Zum Inhalt springen

Corona  

Teil-Lockdown mit Auswirkungen auf den TT-Sport in Bayern

Überarbeitete Rahmenbedingungen online

Die Pandemie hat den Sport und auch den TT-Sport in Bayern erneut getroffen. Nachdem der BTTV-Wettspielbetrieb bis Jahresende ausgesetzt wurde, sind durch die staatlichen Einschränkungen auch Trainingsmaßnahmen nahezu vollständig verboten. Für den Wettspielbetrieb der Bundesspielklassen gelten aktuell die am 30.10.2020 für die Regional- und Oberligen und am 2.11.2020 für die Bundesligen veröffentlichten Bestimmungen des DTTB.

Weil wir eine kontaktlose Individiualsportart sind, kann ein Training in Trainingsstätten alleine, zu zweit oder mit mehreren Personen aus demselben Hausstand stattfinden. Es ist aber umso fraglicher, welche Trainingsstätte bis Ende November für diese "Minimallösung" zur Verfügung steht. Die Hallensituation betrifft auch die Bundes- und Landeskader sowie Profisportler, die vom Trainingsverbot ausgenommen sind.

Auf der Grundlage der staatlichen Beschränkungen bis zum 30.11. und der Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 31.12. wurden sämtliche Hygiene- und Verhaltensregeln sowie die Rahmenbedingungen für die (dann hoffentlich ab 1.1.2021 wieder möglichen) TT-Wettkämpfe aktualisiert.
Sämtliche Dateien stehen im Downloadbereich in der Rubrik "Corona" zur Ansicht und zum Herunterladen zur Verfügung.

Bitte bleiben Sie gesund!

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bingewatching Tischtennis

TTBL: Bad Königshofen vor Doppelschicht, Neu-Ulm will in Erfolgsspur zurück