Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Top 48 Bundesranglistenturnier Mädchen/Jungen in Biberach

Kurze Anreise/Realistische Quali-Chancen für alle BTTV-Starter

Daniel Rinderer gehört in Biberach zum engsten Favoritenkreis. Foto: Erik Thomas

Das Top 48 Bundesranglistenturnier der Schüler/innen (U15) bescherte der BTTV-Delegation vor zwei Wochen eine im nationalen Maßstab extrem weite Zugreise bis nach Norderstedt bei Hamburg und zurück, der Weg zum Äquivalent der Mädchen und Jungen U18 ist an diesem Wochenende (3./4. November) zum Glück bedeutend kürzer: Der baden-württembergische Austragungsort, die Wilhelm-Leger-Halle in Biberach an der Riss im nördlichen Oberschwaben, ist nur einen Katzensprung von der Grenze zu Bayern entfernt. 

Vier bayerische Madeln und acht Buben treten dort ab morgen um 9 Uhr den sportlichen Wettstreit um gute Platzierungen sowie die Qualifikation für das Top 24 am 24./25. November im bayerischen Dillingen (BTTV-Bezirk Schwaben Nord) an. Um sich für Dillingen zu qualifizieren, ist eine Platzierung unter den besten 20 nötig. Ein Resultat, das Verbandstrainer Cornel Borsos allen BTTV-Startern zutraut. „Von der Spielstärke her, sehe ich bei diesem Turnier - was wir selten haben - wirklich alle unsere Mädchen und Jungen realistischerweise in der Lage, die Qualifikation zu schaffen. Natürlich haben einige eine etwas höhere Wahrscheinlichkeit, während andere schon ein Sahnewochenende erwischen müssen, aber machbar ist es für alle. Ich würde mich aber schon freuen freuen, wenn mehr als die Hälfte der Spielerinnen und Spieler unseres 12er-Aufgebots ein Ticket für Dillingen buchen würde.“

Vom Top 48 „freigestellt“ sind aus dem weißblauen Lager Franziska Schreiner (TV Hofstetten) und Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen). „Franzi steigt erst beim Top 12-Bundesranglistenfinale ein, Laura nach aktuellen Stand beim Top 24.“ 

Die Vorrunde beim Top 48 wird bei Mädchen wie Jungen in je acht Gruppen à sechs Spieler/innen ausgetragen. Die Gruppenersten und -zweiten spielen ab Samstagabend via Zwischen- und Endrunde die Plätze eins bis 16 aus, um die Ränge 17-32 wettstreiten die Gruppendritten und -vierten und für alle, die ihre Gruppe auf dem fünften oder sechsten Rang beenden, ist maximal noch Platz 33 möglich.

Das BTTV-Aufgebot beim Top 48 der Mädchen und Jungen in Biberach

Mädchen: Emma Bruch (TSV Schwabhausen), Milena Burandt (DJK Ettmannsdorf), Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach), Lea Fath (TV 1921 Hofstetten)

Jungen: Sebastian Hegenberger (TV 1879 Hilpoltstein), Mike Hollo (TuS Fürstenfeldbruck), Hannes Hörmann (TV 1879 Hilpoltstein), Nico Longhino (FC Bayern München), Niclas Reindl (TSV Neutraubling), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Petros Sampakidis (TuS Fürstenfeldbruck), Felix Wetzel (FC Bayern München) 

Weitere Infos zum Turnier (Ausschreibung, Zeitplan, Teilnehmer etc.)

Zum Ergebnisservice via MKTT online 

Aktuelle Beiträge

Bavarian TT-Race

Novum: Race-Turnier im Autohaus

Peugeot-Niederlassung München und BTTV veranstalten Event am Welt-Tischtennis-Tag (6. April)