Zum Inhalt springen

Bavarian TT-Race  

Im Video: Ying Zhao gewinnt Race-Turnier im Autohaus

Zum Welt-Tischtennis-Tag am 6. April war die Peugeot-Niederlassung München Gastgeber einer besonderen Premiere

Das Race-Turnier bei Peugeot München im Video

Ein Race-Turnier im Autohaus - das hat es noch nie gegeben. Zum Welt-Tischtennis-Tag, am vergangenen Samstag, hatten sich der BTTV und Partner Peugeot genau das überlegt. 15 Teilnehmer spielten an acht Tischen, die in der Peugeot-Niederlassung München aufgebaut waren und zwischen glänzenden Boliden (Beschädigt wurde zum Glück keiner ;-)) standen, den Sieger aus. Zwischendurch kamen immer mal Kunden rein und staunten nicht schlecht. Die meisten Automodelle musste sich die Kundschaft aber draußen anschauen, weil drinnen ob der acht Tische weniger Platz war.

Frauen dominieren im Autohaus

Beim Turnier an sich dominierten die Frauen: Ying Zhao vom TSV Milbertshofen setzte sich ungeschlagen durch, musste aber gegen die Zweitplatzierte Elena Gileles (TSV Maccabi München) in einem sehenswerten Match auf dem "Centre Court" im Foyer über die volle Distanz gehen.

Der TTC 1992 München stellte mit sieben Spielern die meisten Teilnehmer. "Wir spielen sehr, sehr viele Races, werden auch selbst wieder welche austragen und können das nur empfehlen. Wir konnten alle dazu begeistern, dass sie hier mitspielen. Es war etwas Besonderes und der Spaß stand im Vordergrund", sagte TTC-Abteilungsleiter Thomas Lakota. Aus seinem Club stammt auch Erwin Walter, mit 84 Jahren der älteste Teilnehmer im Autohaus. An neun Senioren-Europameisterschaften hat Walter in seiner über 50 Jahre andauernden Tischtennis-Laufbahn teilgenommen. "Einmal habe ich Silber in der Trostrunde gewonnen, das war mein größter Erfolg", erzählt er. 

Turnier spielen und parallel Reifen wechseln lassen

Begeistert vom Race in besonderer Umgebung zeigte sich auch Stefan Mollerus (TTC 1992 München) - und dies aus mehreren Gründen. Mollerus ließ sich während des Turniers die Reifen an seinem Auto wechseln, Peugeot hatte den Teilnehmern ein besonders günstiges Angebot gemacht. Außerdem gewann Mollerus auch noch ein Schätzspiel, bei dem die Anzahl von TT-Bällen in einem Gefäß geraten werden musste. Mollerus war am dichtesten dran und erhielt eine original Peugeot-Pfeffermühle. Der heutige Autobauer hatte in seinen Anfangzeiten Mahlwerke produziert. "Wenn Sie wissen wollen, ob Sie in einem guten Restaurant sind, dann schauen Sie sich die Pfeffermühle an. Wenn da Peugeot drauf steht, dann ist es ein gutes Restaurant", sagte Stefan Gruber von der PSA Retail GmbH, der Mollerus die Pfeffermühle überreichte. "Es war eine wunderbare Sache, eine ausgefallene Idee und ein ganz anderer Style. Kombiniert noch mit dem Angebot von Peugeot, die Reifen wechseln zu lassen. Das habe ich auch gleich angenommen", sagte der Beschenkte. Grund zur Freude hatte auch Teilnehmer Leonid Gileles, der bei der Verlosung ein Wochenende mit einem Peugeot 508 gewann.

"Mal einen anderen Weg eingeschlagen"

Peugeot-Mann Stefan Gruber, Sohn des bekannten, früheren BTTV-Präsidenten und -Ehrenpräsidenten Rudolf Gruber, zeigte sich erfreut über die Race-Premiere im Autohaus. "Es war mal was Neues und aus unserer Sicht eine gelungene Veranstaltung. Wir haben mal einen anderen Weg eingeschlagen. Uns hat es Spaß gemacht, meinen Kollegen hat es Spaß gemacht, und wenn ich in die Augen der Spieler schaue, dann gehe ich davon aus, dass das Event ein toller Erfolg war und wir das auch durchaus mal wieder machen", betonte Gruber. "Ich bin stolz, der Sohn von dem Rudolf Gruber zu sein, von daher ist Tischtennis aus meiner Vergangenheit und meiner Gegenwart nicht wegzudenken."

Das Race-Turnier bei Peugeot München war auch der Startschuss für die Partnerschaft zwischen der PSA Retail GmbH/Niederlassung München und dem BTTV im Zuge der Turnierserie „Bavarian TT-Race“. Die „PSA Retail GmbH“ wird unter anderem auf den digitalen Kanälen des BTTV bzw. der Turnierserie für seine Produkte werben und den Tischtennisspielerinnen und -Spielern in Bayern insbesondere Angebote zum „Flatrate-Leasing“ präsentieren. 

Zu den Race-Ergebnissen

Zu den Flatrate-Angeboten von Peugeot

Zu den Flatrate-Angeboten von Peugeot
Ying Zhao vom TSV Milbertshofen gewann das Race im Autohaus mit 6:0-Siegen. (Alle Fotos: Nils Rack)
Gruppenbild mit Teilnehmern und Peugeot-Mitarbeitern
Weltpremiere: Ein Race-Turnier im Autohaus
Jede Ecke des Autohauses wurde genutzt
Souveräne Turnierleitung durch Robert Foerster
15 Teilnehmer spielten den Sieger aus
Thomas Lakota, Abteilungsleiter des TTC 1992 München
Interview mit Teilnehmer Erwin Walter, mit 84 der Älteste
Erwin Walter nahm an 9 Senioren-EMs teil
Peugeot-Mann Stefan Gruber versuchte sich mit dem kleinen Schläger
Elena Gileles landete auf Platz zwei und lieferte der Siegerin einen harten Kampf
Entspannte Race-Atmosphäre
Roman, Radu-Dan wurde Dritter
Stefan Gruber von Peugeot überreicht Stefan Mollerus eine Peugeot-Pfeffermühle. Mollerus war bei einem Schätzspiel der Beste gewesen
Ein Wochenende Peugeot fahren kann demnächst Leonid Gileles. Er wurde bei der Verlosung gezogen

Aktuelle Beiträge