Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   TT-Zentrum München  

Bronze für Laura Tiefenbrunner im Doppel und für das Jungen-Team

Bayerisches Sextett sammelt bei den Ungarn Open internationale Erfahrung auch gegen Chinas Talente

Laura Tiefenbrunner (rechts) gewann mit ihrer ungarischen Partnerin die Doppel-Konkurrenz (Foto: ITTF)

Sechs Nachwuchs-Nationalspieler aus dem BTTV (Laura Tiefenbrunner, Franzi Schreiner, Felix Wetzel, Daniel Rinderer, Mike Hollo, Naomi Pranjkovic) waren kürzlich für Deutschland bei den Hungarian Junior and Cadet Open in Szombathely am Start. Das internationale Turnier war stark besetzt, auch die Tischtennis-Weltmacht China schickte mehrere Talente nach Ungarn, die letztlich fast alle Titel abräumten.

Aus bayerischer Sicht gab es zwei Medaillen und viele wertvolle Erfahrungen auf internationalem Niveau und gegen asiatische Cracks. Mit ihrer ungarischen Doppelpartnerin Fanni Harasztovich erreichte Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen) das Siegerpodest. Das Duo unterlag erst im Halbfinale den Chinesinnen Li Yuqi/Yang Yiyun im Entscheidungssatz.

Eine weitere Bronzemedaille gewann das deutsche Jungen-Team, zu dem Felix Wetzel und Daniel Rinderer (beide Bayern München) gehörten. Im Halbfinale gab es eine 1:3-Niederlage gegen Russland. Im Einzel schieden Wetzel und Rinderer jeweils in der Runde der letzten 64 gegen zwei japanische Spiele aus, wobei Rinderer gegen den späteren Dritten Kashiwa erst in sieben Sätzen unterlag. 

Bei den Schülern drang Mike Hollo (TuS Fürstenfeldbruck) in das Viertelfinale vor, wo er dem späteren Sieger Huang Youzheng aus China erst im Entscheidungssatz mit 9:11 unterlag. Im Team-Wettbewerb traf Deutschland schon im Viertelfinale auf China. Hier sorgte Hollo durch ein 3:2 über Lin Shidong für den Ehrenpunkt des DTTB-Teams.

Taiwan bedeutete die Endstation in der Runde der besten Acht für die Schülerinnen, die immerhin durch Naomi Pranjkovic vom SV DJK Kolbermoor gegen Tsai Pei-Rung den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erreichten. Im Einzel zog Pranjkovic in die Runde der besten Sechzehn ein, musste jedoch der Chinesin Yang Yiyun zu einem 3:0-Erfolg gratulieren.

Direkt nach den Ungarn Open ging es für die Nachwuchs-Nationalspieler weiter zu einem DTTB-Lehrgang in Düsseldorf. Für Schreiner, Tiefenbrunner und Rinderer stehen im Dezember noch die Jugend-Weltmeisterschaften in Australien an.

Alle Ergebnisse der Hungarian Junior and Cadet Open

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Happy und überrascht

Der TV Hilpoltstein wird mit dem "Grünen Band" und 5000 Euro für die Vereinskasse prämiert