Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Abstiegskracher in Passau und Hilpoltstein

Alle Bundesliga-Matches mit bayerischer Beteiligung im Überblick

Pilot Dennis Dickhardt strampelt mit dem TV Hipoltstein gegen den Absturz aus der 2. Bundesliga. Foto: Erik Thomas

Die TT-Bundesligen geizen auch an diesem Wochenende (30./31. März) nicht mit reizvollen Begegnungen: Besonders spannend wird es erneut vor allem in der 2. Herren-Bundesliga, wo der knallharte Abstiegskampf mit doppelter BTTV-Beteiligung in seine nächste und vorletzte Runde geht. Neckarsulm steht bereits als Tabellenletzter und erster Absteiger fest, doch vier Vereine müssen noch bangen vorletzter Neunter und damit zweiter Absteiger zu werden. Und diese vier Teams spielen am vorletzten Spieltag allesamt untereinander: Der TTC Fortuna Passau (7. Platz, 13:19 Punkte, -14 Spiele) empfängt am morgigen Samstag den aktuellen Tabellenvorletzten Fulda-Maberzell II (9.,12:20, -13) und Hilpoltstein (8.,12:20, -9) misst sich 24 Stunden später mit Hamm (6.,13:19, -6). 

Alle BuLi-Spiele mit bayerischer Beteiligung im Überblick: 

Samstag, 30. März:

  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Fortuna Passau - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TuS Fürstenfeldbruck - TTC Bietigheim-Bissingen
  • 15:30 Uhr, 2. BuLi Damen: ATSV Saarbrücken - TSV Schwabhausen
  • 16:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TTC Langweid - BSC Rapid Chemnitz II
  • 17:30 Uhr, 3. BuLi Herren: Post SV Mühlhausen II - DJK SpVgg Effeltrich
  • 19:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TSV Schwabhausen II - DJK Offenburg

Sonntag, 31. März:

  • 11:00 Uhr, 3. BuLi Damen: SV DJK Kolbermoor II - BSC Rapid Chemnitz II
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TV 1879 Hilpoltstein - TTC GW Bad Hamm
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Damen: ESV Weil - TSV Schwabhausen
  • 15:00 Uhr, 3. BuLi Herren: SV SR Hohenstein-Ernstthal - TTC Wohlbach 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

TT-Oberhäuser arbeiten im Akkord

Neu-Ulm, Bad Königshofen und Schwabhausen vor Mehrfachschichten im harten Wettstreit um die Playoffs, Kolbermoor kann Tabellenführung erobern