Zum Inhalt springen

Seniorensport  

Tischtennis-Corona-Lied

Familie Seiler singt: Ein „Aufmunterungs-Song“ für alle TT-Seniorinnen und Senioren

Die Deutschen Individual-Meisterschaften in Dillingen: Ersatzlos gestrichen. Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Simmern: Ersatzlos gestrichen. Die Internationalen Bayerischen Meisterschaften in Ruhpolding: Ersatzlos gestrichen. Die Weltmeisterschaften in Bordeaux: Ins nächste Jahr verschoben. Und und und. 

Innerhalb der großen TT-Familie hat der unsichtbare „Fiesling“ Corona die Seniorensportlerinnen und -sportler besonders hart getroffen, denn deren Saison-Highlights finden traditionell geballt im Frühjahr statt d.h. dieses Jahr also geballt nicht statt. „Wir hatten uns alle sehr, sehr gefreut und sind nun dementsprechend traurig“, berichtet Petra Rubin vom TTC Neunkirchen am Brand. Die amtierende Bayerische Vizemeisterin der Altersklasse 65 fieberte u.a. ihrer dritten WM-Teilnahme entgegen. Nun wünscht sie sich und „allen Mitstreitern aus Nah und Fern, dass wir uns 2021 gesund und munter wiedersehen und unser Hobby Tischtennis schon bald wieder mit Spaß und Freude ausüben können.“ 

Eine supersüße, musikalische Aufmunterung hat sich Familie Seiler aus dem schwäbischen Stettenhofen ausgedacht: Dieser Song ist für alle traurigen TT-Seniorinnen und Senioren! 

Zu den musikalischen TT-Grüßen der Familie Seiler auf Youtube! 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayern-Derby und ein Wiedersehen

Pokal-Vorrunde: Schwabhausen trifft in Berlin auf Fürstenfeldbruck, Franzi Schreiner auf ihren Ex-Verein Hofstetten

Mannschaftssport Erwachsene

„Ich sitze in Deutschland fest“

Im Interview: Die Italienerin Loan Le über die Corona-Krise und ihre Deutschlandpremiere beim Zweitligisten TTC Langweid