Zum Inhalt springen

Bavarian TT-Race  

Gibt es diesmal einen Titelverteidiger?

Finale des Bavarian TT-Race 2019 steigt am Samstag in Ruhpolding / Tolle Preise warten auf die 16 Teilnehmer

Dimytro Nazaryschyn vom TTV Altenkunstadt gehört zu den Favoriten (Foto: Erik Thomas)

Noch nie konnte ein Spieler das Finale des Bavarian TT-Race zweimal gewinnen. Am Samstag bietet sich zumindest wieder die Gelegenheit, und zwar für Gerald Weiß vom TSV Alteglofsheim. Weiß gewann im letzten Jahr überraschend das Finale in Ruhpolding und hat sich für die Auflage 2019 erneut qualifiziert. Überhaupt sind sechs Spieler aus dem Finale 2018 auch heuer mit von der Partie. Einmal mehr auf dem Papier favorisiert ist der letztjährige Dritte Dimytro Nazaryschyn vom TTV Altenkunstadt mit einem QTTR-Wert von 1858. Ihm folgt Christopher Bedenk (TSV Aichach) mit 1745. Erst auf Rang drei rangiert der Titelverteidiger Weiß mit 1620 Punkten.

Die 15 Final-Teilnehmer hatten sich über das Race-Jahr 2019 in den drei Wertungskategorien Punkterangliste, Teilnahmen und TTR-Veränderung durchgesetzt. Hinzu kommt die beste Frau, Darleen Hamann vom TSV Vilsbiburg.

In der sechsten Race-Saison in Folge wurden 816 Turniere gespielt, die zweitmeisten nach dem Rekordjahr 2017 (856). Über 1700 unterschiedliche Spielerinnen und Spieler - so viele noch nie - nahmen teil.

Tolle Preise warten auf die Final-Teilnehmer

Beim großen Finale am Samstag in Ruhpolding können sich die Teilnehmer und Begleitpersonen auf einen feierlichen Abend mit festlichem Abendessen im "aja-Resort" Ruhpolding freuen. Zudem haben die Partner der Turnierserie wieder tolle Preise gestiftet. Der Gewinner am Samstag wird mit einem neuen Laptop im Wert von 1000 Euro von der Firma "Fischer Business Technology" nach Hause fahren. Fischer stellt ein weiteres Elektronikgerät und Weinpräsente zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein Übernachtungspaket vom "aja-Resort", diverse Gutscheine von EDEKA-Südbayern, TopSpeed, Tibhar, myTischtennis und Peugeot sowie Tickets für Tischtennis-Topveranstaltungen, darunter für die German Open 2020, vom 28. Januar - 2. Februar in Magdeburg, für das Liebherr Pokal-Finale am 4. Januar in Neu-Ulm sowie für das TTBL-Spiel von Borussia Düsseldorf gegen den TSV Bad Königshofen am 16. Februar in Maxhütte-Haidhof.

Zu den Teilnehmern des Race-Finals 2019

Die Race-Sieger der vergangenen Jahre: 
2018: Gerald Weiß
2017: Christian Fredrich
2016: Mathias Ullrich
2015: Stefan Weissenbach
2014: Mario Coenen

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayern-Derby und ein Wiedersehen

Pokal-Vorrunde: Schwabhausen trifft in Berlin auf Fürstenfeldbruck, Franzi Schreiner auf ihren Ex-Verein Hofstetten