Zum Inhalt springen

"Wir können stolz auf unser Team sein"

DM der Jugend: Bayern holt viermal Bronze und zeigt breite Brust

Die bayerischen Medaillengewinner v.l.: Franziska Schreiner, Hannes Hörmann, Mike Hollo, Daniel Rinderer und Laura Tiefenbrunner. Fotos: Krisztina Toth

Bei den Deutschen Meisterschaften der Mädchen und Jungen U18 in Wiesbaden haben bayerische Nachwuchsasse in allen vier Konkurrenzen den Sprung aufs Podium geschafft: Jeweils Bronze holten im Einzel Mike Hollo und Franziska Schreiner, die sich im Halbfinale den späteren Siegern Kay Stumper bzw. Sophia Klee geschlagen geben mussten, sowie im Doppel die Kombinationen Daniel Rinderer/Hannes Hörmann und Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner. 

Verbandstrainer Cornel Borsos freute sich aber vor allem über die Breite der bayerischen Brust an der (erweiterten) nationalen Spitze: „Wir wären natürlich schon gerne auch im Finale vertreten gewesen, wozu vor allem in den beiden Doppeln auch eine gute Chance bestand, aber es hat nicht sollen sein. Dennoch können wir insgesamt sehr zufrieden und stolz auf unser Team sein. Ausgezeichnet war unsere Präsenz in Achtel- und Viertelfinale speziell im Jungen-Einzel. Hier waren wir im Achtelfinale mit sieben, im Viertelfinale mit drei Spielern ganz stark vertreten.“ Den Vorstoß unter die besten Acht schafften neben Hollo auch die beiden Hilpoltsteiner Hannes Hörmann und Sebastian Hegenberger, bis unter die besten 16 kamen außerdem Daniel Rinderer, Nico Longhino, Tom Schweiger und Petros Sampakidis. Bei den Mädchen stellte der BTTV mit Schreiner, Sophia Deichert, Laura Tiefenbrunner und Naomi Pranjkovic immerhin ein Viertel der Achtelfinalistinnen. Weiter ging es allerdings nur für Schreiner. 

Ein dickes Lob gab es von Borsos auch für den hessischen Turniergastgeber: „Wir waren vor drei Jahren anlässlich des Top 24 schon einmal hier in Wiesbaden und von der recht neuen Halle ebenso wie der Organisation schwer begeistert. Diesmal war es nicht anders. Wir kommen gerne wieder.“

Alle Ergebnisse unter https://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=4c4cef13 

Das BTTV-Aufgebot im Überblick:

Jungen: Matthias Danzer (TV Hilpoltstein), Sebastian Hegenberger (TV Hilpoltstein), Mike Hollo (TuS Fürstenfeldbruck), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Nico Longhino (FC Bayern München), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Petros Sampakidis (TuS Fürstenfeldbruck), Tom Schweiger (DJK Altdorf). 

Mädchen: Franziska Brickl (DJK Ettmannsdorf), Emma Bruch (TSV Schwabhausen), Milena Burandt (DJK Ettmannsdorf), Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach), Lea Fath (TV Hofstetten), Marlene Gruber (TSV Schwabhausen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Franziska Schreiner (TV Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen).

Siegerehrung im Mädchen-Doppel mit Laura Tiefenbrunner und Franzi Schreiner im schwarzen BTTV-Anzug.
Daniel Rinderer und Hannes Hörmann drangen im Jungen-Doppel bis ins Halbfinale vor.
Auch im Einzel gabs für Franzi Schreiner die Bronzemedaille.
Noch U15-Schüler und schon DM-Dritter bei den U18 Jungen: Mike Hollo.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic