Zum Inhalt springen

Corona  

Beschlussfassung Mitte Februar

Nach dem Austausch mit weiteren Organisationen und Untergliederungen fällt die Entscheidung über einen möglichen Abbruch/eine mögliche Fortsetzung der Spielzeit 2020/2021 im BTTV am 11. Februar.

Wie geht es weiter mit dem Spielbetrieb? Diese Frage treibt nicht nur die Vereine sowie Spielerinnen und Spieler im BTTV, sondern natürlich auch das Präsidium als Entscheidungsgremium um.
Neben zahlreichen individuellen Rückmeldungen pro/contra einer Verlängerung wächst in den eingeganenen Meinungsäußerungen das Bedürfnis danach, Planungssicherheit ab dem 1. März zu erhalten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Entscheidungsgremium den BTTV-Spielbetrieb Mitte Dezember bereits ausgesetzt.

Nachdem die Politik ein erstes weiteres "Datum" genannt hat, möchte sich das Präsidium mit den weiteren TT-Organisationen, Sportverbänden und den BTTV-Bezirken abstimmen und austauschen, damit es dann - wie angekündigt - Mitte Februar zu einer Entscheidung kommt, in die auch selbstverständlich die eingegangenen Stellungnahmen einfließen.

25.1.2021: Bereits am heutigen Montag ist eine Videokonferenz des DTTB mit allen TT-Landesverbänden geplant.
4. KW: Sowohl der BLSV bietet in dieser Woche eine Informationsveranstaltung an, ebenso ist ein virtueller Austausch im erweiterten Vorstand Sport mit den Bezirkssportwarten geplant.
5./6. KW: Neben weiteren internen Beratungen wird das Präsidium auch mit den Bezirksvorsitzenden konferieren um sich ein Meinungsbild zu verschaffen.
11.2.2021: Videokonferenz des Entscheidungsgremiums, dass über eine Fortsetzung der Spielzeit, eine weitere Aussetzung oder einen Abbruch im BTTV (im Falle eines Abbruchs auch über die Wertung) entscheidet.

Somit ist der BTTV-"Fahrplan" gesteckt, weshalb Rückfragen zum weiteren Verlauf der Saison bis zur Entscheidung und schnellstmöglich Veröffentlichung unnötig sind.

 

 

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Jubel im Frankenland

Hilpoltstein und Effeltrich die großen Gewinner in Liga zwei und drei