Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Torsten Küneth: Ein echter Tausendsassa

Mathematiker, TT-Schiedsrichter, … und Krimiautor

Tausendsassa Torsten Küneth mit einem Exemplar seines dritten Kriminalromans. Foto: Florian Leidheiser

Ein Tag im Leben dieses Multitalents hat auch nur 24 Stunden? Das ist wirklich kaum zu glauben: Als promovierter Mathematiker arbeitet er hauptberuflich in München für einen großen Versicherungskonzern, ist nebenbei einer der international renommiertesten Tischtennis-Schiedsrichter Deutschlands, als solcher seit 2013 sogar Mitglied im Materialkomitee des TT-Weltverbandes ITTF, geht als aktiver TT-Spieler für den FT München-Blumenau auf Punktejagd, ist passionierter Rennrad-Fahrer respektive „Bergziege auf zwei Rädern“, verheiratet und - man höre und staune - seit ein paar Jahren auch ein recht erfolgreicher Krimiautor. Die Rede ist von Dr. Torsten Küneth alias Torsten von Wurlitz. Unter diesem Pseudonym hat der 48-jährige Wahl-Weilheimer bereits drei Romane des anhaltend beliebten Genres „Regionalkrimi“ veröffentlicht: Anno 2014 debütierten Küneth und sein Chef-Ermittler Kommissar Wunderlich mit dem Roman „Flussperlmuschel“, es folgten in kurzen Abständen die Titel „Kartoffeldenkmal“ und „Blutbräu“. Küneths vierter Streich wird noch in diesem Jahr folgen, den Titel „Wunderlichs kriminelles Rehau“ tragen, diesmal allerdings kein Roman sein, sondern eine Sammlung von drei kriminellen Kurzgeschichten. Allen Titeln gemeinsam: Sie spielen hauptsächlich in der oberfränkischen Kleinstadt Rehau im Landkreis Hof, in der Küneth anno 1970 geboren wurde und seine Kindheit und Jugend verbrachte ehe ihn Studium, Promotion und Beruf in den bayerischen Süden verschlugen. 

In der BTTV-Geschäftsstelle haben Küneths „Reh-Gionalkrimis“ bereits viele Fans gewonnen: Lesen lohnt und amüsiert ungemein - erst recht, wenn man den Autor kennt!

Nähere Infos u.a. über Bezugsquellen bietet die Website von Torsten Küneth und seiner ebenso vielseitig begabten Gattin Isabel Radeloff unter der Adresse http://www.kuenethradeloff.de 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Rückkehr nach 1231 Tagen mit einem Derby

TSV Schwabhausen trifft zum Bundesliga-Auftakt am Samstag auf den SV DJK Kolbermoor / Aktion: Größter Verein gewinnt Training