Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Mit zwei Niederlagen in die Sommerpause verabschiedet

Feldkirchens TT-Damen müssen sich sowohl Ottobrunn 1:8 wie auch Bobingen 4:8 geschlagen geben

Antonia Eichner sprang im zweiten Heimspiel kurzfristig ein, blieb aber ohne Punkt. Foto: Erlich

Feldkirchen – Die Verbandsoberliga-Tischtennisdamen des TV Feldkirchen haben sich mit zwei Heimspielniederlagen in die Sommerpause verabschiedet.

In der Begegnung gegen den TSV Ottobrunn, die man mit 1:8 verlor, traf Feldkirchens Quartett auf einen Gegner, der zwar den Relegationsplatz nicht mehr verlassen konnte, aber aufspielte, als ginge es um die Meisterschaft. Die Folge war ein 0:4 Rückstand, bei dem nur das Duo Ahlbrecht/Weidinger gegen die Paarung Kaffl/John in den Entscheidungssatz kam, diesen aber mit 6:11 verlor. Zumindest Karina Krischke sorgte dafür, dass man zumindest zum Ehrenpunkt kam. Gegen Sabine Vaas zeigte sie eine sehr engagierte Leistung und gewann verdient in vier Sätzen. In der Folge gaben aber die Gäste wieder den Ton an.
Für den TV Feldkirchen punktete:
Doppel: Fehlanzeige;
Einzel: Krischke (1).

Wenige Stunden später musste man sich auch dem SSV Bobingen geschlagen geben. Bei der 4:8 Niederlage zeigte man allerdings sehr gutes Tischtennis und hätte einen Punkt verdient gehabt. Die Begegnung verlief bis zum 3:3 ausgeglichen und auch im zweiten Einzeldurchgang konnte sich zunächst keines der beiden Teams einen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Der Knackpunkt kam, als Steffi Stahn gegen Melanie Heiß nach einer 2:1 Satzführung den fünften Durchgang mit 3:11 verlor und die Gastgeber mit 4:5 in Rückstand gerieten. Von da an blieben alle Versuche wirkungslos, so dass den Gästen noch drei Punkte gelangen.
Für den TV Feldkirchen punkteten:

Doppel: Krischke/Stahn (1);
Einzel: Krischke (2), Gschwendtner (1).

Bericht und Foto: Gerhard Erlich

Aktuelle Beiträge