Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

DTTB Talent Cup in Düsseldorf

Theresa Faltermaier holt Bronze

Theresa Faltermaier schaffte den Sprung aufs Siegertreppchen. Fotos: Manuel Hoffmann

Zum Sichtungsprogramm des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) gehört neben zahlreichen Lehrgängen seit einigen Jahren auch der sogenannte DTTB Talent Cup im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf, der bei Jungen und Mädchen als Einzelturnier mit je 24 Teilnehmern in zwei Altersklassen ausgetragen wird: Bei der Ausgabe 2018 vergangenes Wochenende bildeten die Toptalente des Geburtsjahrgangs 2007 die ältere Altersklasse, alle 2008 und später geborenen die jüngere Altersklasse.  

Theresa Faltermaier auf dem Treppchen

Jüngster im Bunde des elfköpfigen BTTV-Aufgebots war als „2010er Jahrgang“ das Hilpoltsteiner Multisporttalent Simon Weber. Der Bayerische mini-meister des vergangenen Jahres schlug sich gegen die überwiegend deutlich ältere Konkurrenz hervorragend und erzielte mit drei Siegen und Platz 19 ein sehr beachtliches Ergebnis. Im Vergleich fast schon „erfahren“ ist 2008er-Rohdiamant Theresa Faltermaier, die als Drittplatzierte bei den jüngeren Mädchen erwartungsgemäß für das bayerische Spitzenergebnis sorgte.  

Erfahrung wichtiger als Ergebnisse 

Auch die weiteren BTTV-Platzierungen (s.u.) stellten die mitgereisten BTTV-Verbandstrainer Cornel Borsos und Manuel Hoffmann zufrieden: „Die Resultate entsprechen dem, was wir erwarten durften. Mit absoluten Top-Platzierungen konnten wir - abgesehen von Theresa - vor allem bei den Jungs in diesem Jahr nicht rechnen. Hier ist uns die Konkurrenz aus anderen Bundesländern derzeit schon (noch) etwas voraus. Aber die Jungs und Mädchen haben ihr Bestes gegeben, ruhig und konzentriert stets um jeden Ball gekämpft und sich auch abseits der Platte vorbildlich verhalten. Die reinen Ergebnisse sind bei diesem Turnier aber ohnehin nicht ganz so wichtig, es geht auch nicht um TTR-Punkte. Was in erster Linie zählt, ist das Sammeln wertvoller Erfahrung auf nationalem Spitzenniveau.“ 

Todesfall überschattet den Talent Cup

Überschattet wurde das Turnier vom tragischen Tod des Pfälzer Trainers Ralf Weber. Mit ihm verliert TT-Deutschland einen allseits beliebten TT-Enthusiasten mit Herz, Kompetenz und Humor. 

 

Die BTTV-Platzierungen im Überblick:3.PlatzTheresa Faltermaier (TSV Erding, Schülerinnen 2008 und jünger), 8.Lili-Sara Popp (SB Versbach, Schülerinnen 2007), 10.Anna Ledwoch (TTC Garching, Schülerinnen 2007),   10.Katharina Mayer (SV-DJK Kolbermoor, Schülerinnen 2008 und jünger), 11.David Bruns (TSV 1847 Weilheim, Schüler 2008 und jünger), 15. Raphael Aicher (FC Bayern München, Schüler 2007),15. Sophie Schirm (TSV 1860 Bad Rodach, Schülerinnen 2007), 15. Svenja  Schirm (TSV 1860 Bad Rodach, Schülerinnen 2008 und jünger), 16. Elina Meyer (TSV Unterlauter, Schülerinnen 2008 und jünger), 19. Simon Weber (TV Hilpoltstein, Schüler 2008 und jünger), 21. Jakob Weber (TV Hilpoltstein, 2007) 

Alle Ergebnisse sind im Downloadbereich abrufbar 

Die große BTTV-Delegation beim Talent Cup in Düsseldorf.
Gute Laune bei den Mädels.
Ein Eis als Belohnung für eine gute Leistung.
Stolz darauf, das BTTV-Trikot zu tragen: Die Weber-Brüder aus Hilpoltstein.

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Folge 2: Schnitt, Schnitt, hurra!

Gastblog von 3T Table Tennis Training bis zu den Ferien immer dienstags auf der BTTV-Webseite / Teil 2 mit Schnitt-Variationen beim Aufschlag