Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Insgesamt 155 Jugendspieler an den Tischen

Trend zu steigenden Turnierteilnehmen im Jugendbereich bestätigt

LK 1: Lukas Kandziora, Jacob Fleischer, Adrian Späte, Tobias Basermann

 

Zum Start ins Jugend-Einzelspieljahr waren die Hallen bei den Quali-Turnieren zum 1. BRLT gut gefüllt. 81 Teilnehmer in Erlangen und 74 in Eschenau kämpften um gute Platzierungen, Medaillen und Urkunden sowie um die Qualifikation zum 1. BRLT.

Wie bei den letzten Turnieren wurde das Feld erneut in Leistungsklassen nach QTTR-Punkten unterteilt, so dass auch viele Spieler der unteren Klassen und TT-Beginner angelockt wurden. In meistens 6 Einzelspielen konnten die Spieler/innen gegen möglichst gleich starke Gegner Spielerfahrungen sammeln.

14 Vereine entsandten Spieler nach Erlangen und 13 Vereine waren in Eschenau bei den Wettkämpfen vertreten. Somit bestätigt sich ein Trend zu wieder mehr Turnierteilnahmen im Jugendbereich.

Folgende Spieler waren in ihren Konkurrenzen siegreich:

Erlangen:

Adrian Späte (SpVgg Erlangen), Robin Pfeiffer (Baiersdorfer SV), Daniel Pacurariu (SpVgg Mögeldorf), Bennet Grünke (TS BSG Herzogenaurach), Jan Grensemann (ASC Boxdorf), Felix Lenke (Baiersdorfer SV)

Eschenau:

Marius Tasch (Post SV Nürnberg), Fabian Schmidt (Henger SV), Jakob Schmidt (1. FC Eschenau), Sophia Götz (DJK Weingarts), Michael Rauh (SGV Nürnberg-Fürth)

Es qualifizierten sich jeweils die beiden bestplatzierten Turnierteilnehmer der Klassen Jungen/Mädchen 19 (Jg. 2005 - 2008), Jungen/Mädchen 15 (Jg. 2009/2010) und Jungen/Mädchen 13 (Jg. 2011 und jünger) für das 1. BRLT am Sonntag, den 5. Februar bei der SpVgg Mögeldorf. Dazu kommen noch Spieler, die über den aktuellen  TTR-Wert ermittelt werden.

Beide Durchführer, SG Siemens Erlangen und 1.FC Eschenau, boten hervorragende Bedingungen für die Spieler/innen, Betreuer/innen und Zuschauer.

LK 2: Tom Neubauer, Simon Kunzmann, Elias Stuiber, Robin Pfeiffer, ZaharSpatari
LK 3: Andre Bisse, Philipp Hermann, Miguel Fernandez Merayo, DanielPacurariu
LK 4: Katharina Schmid, Stefan Hußnätter, Bennet Grünke, Pranit Bajaj
LK 5: Louis Postler, Jan Grensemann, Noah Ebert, Jan Schäfer
LK 6: Marlon Dürrbeck, Oskar Graf, Felix Lenke, Georgios Filippopoulos
LK 1: Cornelius Klüpfel, Lasse Hiemer, Marius Tasch, Alex Liu
LK 2: Felix Maul, Fabian Schmidt, Jonathan Schmidt, Jonah Cwiklik
LK 3: Gabriel Will, Aaron Graf, Jakob Schmidt, Laurin Bartholomäus
LK 4: Florentina Sell, Sarah Bölling, Lennart Wessel, Sophia Götz
LK 5: Michael Rauh, Luca Reinfrank, Ole Schmiedecke, Maximilian Neumann

Aktuelle Beiträge