beim Aufschlag