Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

»Wir werden eine vorzeigbare Veranstaltung hinbekommen«

Martin Lodner, Abteilungsleiter des TV Dillingen, spricht im Interview über die 72. Bayerischen Meisterschaften am kommenden Wochenende

Martin Lodner (Foto: privat)

Martin Lodner ist seit Dezember 2002 Abteilungsleiter beim TV 1862 Dillingen. Der schwäbische Verein – von der Zahl der Mannschaften (19) einer der größten im BTTV, sprang kurzfristig als Durchführer für die 72. Bayerischen Meisterschaften am kommenden Wochenende ein. Im Interview spricht Lodner über die kurze Vorbereitungszeit und erzählt, wie im Verein ein kleiner Boom ausgelöst wurde.

Nach vier Jahren Ingolstadt und SV Buxheim hat es sich als schwierig gestaltet, einen Durchführer für die Bayerischen Meisterschaften 2019 zu finden. Wie kam es dazu, dass ihr Gastgeber der 72. Auflage seid?
Lodner:
Wir hätten die „Bayerischen“ nach den Deutschen Seniorenmeisterschaften und dem DTTB Top 24 der Jugend/Schüler im vergangenen Jahr eigentlich nicht ausgerichtet. Dass wir in die Bresche gesprungen sind, tun wir in erster Linie für die Sportart und den Verband. Es wäre sicherlich keine gute Außendarstellung, wenn die Bayerischen Meisterschaften ausfielen. Nach einer internen Abstimmung haben wir uns entschlossen, als Durchführer einzuspringen.

Dillingen ist erfahren in der Turnier-Durchführung, für die Bayerischen Meisterschaften hattet ihr allerdings wenig Zeit. Seid ihr gerüstet?
Lodner: Ende November haben wir die Zusage gegeben. Dann muss man die Zeit um Weihnachten und Silvester sowie die erste Januar-Woche abziehen, wo nicht viel passiert und möglich ist. Letztendlich haben wir drei Wochen Zeit für die Vorbereitungen. Das ist für so eine Veranstaltung nicht viel. Wir mussten leider auf ein paar Dinge verzichten, ich hätte zum Beispiel gerne wieder bei der Verpflegung eine Leinwand für Spiel-Übertragungen aus der Halle aufgestellt – ähnlich wie beim DTTB Top 24. So etwas war in der Kürze der Zeit nicht zu machen. Ich denke trotzdem, wir werden eine vorzeigbare Veranstaltung hinbekommen, sicher nicht die beste aller Zeiten, aber eine, die den Bayerischen Meisterschaften würdig ist. Wir nehmen solche Turniere sehr ernst und sind nicht darauf aus, ein paar Euro zu machen. Bei der Veranstaltung bleibt ohnehin nicht viel hängen, dafür ist sie sehr medienwirksam. Wir hoffen auf viele Zuschauer, damit die Atmosphäre einer Bayerischen würdig ist.

Wie viele Helfer werden an dem Wochenende im Einsatz sein?
Lodner:
Wir werden an dem Wochenende ca. 50 Helfer/innen haben. Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften waren es 90.

Ihr habt für die Organisation der Deutschen Seniorenmeisterschaften und für das DTTB Top 24 bundesweit sehr viel Lob erhalten. Spornt euch das zusätzlich an?
Lodner: Wenn es eine gute Veranstaltung wird, dann profitieren alle davon. Ein gutes Turnier trägt auch zu einem positiven Gemeinschaftsgefüge im eigenen Verein bei und motiviert für die Zukunft. Es ist schön, den Leuten Verantwortung zu übertragen und zu sehen, dass das wunderbar klappt. Wir legen bei uns im Verein ohnehin sehr viel Wert auf gesellschaftliche Dinge. Drei, vier Ausflüge – teilweise außerhalb des Tischtennis – sind bei uns pro Saison fest eingeplant. Im Sommer gibt es ein großes Fest, das für alle Mitglieder kostenlos ist. Das gesellschaftliche macht bei uns einfach viel aus.

Ist diese Tatsache auch ein Schlüssel für den kleinen Boom, der beim TV Dillingen herrscht?
Lodner: In meinen Augen ja. Um die Jahrtausendwende war der Verein fast tot. Mittlerweile sind wir der zweitgrößte Verein in Bayern, was die Anzahl der Mannschaften angeht. Wir haben ca. 130 Mitglieder, neun Herren-, zwei Damen- und acht Nachwuchsteams. Dazu haben wir eine sehr junge Altersstruktur und das Untereinander passt. Da geht die erste Mannschaft auch mit der neunten Mannschaft in die Kneipe.

Vielen Dank für das Gespräch!

Sämtliche Informationen, Teilnehmer- und Setzlisten zu den 72. Bayerischen Meisterschaften finden Sie im click-TT-Turnierkalender

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Happy und überrascht

Der TV Hilpoltstein wird mit dem "Grünen Band" und 5000 Euro für die Vereinskasse prämiert

Mannschaftssport Erwachsene

Da waren`s nur noch zwei

Bundesligaprogramm auf Unterfrankenderby Hofstetten vs. Wombach und Auswärtseinsatz von Kolbermoors II beschränkt