Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Das ging schnell

Neu-Ulm macht im TTBL-Spitzenspiel keinen Stich

Die Neu-Ulmer Mannschaft von Cheftrainer Dima Mazunov blieb gegen Düsseldorf chancenlos. Foto: TTC Neu-Ulm

Das ging leider recht schnell: Nur zwei Stunden brauchte Borussia Düsseldorf, um den TTC Neu-Ulm im Spitzenspiel der TTBL auch in der Höhe verdient mit 3:0 zu besiegen. Mit jetzt 16:0 Punkten baute der Rekordmeister seine Tabellenführung aus, Neu-Ulm steht mit 10:4 Punkten weiterhin auf Platz zwei.

Im Auftaktmatch gab „China-Import“ Hao Shuai beim überdeutlichen 0:3 (5:11, 4:11, 7:11) im Linkshänder-Duell vis-à-vis Kristian Karlsson wahrlich keine gute Figur ab.  Seine Kollegen Emmanuel Lebesson und Tiago Apolonia machten es im Anschluss wesentlich besser, auf die volle Länge von fünf Sätzen aber nicht gut genug, um Timo Boll bzw. Anton Källberg zu bezwingen. 

Weiter geht es in der TTBL am Sonntag (22. November) mit dem Gastspiel des TSV Bad Königshofen beim Post SV Mühlhausen. 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bingewatching Tischtennis

TTBL: Bad Königshofen vor Doppelschicht, Neu-Ulm will in Erfolgsspur zurück