Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Vom Talent- bis zum Olympiakader

18 bayerische Tischtennis-Asse in die Bundeskader 2023 berufen

Vom Talent- in den Nachwuchskader 2 aufgestiegen: Anna Walter vom MTV Ingolstadt. Foto: Jürgen Renner

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat diese Woche die Nominierung für die Bundeskader 2023 bekanntgegeben. Auch einige Profis und Nachwuchsspieler/innen aus Bayern/bayerischer Vereine erhielten "Post" mit froher Kunde aus dem DTTB-Generalsekretariat.

Das DTTB Ressort Nominierungen, bestehend aus dem/r zuständigen Bundestrainer/in sowie dem Sportdirektor, hat nachstehende Spielerinnen und Spieler aus dem Bereich des BTTV in die Nationalkader berufen:

Olympiakader (OK):

  • Damen: Sabine Winter (TSV Schwabhausen)
  • Herren: Dimitrij Ovtcharov (TTC Neu-Ulm)

Perspektivkader (PK):

  • Damen: -
  • Herren: Kilian Ort (TSV Bad Königshofen)

Nachwuchskader  1 (NK1):

  • Mädchen: Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Melanie Merk (ab 1.1.: TTC Langweid)
  • Jungen: Matthias Danzer (TV Hilpoltstein), Mike Hollo (SV Riedering), Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor), Tom Schweiger (FC Bayern München)

Nachwuchskader 2 (NK2):

  • Mädchen: Theresa Faltermaier (TSV Schwabhausen), Koharu Itagaki (TSV Bad Königshofen), Anna Walter (MTV Ingolstadt)
  • Jungen: Matej Haspel (SV DJK Kolbermoor), Samuel Kuhl (DJK Altdorf)

Talentkader (1. Halbjahr):

  • Mädchen: Eva Xintian Gao (TV Hofstetten)
  • Jungen: Kazuto Itagaki (TSV Bad Königshofen), Fabian Rinderer (TV Ruhmannsfelden), Jonas Rinderer (TV Ruhmannsfelden)

Herzlichen Glückwunsch!

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Hätte ich nicht mehr gewusst"

Erinnerung aufgefrischt: Sylvia Pranjkovic holte 29 Jahre vor Tochter Naomi das goldene Triple bei Bayerischen Meisterschaften