Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

"Im Vergleich zu den letzten Jahren wesentlich hochkarätiger besetzt"

Erfreulicher Teilnehmerstand für die Bayerischen Meisterschaften Damen/Herren A-Klasse (21./22. Januar in Neumarkt/Opf.)

Alex Flemming will sich über die Bayerische für die Heim-DM in Nürnberg qualifizieren. Foto: Erik Thomas

Sofern nicht gerade durch ein gemeines Virus zur Absage oder Verlegung gezwungen, sind die Bayerischen Meisterschaften der Damen/Herren A-Klasse alle Jahre am dritten Wochenende ein erstes, echtes Highlight im Turnierkalender. Zuletzt krankten die weiß-blauen Bestenkämpfe allerdings weniger an „Corona“ als an der vielfältig begründeten Abwesenheit der „wirklich“ besten bayerischen Spielerinnen und Spieler.

Doch für die Titelkämpfe 22/23 am 21./22. Januar 2023 in Neumarkt/ Oberpfalz sieht es buchstäblich viel besser aus: „Das Teilnehmerfeld ist im Vergleich zu den vergangenen Jahren dieses Mal wieder wesentlich hochkarätiger besetzt, wodurch wir uns auch wieder mehr Zuschauer in der Halle erhoffen“, freut sich die zuständige Verbandsfachwartin Sandra Peter über den Teilnehmerstand.

Die ganz großen Stars wie die EM-Dritte Sabine Winter (TSV Schwabbhausen) und Kristin Lang oder die gleichzeitig in der TTBL geforderten Bad Königshofer Männer Kilian Ort und Bastian Steger sind zwar auch diesmal nicht am Start, doch viel mehr „Sternchen“ als zuletzt heben den „TTR-Schnitt“ im Feld der Damen wie der Herren deutlich an. Bei den Herren ist der arrivierte Zweitliga-„Einser“ Alex Flemming (TV Hilpoltstein) mit einem Q-TTR von 2365 topgesetzt. Dem Routinier folgen etliche Jugendliche und junge Erwachsene aus dem 2200er und 2100er TTR-Bereich wie Daniel Rinderer (TTC Fortuna Passau), Mike Hollo (SV 1963 Riedering), Tom Schweiger (FC Bayern München), Titelverteidiger Matthias Danzer (TV Hilpoltstein), Nico Longhino (FC Bayern München) und Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein). Das Feld der Damen führen die beiden Erstliga-Teamkolleginnen Naomi Pranjkovic und Titelverteidigerin Laura Tiefenbrunner vom SV DJK Kolbermoor an, gefolgt von Koharu Itagaki (TSV Bad Königshofen) und Neu-Bayerin Melanie Merk (TTC Langweid). Da Letzterer Wechsel nach Bayern erst zum 1. Januar wirksam wird, ist sie noch nicht in der Teilnehmerliste zu finden, die genauso wie die Ausschreibung im click-TT Turnierkalender einsehbar ist.

Die gemeldeten Teilnehmer erhalten in den nächsten Tagen außerdem noch elektronische Post von der BTTV-Geschäftsstelle mit weiteren Infos u.a. zur Players Party, Abfrage zu Abendessen und/oder Frühstück in der Halle, etc.

 

Ähnliche Nachrichten

Einzelsport Erwachsene

Goldpärchen

Dreifach-Queen Naomi Pranjkovic und Tom Schweiger gewinnen Einzel-Titel bei den 75. Bayerischen Meisterschaften

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Hätte ich nicht mehr gewusst"

Erinnerung aufgefrischt: Sylvia Pranjkovic holte 29 Jahre vor Tochter Naomi das goldene Triple bei Bayerischen Meisterschaften

Mannschaftssport Erwachsene

Business as usual

Bundesliga-"Alltag" hat auch die Stars der "Bayerischen" wieder / Einzel-Meister Tom Schweiger in München in Aktion zu sehen