Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Mario Krug verteidigt zwei Titel und wird im Mixed Zweiter

Para-Senioren ermitteln Deutsche Meister in Zella-Mehlis/Gerlicher diesmal ohne Fortune

Mario Krug (links) freut sich mit Frank Zeller über die erfolgreiche Titelverteidigung im Doppel. Fotos: privat

Bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften der Para-Tischtennisspieler in Zella-Mehlis hatten Mario Krug und Regina Höger dreifachen Grund zur Freude. Neben Silber zusammen im Mixed konnte Krug im Doppel mit Frank Zeller (alle beide RSV Bayreuth) seinen Titel verteidige, während Höger im Doppel mit Liane Rouschal (SV Seehausen) Platz zwei belegte. Zudem sprangen im Einzel noch die Ränge eins (Krug) und drei (Höger) heraus.

Krug/Zeller setzten sich im Doppel-Finale der Wertungsklasse 10 trotz Rückenverletzung Zellers gegen Ralf Meyer BSG Offenburg)/Gerd Werner (BSV Walldorf) mit 3:0 (11:5, 11:7, 11:7) durch und hatten auch im Halbfinale gegen Michael Job und Wilhelm Haneke (beide TTF Bad Honnef) keine Probleme (ebenfalls 3:0). Höger und Rouschal lieferten Johanna Goletz (RBS Solingen)/Agnes Höltkemeier (TSV Thiede) einen harten Kampf in fünf Sätzen, zogen aber schlussendlich mit 2:3 (7:11, 8:11, 11:7, 11:5, 8:11) den Kürzeren. Der im vergangenen Jahr erfolgreiche Ekkehard Gerlicher belegte mit Gerhard Wachter (BSV München) in der Vorrundengruppe C den dritten Platz und schied damit frühzeitig aus. Im Mixed mussten Krug/Höger sich Rouschal/Jochen Wollmert (TSF Heuchelheim) geschlagen geben.

„Im Mixed gegen den ehemaligen Nationalspieler Wollmert kann man schon mal verlieren. Ich bin stolz auf Regina, die alles gegeben hat. Meine Vorbereitung auf die DM und Senioren-DM begann ja schon im Frühjahr. Das E-Bike fahren sollte sich bezahlt machen“, bilanzierte Krug. „Durch das hervoragende Training beim RSV Bayreuth mit Trainer Wolfgang Buckreuß wurde mein Körper in Schwung gebracht. Ich war öfters mal auf den Knien unterwegs und kratzte den einen und anderen Ball noch übers Netz. Zum Anschauen für den Zuschauer natürlich eine große Werbung für den Tischtennis Sport. Die Siegerehrung am Samstagabend und der Sportlerabend waren perfekt.“

Viele Podestplätze im Einzel

Im Einzel stand Krug am zweiten DM-Tag in der Wertungsklasse 10/Altersklasse II im Finale gegen Jürgen Simon. Zwar musste er den ersten Satz abgeben, trotzdem war die Titelverteidigung nicht gefährdet (5:11, 11:9, 11:6, 11:6). Zeller musste in der Vorrunde verletzungsbedingt passen. Bei Damen waren in der Wertungsklasse 9 bis 10 nur vier Frauen am Start, weswegen alle gegeneinander spielten. Höger sicherte sich mit einem Sieg und zwei Niederlagen den dritten Platz. Wachter konnte in der Wertungsklasse 8 noch einen mit Markus Withake geteilten dritten Platz erringen, ebenso wie Peter Fenn (BSV München) in der Wertungsklasse 9/Altersklasse I bis II. Auf dem Silberrang landete Andre Hammerlindl (BSV München) in der WK 10, welcher im Doppel mit Fenn an Job/Haneke im Viertelfinale scheiterte. Gerlicher wurde im Einzel Vierter unter fünf Teilnehmern.

Silber im Mixed für Mario Krug und Regina Höger.
Drei Medaillen brachte Mario Krug von der DM mit nach Hause.
Regina Höger (rechts) mit Liane Rouschal.
Ekkehard Gerlicher (vorne) und Gerhard Wachter: Frühes Aus nach der Vorrunde.
Ein Blick in die Sporthalle der Schillerschule in Zella-Mehlis.

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Von wegen besinnlich!

In den TT-Bundesligen geht am 2. Adventswochenende nochmal die Post ab