Zum Inhalt springen

Neues aus den Vereinen  

"Er war ein Mann der ersten Stunde"

Günther Wagner aus Bichl verstorben

Die Planung für das Jahr 2021 hielt für Günther Wagner zwei besondere Termine parat. Zum einen die Goldene Hochzeit mit seiner Frau Gerda, zum anderen das 50-jährige Vereinsjubiläum der Tischtennissparte der Sportfreunde Bichl. Das Schicksal rief Wagner jedoch bereits Mitte Februar mit 77 Jahren ab. Die Aktiven des Altkreises Miesbach-Bad Tölz/Wolfratshausen und insbesondere seine Clubkameraden der SF Bichl werden dem sportlichen Allrounder, dessen Liebe stets seiner Familie und dem Tischtennissport galt, ein ehrendes Andenken bewahren.

Als am 19.12.1969 die Tischtennissparte der SF Bichl gegründet wurde, war Wagner ein Mann der ersten Stunde. Und bereits einige Wochen später zeigte er sein Geschick mit der Zelluloidkugel. Nur Erwin Beier konnte dem kräftigen Angriffsspieler, der den Erfolg stets über körperlichen Einsatz suchte, am Gewinn des Vereinsmeistertitels hindern.

In den nachfolgenden Jahren war Wagner als tragende Säule aus der 1. Mannschaft bis hin zur Bezirksliga nicht wegzudenken. Und es sollten fast 1000 Punktspiele werden, die er für seine Bichler absolvierte. Wenn Not am Mann war, ließ sich Wagner nicht lange bitten. Sowohl als 1. und 2. Spartenleiter in den Jahren 1975 bis 1992, wie auch als Organisator von Meisterschaften und Freundschaftsspielen in Südtirol und in der Schweiz. Auf den anschließenden gemütlichen Austausch fernab der Platte machte er sich zudem stark. Auch die Statistik lag ihm am Herzen. Jahrzehntelang führte Wagner Buch über die Erfolge und Niederlagen seiner Clubkameraden.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Da geht noch was!

Playoff-Finale der Damen: Kann Kolbermoor einen dritten Vergleich um den DM-Titel erzwingen? Das Rückspiel am Samstag im Livestream