Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Mannschaftssport Jugend  

Landesliga, Bezirksoberliga und Bezirksliga der Damen, Herren und Jugend

TTC Rödental weiterhin Tabellenführer der Bezirksoberliga Herren

Mit je einem Einzelsieg war Oliver Grambs (Bild) vom Bezirksoberliga-Spitzenreiter TTC Rödental an den klaren Erfolgen gegen Schesslitz und in Küps beteiligt. Damit hat er seine persönliche Bilanz auf 9:2-Einzelpunkte hochgeschraubt und ist zusammen mit einem Strullendorfer bester Ligaspieler im mittleren Paarkreuz. Foto: Hans Franz

Landesliga Herren

In der Tischtennis-Landesliga stand hinter dem Spitzenreiter TV Ebern das Verfolgerduell zwischen dem TTC Tiefenlauter und der TS Kronach auf dem Programm. Doch dieses Treffen musste von Tiefenlauter wegen des Fehlens von vier Stammspielern aus verschiedenen Gründen abgesagt werden, sodass die zwei Punkte kampflos an die Cranachstädter gingen. Der TTC belegt zwar weiterhin den zweiten Tabellenplatz (10:4 Punkte), doch hat Kronach bei zwei weniger ausgetragenen Spielen weniger Minuspunkte auf dem Konto (8:2).

 

Bezirksoberliga Herren

Die Personalproblematik trat auch bei der zweiten TTC-Mannschaft auf, sodass die Partie in der Bezirksoberliga beim FC Adler Weidhausen ebenfalls mit 0:9 als verloren gewertet worden ist. Damit bleibt Weidhausen (16:0 Punkte) weiterhin ohne Verlustpunkt. Die Tabellenführung (18:0) übernahm der ebenfalls noch mit „weißer Weste“ dastehende TTC Rödental wegen eines mehr ausgetragenen Spiels. Am Freitagabend wiesen die Rödentaler den TSV Schesslitz in die Schranken und einen Tag später erteilten sie dem TTC Küps die Höchststrafe.

TTC Rödental – TSV Schesslitz 9:2

Obwohl die Gäste den dritten Platz belegten und noch belegen, hatten sie in Rödental nicht viel zu bestellen. Danach sah es aber zu Beginn nicht aus. Mit dem Gewinn eines Doppels und eines Einzels im vorderen Paarkreuz stand es zunächst nur 3:2 für die Einheimischen. Doch dann nahm der TTC-Zug ganz schön Fahrt auf, wobei keines der folgenden sechs Paarungen mehr abgegeben wurde. Während in vier Spielen mit 3:0 aufgetrumpft worden ist, endeten zwei Auseinandersetzungen nach vier Durchgängen.

Punkte für Rödental: Benjamin Jahn 2,5, Hannes Drotleff 1,5, Oliver Grambs 1, Jan Schwadtke 1,5, Niklas Weisser 1, Christian Kreuz 1,5.

TSV Küps – TTC Rödental 0:9

Auf verlorenem Posten stand das gastgebende Schlusslicht. Zwei Doppel und vier Einzel wurden von Rödental ohne Satzverlust abgeschlossen. Der Ehrenpunkt für Küps lag nach der 2:0-Satzführung gegen die Formation Christian Kreuz/Andreas Reichert in der Luft. Doch mit einem 11:5, 11:7 und 11:5 legten die beiden TTCler den Hebel noch um. Ein zweites Mal gab es eine Fünf-Satz-Begegnung. Diese wurde von Hannes Drotleff nach dem 2:2-Satzgleichstand mit einem 11:7 gewonnen.

TV Schwürbitz – TSV Unterlauter 9:4

Die Gäste hatten mit dem Verlust aller drei Doppel und des ersten Tageseinzels einen denkbar schlechten Auftakt. Zwar kamen sie danach auf 4:2 heran, doch mit vier Siegen am Stück zogen die Hausherren auf 8:2 davon. Mit zwei Erfolgen konnte Unterlauter zwar nochmals verkürzen, doch zu mehr reicht es nicht. Nach dieser sechsten Saisonniederlage bleibt der TSV Unterlauter mit 5:13 Zählern Hinterbänkler. Noch hinter dem TSV ist der TTC Tiefenlauter II angesiedelt (4:10).

Punkte für Unterlauter: Sebastian Probst 1, Anton Kleiner 1, Clemens Haake 1, Lukas Stang 1.

 

Damen-Bezirksoberliga

Der TSV Untersiemau ist nach dem 8:2-Sieg gegen den TSV Unterlauter mit dem TTC Thann der Spitze gleichgezogen (beide 10:0 Punkte). Eine „weiße Weste“ weist bei einem weniger ausgetragenen Spiel aber auch der TSV Unterlauter I (8:5 gegen TSV Bad Rodach III) auf.

TTV 45 Altenkunstadt – TSV Unterlauter III 6:8

In diesem Kellerduell konnte sich der TSV mit dem Auswärtserfolg Luft im Kampf gegen den Abstieg verschaffen. Allerdings geriet nach der 6:2-Führung der Doppelpack fast noch in Gefahr, denn der TTV kam bis auf 7:6 heran.

Punkte für Unterlauter: Elina Meyer 3,5, Barbara Probst 3,5, Ronja Hoyer 1.

TSV Untersiemau – TSV Unterlauter II 8:2

Mit dem Gewinn der beiden Doppel und der ersten drei Einzel hatte der aktuelle Throninhaber vorzeitig den Weg zum fünften Saisonsieg frei gemacht. Die anschließenden Einzelsiege von Elina Meyer und Barbara Probst für die Gäste bedeuteten lediglich eine Ergebniskorrektur.

Punkte für Untersiemau: Lisa Feiler 2,5, Andrea Kirsch 1,5, Annika Oberender 2,5, Nicole Habermann 1,5.

TSV Unterlauter I – TSV Bad Rodach III 8:5

Die Einheimischen verschafften sich einen vermeintlich beruhigenden 4:1-Vorsprung. Da aber die „Badstädter“ von den folgenden fünf Paarungen aber gleich vier Mal stets im Entscheidungssatz die Oberhand behielten, stand es nur noch 5:5. Doch nun meldete sich Unterlauter zurück und fuhr drei Siege nacheinander ein.

Punkte für Unterlauter: Claudia Meyer 2, Natalie Drescher 3,5, Melanie Henke 2, Melanie Scholz 0,5.

Punkte für Bad Rodach: Antonia Böger 1,5, Susanne Baumgärtner 2, Antonia Böger 1,5.

 

Bezirksoberliga der Jungen

Die Jungen des FC Adler Weidhausen setzten mit dem sechsten Erfolg am Stück ihren Siegeszug fort und sind mit 12:0 Punkten alleiniger Tabellenführer.

FC Adler Weidhausen – TSV Cortendorf 8:1

Schwer taten sich die Adler-Jungs in den beiden Doppeln, denn diese konnten erst im fünften Satz gewonnen werden. Besser lief es in den Einzeln, wobei fünf ohne Satzverlust absolviert wurden. Den Ehrenpunkt für Cortendorf verbuchte Henry Müller zum zwischenzeitlichen 5:1.

Punkte für Weidhausen: David Fischer 2,5, Noah Leffer 2,5, Veit Schaller 2,5, Lara Roschlau 0,5.

TSV Gemünda – TTC Geutenreuth 3:8

Die TSV-Erfolge von Lorenz Voit und Chilian Jakob (2) waren zu wenig um die Gäste aus dem Kreis Lichtenfeld in Gefahr zu bringen.

 

Bezirksliga der Herren

TSV Untersiemau II – SG Köppelsdorf 9:3

Mit einer 4:0-Führung legte Untersiemau den Grundstein zum klaren Heimerfolg. Damit zog Untersiemau mit dem Spitzenreiter TSV Rödental II gleich (beide 10:2 Punkte).

Punkte für den TSV: Frank Ehrlicher 1,5, Dennis Lüddicke 1,5, Christian Hermann 2,5, Matthias Elflein 0,5, Bodo Deuerling 1,5, Thomas Bürger 1,5.

TSV Wohlbach II – TSV Bad Rodach 9:4

Nicht zuletzt wegen vier gewonnener Entscheidungssätze landete Wohlbach einen deutlichen Heimerfolg und glich damit sein Punktekonto aus (6:6)

Punkte für Wohlbach: Patrick Säman 2,5, Katrin Haas 0,5, Andreas Ehrlich 1,5, Alexander Haas 1,5, Fabian Sämann 1,5, Thomas Kraus 1,5.

Bad Rodach: Harald Todt 1, Hubertus Weigandt 2, Thomas Florschütz 1.

TSV Meeder – FC Adler Weidhausen 4:9

Die Gäste verschafften sich eine 4:1-Führung und bauten diesen Vorsprung im bis zum Schluss auf fünf Zählern Abstand aus.

Punkte für Meeder: Christian Braun 0,5, Josef Kieslinger 1, Robert Knauer 1, Benny Trukenbrodt 0,5, Dieter Bössendörfer 1.

Weidhausen: Tom Hoger 2, Ronny Gregor 2,5, Andre Fischer 1,5, Simon Grönert 1,5, Werner Schumann 1,5.

TSV Bad Rodach – TSV Unterlauter II 9:1

Nur ein Einzelsieg von Dittmar Denninger gönnen die Hausheerren den Gästen

Punkte für Bad Rodach: Harald Todt 1,5, Thomas Florschütz 1,5, Hubertus Weigandt 1,5, Konrad Moser 1,5, Helmut Florschütz 1,5, Svenja Schirm 1,5. hf

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Wo möglich

In den DTTB-Ligen geht es am Wochenende auch in Bayern weiter