Zum Inhalt springen

Sonstiges  

Tüfteln, testen, Tischtennis

BTTV und Tischtennis am Wochenende auf der FORSCHA im MOC München

Die FORSCHA lockt jedes Jahr vor allem viele Kinder an (Foto: Petra Scherer)

Dem BTTV-Team auf der Mitmachmesse FORSCHA 2019 blüht ein "heißes" Wochenende. Schon im letzten Jahr war der Ansturm auf die Tische und den Ball-Roboter riesig. Am Fraitag ab 9 Uhr kommen die Schulklassen ins MOC München, dann wird es richtig trubelig. Am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr werden die FORSCHA-Besucher (vor allem Kinder und Jugendliche) Tischtennis ausgiebig testen und spielen. Am Samstag geht es sogar bis 20 Uhr. Der BTTV-Stand ist in Halle 1 zu finden.

Darüber hinaus können die jungen und älteren FORSCHA-Besucher nach Lust und Laune experimentieren, programmieren, tüfteln und entwickeln. Im Einsatz für den BTTV am Wochenende: Petra Scherer (BTTV-Mitarbeiterin), Leon Schneider (BFDler des BTTV), Rudi Matousek (SpVgg Thalkirchen), Stefan Lazar (SV Lohhof), Bernd Joelsohn (TSV Zorneding), Manfred Hüttinger (SC Freimann) und Philip Krall (München).

Zur Webseite der FORSCHA

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

TT-Zentrum München

Spagat zwischen Leistungssport und Schule

Report über das Leben der Internatsschüler am Leistungszentrum in München / Konkrete Pläne für Halle auf dem Tisch / Kommentar BTTV-Präsident