Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Nachruf Josef Baldauf

Josef Baldauf gestorben – ein Macher im Hintergrund.

Foto: Rainer Wengenmayr

Nicht alle Tischtennis-Aktiven im Oberallgäu haben ihn gekannt, aber ohne ihn wäre vieles nicht gelaufen. Josef Baldauf arbeitete über 40 Jahre lang ehrenamtlich im Kreisvorstand mit, kümmerte sich vor allem um die Organisation des Mannschaftsspielbetriebs. Da helfende Hände oft rar waren, übernahm er zusätzliche Aufgaben wie die des Kassenwarts. Nur Kreisvorsitzender wollte er nie werden.

„Wenn es um Ligeneinteilungen und Mannschaftsaufstellungen ging, hat er sich viel Arbeit gemacht und das mit den Vereinen abgestimmt“, erzählt Peter Frey (DJK Seifriedsberg), sein Nachfolger als Fachwart Mannschaftssport. Wenn über Regelfragen gestritten wurde, kam von Außenstehenden oft der Rat: „Fragt doch mal den Josef“. Ob es um Satzungen oder Spielregeln ging, Namen oder Ergebnisse – Baldauf wusste so ziemlich alles und erklärte es geduldig.

Als unglaublich fleißigen Arbeiter beschreibt ihn Sigi Holzknecht. Der Duracher bestritt sein allererstes Tischtennis-Punktspiel gegen Baldauf. „Daraus hat sich irgendwie eine besondere Verbindung ergeben“, sagt er. So wählte Baldauf ihn einige Jahre später als Teilnehmer für einen Schaukampf mit dem früheren Europameister Milan Orlowski aus.

Josef Baldauf engagierte sich stark in seiner Heimatgemeinde Buchenberg. 1973 war der frühere Finanzbeamte Mitbegründer der Tischtennisabteilung des dortigen TSV und stand ihr als Vorsitzender mit Unterbrechungen 28 Jahre lang vor. Zu den Höhepunkten unter seiner Leitung gehörten besagter Schaukampf in der Sommerau und Dorfmeisterschaften mit mehr als 60 Teilnehmern. Über 20 Jahre kümmerte er sich als Jugendleiter um die Förderung der jungen Aktiven, betreute sie bei Wettkämpfen. Auch im Hauptverein war er lange ehrenamtlich tätig. Das Amt des Kassiers legte er vor drei Jahren nieder, führte es mangels Nachfolger aber bis zuletzt weiter. Neben dem Tischtennis war die Ahnenforschung ein weiteres Hobby, dem er sich intensiv widmete. Am 20. Mai ist Josef Baldauf im Alter von 86 Jahren gestorben. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen fünf Kindern. (stb)

 

 

 

Aktuelle Beiträge