Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Reizvolle Derbys versprechen Spannung

Bundesliga-Programm aus bayerischer Sicht / Bad Königshofen-Ulm und Effeltrich-Versbach

Effeltrichs Kapitän Alex Rattasepp (Foto: Verein)

Die Bundesligen nehmen jetzt richtig Fahrt auf. Am Wochenende gibt es aus bayerischer Sicht ein pickepackevolles Programm - und einige Schmankerl. 

Im Blickpunkt steht unter anderem das Drittliga-Derby zwischen Effeltrich und Versbach am Samstag, 17 Uhr. Aufsteiger Versbach ist mit einem feinen Sieg (6:1 über Grünwettersbach II) in die Saison gestartet, für die "Gambler" aus Effeltrich ist es die erste Partie in der Saison. Gespannt darf man sein, wie sich bei Effeltrich der Nachfolger von Publikumsliebling Martin Jaslovsky (ging zu Bad Königshofen II) schlägt, der junge Ägypter Aly Ghallab, letztjähriger U-21-Afrikameister. Am Tag nach dem bayerischen Drittliga-Derby möchte Versbach noch in Weinheim bestehen.

Ein weiteres bayerisches Derby gibt es im Oberhaus, wo der neugegründete Wild-Card-Club TTC Neu-Ulm seine Visitenkarte beim TSV Bad Königshofen abgibt. Vieles deutet auf eine spannende Partie hin, Ulm ist nach dem ersten TTBL-Erfolg über Saarbrücken im Aufwind, bei den Gastgebern fehlt offenbar weiterhin Lokalmatador Kilian Ort verletzungsbedingt (erneut kommt Filip Zeljko zum Einsatz). Unabhängig vom Ausgang wird es wieder ein großes Event in der ShakehandsArena geben, u. a. mit einem Gewinnspiel, bei dem als Preise ein Smartphone, Trikots und eine Trainingseinheit mit TSV Cheftrainer Itagaki zu gewinnen sind. Der Bayerische Rundfunk plant ein Kamerateam nach Unterfranken zu schicken. Das TTBL-Derby können Sie via Sportdeutschland.TV live anschauen.

Zum Livestream

In der 2. Bundesliga der Herren bekommt es die gut in die Saison (3:1 Punkte) gestarteten Passauer mit dem Topfavoriten Bad Homburg zu tun. Hilpoltstein will einen klassischen Fehlstart mit 0:6 Punkten partout vermeiden. Nötig wäre etwas Zählbares gegen den TuS Celle. Vor einer Woche im Pokal und dem anderen Spielmodus unterlag der TV Hip mit 2:3. Jetzt soll die Revanche her.

Damen-Bundesligist SV DJK Kolbermoor will sein Punktekonto im Heimspiel gegen Böblingen derweil auf 6:0 Punkte ausbauen. In der 3. Liga Süd bestreiten Aufsteiger Landshut sowie Kolbermoor II ein Doppelprogramm, Schwabhausen empfängt Sindelfingen. Der TV Hofstetten tritt vor eigenem Publikum gegen den verstärkten Mitaufsteiger Jena an. Die Unterfranken wollen den Schwung aus dem Sindelfingen-Sieg mitnehmen und sich bei ihrer Saison-Heimpremiere bestmöglich verkaufen.

Samstag , 28. September:

  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Fortuna Passau - TTC OE Bad Homburg
  • 17:00 Uhr, 3. BuLi Herren: DJK SpVgg Effeltrich - SB Versbach
  • 18:00 Uhr, 3. BuLi Herren: FC Bayern München - SV SR Hohenstein-Ernstthal
  • 18:00 Uhr: 3. BuLi Damen: TTG Süßen - DJK SB Landshut
  • 18:00 Uhr: 3. BuLi Damen: BSC Rapid Chemnitz II - SV DJK Kolbermoor II
  • 19:00 Uhr: 3. BuLi Damen: TSV Schwabhausen II - VfL Sindelfingen

Sonntag, 29. September:

  • 10:00 Uhr, 3. BuLi Damen: VfL Sindelfingen - DJK SB Landshut
  • 14:00 Uhr, 1. BuLi Damen: SV DJK Kolbermoor - SV Böblingen
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TV Hilpoltstein - TuS Celle
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Herren: TTC Weinheim - SB Versbach
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TV Hofstetten - SV Schott Jena
  • 15:00 Uhr, 1. BuLi Herren: TSV Bad Königshofen - TTC Neu-Ulm

Zum Live-Ticker der 2./3. Bundesligen

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayern-Derby und ein Wiedersehen

Pokal-Vorrunde: Schwabhausen trifft in Berlin auf Fürstenfeldbruck, Franzi Schreiner auf ihren Ex-Verein Hofstetten

Mannschaftssport Erwachsene

„Ich sitze in Deutschland fest“

Im Interview: Die Italienerin Loan Le über die Corona-Krise und ihre Deutschlandpremiere beim Zweitligisten TTC Langweid