Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

1. Damen-Bundesliga: Schwabhausen geht nach zwei klaren Abschlusssiegen als Vierter in die Playoffs

Makellose 16:0-Bilanz: Sabine Winter die Nummer eins im Spieler-Ranking

16 Spiele, 16 Siege: Sabine Winter blieb in der Hauptrunde der 1. Damen-Bundesliga 2020/21 ungeschlagen. Foto: Marco Steinbrenner

In der 1. Damen-Bundesliga hat der TSV Schwabhausen die Hauptrunde mit zwei klaren Siegen bei der SV Böblingen (7:1) und daheim gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim (6:2) auf dem starken vierten Platz abgeschlossen. Beinahe hätte es sogar noch zum dritten Rang gereicht, doch auch die punktgleichen Hessinnen vom TSV Langstadt gaben sich zum Abschluss keine Blöße und hielten ihren Vier-Zähler-Vorteil in Sachen Spielverhältnis. 

Platz eins im Bilanz-Ranking sicherte sich TSV-Spitzenspielerin Sabine Winter. Die 28-Jährige blieb auch gegen Böblingen und Bingen ungeschlagen und schraubte ihren persönlichen Saison-Score auf makellose 16:0 Siege. 

In der Playoff-Zwischenrunde (Viertelfinals) trifft Schwabhausen am Gründonnerstag (1. April, 18 Uhr in Weil) und Karsamstag (3. April, 14 Uhr in Schwabhausen) in Hin- und Rückspiel nun auf den fünftplatzierten ESV Weil. Der Gewinner bekommt es im Halbfinale mit Hauptrunden-Primus ttc berlin eastside zu tun. Der SV DJK Kolbermoor, als Zweiter der Hauptrunde ebenso wie Berlin direkt für die Vorschlussrunde qualifiziert, trifft auf den Gewinner des zweiten Viertelfinales zwischen dem TSV Langstadt und der SV Böblingen. 

Zu Tabelle, Ergebnissen und Spielplan der 1. Damen-Bundesliga auf myTischtennis.de 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Da geht noch was!

Playoff-Finale der Damen: Kann Kolbermoor einen dritten Vergleich um den DM-Titel erzwingen? Das Rückspiel am Samstag im Livestream