Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Nachwuchsspieler erobern den Thron

Milena Burandt und Tom Schweiger gewinnen in Putzbrunn das Verbandsranglistenturnier der Erwachsenen

Die Youngsters Tom Schweiger (1. Platz) und Hannes Hörmann (2.) setzten sich in Putzbrunn vor den Routiniers Michael Erber (3.) und Kenan Birkmann (4.) durch. Foto: Sandra Peter

Beim Verbandsranglistenturnier der Damen und Herren haben sich in Putzbrunn bei München zwei Nachwuchsspieler im Feld der jeweils 16 Qualifizierten durchgesetzt: Bei den Damen bestätigte Milena Burandt (DJK Ettmannsdorf/DJK SB Landshut), die sich lediglich in der Vorrunde der späteren Drittplatzierten Lea Fath geschlagen geben musste, ihre bestechende Verfassung der letzten Wochen, bei den Herren holte sich Tom Schweiger (FC Bayern München) den Turniersieg. Schweiger blieb im gesamten Turnierverlauf ohne Niederlage und zeigte sich bei gleich fünf Fünfsatzsiegen nervenstark. 

Die topgesetzten Starter, Svenja Horlebein (TV Hofstetten) und Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) landeten jeweils auf dem zweiten Platz vor Lea Fath (TV Hofstetten) bzw. Michael Erber (SV Haiming). 

Das zweitägige Turnier fand in Putzbrunn freilich unter strengen Hygieneauflagen statt u.a. waren keine Zuschauer erlaubt. Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Adresse des SV Putzbrunn, der als Turniergastgeber unter den gegebenen Umständen für optimale Bedingungen sorgte , Oberschiedsrichter Tobias Wille sowie die Teilnehmer, die sich "brav" an die Vorschriften hielten. "Wir müssen aktuell froh um jedes Turnier sein, das wir durchführen können. Dazu bedarf es u.a. Durchführer wie Putzbrunn, die bereit sind, den mit den Corona-Auflagen verbundenen Zusatzaufwand auf sich zu nehmen, was beileibe keine Selbstverständlichkeit ist", weiß Verbandsfachwartin Sandra Peter.  

Zu Platzierungen und Ergebnissen

 

 

Bei den Damen siegte Milena Burandt vor Svenja Horlebein, Lea Fath und Janine Hanslick.

Aktuelle Beiträge