Zum Inhalt springen

34 von 42, 12 von 14

Mammut-Bundesligawochenende beginnt schon am Freitag

Die Drittliga-Damen aus Landshut erwarten am Samstag die Viktoria aus Wombach zum Kellerderby. Foto: DJK SB Landshut

In den TT-Bundesligen eins bis drei waren einschließlich Pokal sage und schreibe 42 Begegnungen für dieses Wochenende vorgesehen und immerhin 34 können nach aktuellem Stand auch stattfinden, davon 12 von geplanten 14 mit weißblauer Beteiligung: 

Zünftiger Auftakt am Freitag: Passau vor historischem Pokalspiel, Neu-Ulmer Premiere in neuer Heimspielstätte 

Los geht’s schon am Freitag mit zwei echten Schmankerln in bayerischen Landen: Um 18 Uhr beginnt das Pokal-Viertelfinale zwischen dem Zweitligisten TTC Fortuna Passau und den erstklassigen Tischtennisfreunden TTF Liebherr Ochsenhausen. Eine Begegnung, die - trotz der freilich sehr geringen Erfolgsaussichten gegen den Weltranglisten-6. Hugo Calderano und Co.-  ganz sicher als ein Höhepunkt in die Annalen der gastgebenden Niederbayern eingehen wird. Karten für das Match sind an der Tageskasse erhältlich. Eine Stunde später d.h. mit „Anstoß“ um 19 Uhr feiert der TTC Neu-Ulm seine Premiere in neuer Heimspielstätte. Die Stadthalle im bayerisch-schwäbischen Pfaffenhofen an der Roth ist Schauplatz des TTBL-Nachholspiels gegen den amtierenden Deutschen Meister 1. FC Saarbrücken TT, dem die Neu-Ulmer in dieser Saison schon einmal begegnet sind: Im Achtelfinale des Pokal gab`s eine knappe 1:3-Niederlage. Leider keine Option ist beim Revancheversuch ein Einsatz des frischgebackenen Europe Youth Top 10-Siegers Kay Stumper. Er wurde nach Angaben des Vereins in dieser Woche positiv auf Corona getestet. 

TTBL am Sonntag: Neu-Ulm bei punktlosen Grenzauern, Bad Königshofen bei noch makelloser Borussia 

Schon am Sonntag geht es in der TTBL weiter: Neu-Ulm spielt erneut, aber auswärts. Beim noch punktlosen TTC Zugbrücke Grenzau ist die Mannschaft von Coach Dimitri Mazunov  in der Favoritenrolle. Zeitgleich ab 15 Uhr ist dann auch der zweite, bayerische Ligavertreter im Einsatz:  In Düsseldorf, Wahlheimat und Trainingsstandort seiner Asse Bastian Steger und Kilian Ort, trifft der TSV Bad Königshofen auf die hiesige Borussia, den Rekordchampion und aktuell noch verlustpunktfreien Tabellenführer. Auch diese Partie gab es in dieser Spielzeit schon im Pokal-Achtelfinale. Hier kassierte Bad Königshofen eine 0:3-Auswärtspleite. 

2. Damen-Bundesliga: Langweider Doppelschicht in NRW

Ebenfalls nach Nordrhein-Westfalen geht die Reise der Zweitliga-Damen des TTC Langweid, wo man es - fünf Wochen nach dem 6:2-Erfolg im ersten und bislang einzigen Match - mit dem ambitionierten TuS Uentrop und Erstliga-Absteiger TTK Anröchte zu tun bekommt. Zwei Hochkaräter der Liga, gegen die im Normalfall kein Kraut gewachsen sein dürfte. 

3. Herren: Wohlbach-Spiele abgesetzt, Versbach und FC Bayern daheim 

In der Südstaffel der 3. Bundesliga sind zwei für dieses Wochenende geplante Begegnungen abgesetzt: Die beiden Gastspiele des TTC Wohlbach in Leiselheim und Kaiserlautern. Die Heimspiele des Schlusslichts SV Verbach gegen Spitzenreiter DJK Sportbund Stuttgart und des FC Bayern München gegen den SV SCHOTT Jena finden dagegen statt. Der FC Bayern bittet an dieser Stelle jedoch um den Hinweis, dass bei  Heimspielen der Münchner leider auch weiterhin keine Zuschauer erlaubt sind. 

3. Damen-Bundesliga: Bayerisches Kellerderby in Landshut

Zum bayerischen Kellerderby der 3. Damen-Bundesliga kommt es am Samstag in Landshut: Mit aktuell 0:6-Tabellenpunkten empfängt der heimische SV DJK den RV Viktoria Wombach mit 0:8-Tabellenpunkten. Ganz oben in der Tabelle steht - genau wie bei den Herren - derzeit der DJK Sportbund Stuttgart, der sich am Samstag in Schwabhausen und am Sonntag in Fürstenfeldbruck vorstellt. Für „Bruck“ bereits das zweite Heimspiel des Wochenendes: Während Jenas Herren am Samstag beim FC Bayern in München zu Gast sind, schlagen ihre weiblichen Vereinskolleginnen vom SV SCHOTT beim TuS auf. 

Alle Begegnungen miz 

Freitag, 23. Oktober

  • 18:00 Uhr, Viertelfinale Pokal Herren: TTC Fortuna Passau - TTF Liebherr Ochsenhausen
  • 19:00 Uhr, TTBL: TTC Neu-Ulm - 1. FC Saarbrücken TT

Samstag, 24. Oktober

  • 13:00 Uhr, 2. BuLi Damen: TuS Uentrop - TTC Langweid
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: DJK SB Landshut - RV Viktoria Wombach 
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TSV Schwabhausen - DJK Sportbund Stuttgart
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Herren: SB Versbach - DJK Sportbund Stuttgart
  • 16:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TuS Fürstenfeldbruck - SV SCHOTT Jena
  • 18:00 Uhr, 3. BuLi Herren: FC Bayern München - SV SCHOTT Jena

Sonntag, 25. Oktober

  • 13:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TuS Fürstenfeldbruck - DJK Sportbund Stuttgart
  • 14:30 Uhr, 2. BuLi Damen: TTK Anröchte - TTC Langweid
  • 15:00 Uhr, TTBL: Borussia Düsseldorf - TSV Bad Königshofen
  • 15:00 Uhr, TTBL: TTC Zugbrücke Grenzau - TTC Neu-Ulm

Weiterführende Info: 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bingewatching Tischtennis

TTBL: Bad Königshofen vor Doppelschicht, Neu-Ulm will in Erfolgsspur zurück