Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   TT-Zentrum München  

WM-Bronze und Ballwechsel des Tages

DTTB-Jungen gewinnen in Portugal eine Medaille / Daniel Rinderers Punkt geht im Netz viral

Daniel Rinderer in Aktion (Foto: WTT)

Deutschlands Jungen-Nationalteam hat bei der WM in Vila Nova de Gaia, Portugal, mit der Bronzemedaille das Maximale herausgeholt und einen schönen Erfolg gefeiert. Am Donnerstagabend hatte das rein bayerische Quartett mit den LZ-München-Mitgliedern Daniel Rinderer, Tom Schweiger (beide Bayern München) und Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) sowie mit Spitzenspieler Kay Stumper vom schwäbischen TTBL-Club TTC Neu-Ulm durch einen 3:2-Erfolg über die favorisierten Polen das WM-Halbfinale erreicht und die Bronzemedaille eingetütet. Kay Stumper gewann beide Einzel, Rinderer war anfangs das wichtige Break gegen Kubik von den TTF Ochsenhausen gelungen. In seinem zweiten Einzel verlor der 19-Jährige vom Drittligisten Bayern München gegen Kubiks Teamkollege Kulczycki, dabei gelang ihm aber der Punkt des Tages, der Ballwechsel wurde auf der WTT-Facebook-Seite bislang schon knapp 100.000 Mal angesehen:

Am Freitagmittag war dann im Halbfinale gegen starke Russen Endstation. Hannes Hörmann (gegen Maksim Grebnev vom TSV Bad Königshofen) und Kay Stumper (gegen seinen Neu-Ulmer Teamkollegen Sidorenko) bezogen 0:3-Niederlagen. Daniel Rinderer knöpfte Makarov im Anschluss zwei Sätze ab, konnte die Wende aber nicht mehr einleiten. Bundestrainer Zhu Xiaoyong: "Um eine Chance zu haben, hätte Kay zwei Punkte machen müssen. Aber es war schwer für ihn: Er hatte zuvor noch nie gegen Sidorenko gewonnen und auch heute hatte er vor allem im Aufschlag und Rückschlag Nachteile." Insgesamt zog Zhu Xiayong ein positives Fazit der WM: "Die Bronzemedaille ist sehr wertvoll, weil sie vorher nicht zu erwarten war, denn Polen war gegen uns deutlich favorisiert. Allerdings haben wir gegen Russland auch gesehen, wie sehr wir gegen sehr starke Mannschaften im Auf- und Rückschlagbereich noch Defizite haben. Da waren uns die Russen einfach überlegen."

Für Daniel Rinderer und Kay Stumper sowie für Naomi Pranjkovic geht die WM mit den Individual-Wettbewerben am Sonntag weiter, für Hörmann und Schweiger ist das Turnier beendet. Sie reisen mit Bronze im Gepäck nach Hause. In der Whats-App-Gruppe des LZ München wurde die Medaille des Jungen-Teams schon gefeiert und den Kollegen gratuliert.

Halbfinale
Deutschland - Russland 0:3

Hannes Hörmann - Maksim Grebnev 0:3 (-4,-6,-10)
Kay Stumper - Vladimir Sidorenko 0:3 (-8,-7,-6)
Daniel Rinderer - Vladislav Makarov 2:3 (8,-9,-6,13,-6)

Finale am Freitag, 19.45 Uhr MEZ

Viertelfinale
Deutschland – Polen 3:2
Daniel Rinderer - Maciej Kubik 3:1 (-8,2,9,10)
Kay Stumper - Samuel Kulczycki 3:1 (-4,2,9,9)
Hannes Hörmann - Milosz Redzimski 0:3 (-8,-3,-2)
Daniel Rinderer - Samuel Kulczycki 0:3 (-9,-7,-6)
Kay Stumper - Maciej Kubik 3:1 (-8,3,8,8)
Jungen 19, Achtelfinale
Deutschland, Freilos

Einzelwettbewerbe ab Samstag, 4. – 8. Dezember, bayerische Spiele

Jugend 19

Jungen-Einzel, 1. Runde (32), Sonntag
Kay Stumper – Hiroto Shinozuka JPN
Daniel Rinderer – Ivor Ban CRO

Doppel, Achtelfinale am Samstag
Kay Stumper/Hiroto Shinozuka JPN - Maciej Kubik/Samuel Kulczyki POL
Daniel Rinderer/Nicholas Lum AUS - Eduard Ionescu/Darius Movileanu ROU

Mädchen-Einzel, 1. Runde (32), Sonntag
Naomi Pranjkovic – Ines Matos POR

Doppel, Achtelfinale am Samstag
Sophia Klee/Naomi Pranjkovic – Darya Kisel BLR/Markhabo Magdieva UZB

Mixed, Achtelfinale
Sophia Klee/Kay Stumper – Rachel Sung USA/Filip Delincak SVK
Hend Fathy EGY/Daniel Rinderer – Elizabet Abraamian/Vladimir Sidorenko RUS
Naomi Pranjkovic/Borgar Haug NOR – Cai Fong-En/Feng Yi-Hsin TPE

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volle Kanne TT-Bundesliga

Das XXL-Programm der bayerischen Bundeslligisten in der Vorschau