Zum Inhalt springen

Bavarian TT-Race  

Ausgeglichene Bilanz ist das Ziel

Michael Schüller als einer von vier bayerischen Startern am Samstag bei den Series Finals auf Fuerteventura am Start

Michael Schüller will mit seinem Team in die Bezirksklasse A aufsteigen. Bevor es in der Punkterunde weitergeht, steht für ihn zunächst das Highlight Series Finals vor der Türe. Foto: Erik Thomas

Neben Niklas Klein wird auch Michael Schüller vom TSV Wolkersdorf erneut bei den Series Finals auf Fuerteventura an diesem Samstag (14 bis 18 Uhr) teilnehmen, die vergangenes Jahr ihre Premiere gefeiert haben. 

Hallo Michael, du bist nun schon das zweite Mal beim Series Finals dabei, nachdem du dich jeweils als Dritter dafür qualifiziert hast. Wie groß ist die Vorfreude auf Fuerteventura?

Nachdem ich vergangenes Jahr sehr überrascht war, dabei zu sein, hatte ich mir das Ziel gesetzt, unbedingt wieder nach Fuerteventura fliegen zu dürfen. Was ich auch glücklicherweise geschafft habe und die Vorfreude ist natürlich riesengroß. 

Welche Erinnerungen hast du an das vergangene Jahr?

Das Finale 2022 in Fuerteventura war toll. Carsten Matthias (Anmerkung: Geschäftsführer des BTTV) hat das Turnier mit mytischtennis zusammen super organisiert und wir hatten gutes Wetter.  Ich habe so positive Erinnerungen an die Series Finales, dass ich gleich wieder hin wollte, was mir auch nun gelungen ist. Insgesamt war es für mich ein positives Jahr. Alles fing mit den Serie Finals in Fuerteventura an. Dann gewann ich ein größeres Turnier in Nürnberg und im Oktober bin ich dann auch noch Bezirksmeister der Herren B-Klasse geworden. Besser hätte es nicht laufen können für mich.

Mit zwei gewonnenen Spielen bist du auf Platz 13 gelandet. Du hast dir sicherlich ein besseres Abschneiden erhofft, oder?

Erhofft vielleicht ja, aber ich wusste, dass das Teilnehmerfeld super stark ist. Ich habe die zwei Einzel auf Fuerteventura gewonnen, wo ich auch vom TTR-Wert her der Favorit war. In den anderen Spielen war ich ehrlich gesagt chancenlos. Beim Finale sind ja die Besten der Besten am Start. 

Mit welchen Erwartungen reist du diesmal an?

Ganz schwere Frage. Natürlich ist mir auch nicht entgangen, dass die ersten beiden aus Hessen leider nicht dabei sind und ich dafür etwas weiter vorne im Feld gesetzt bin. Meine Erwartung ist ein 3:3 zu schaffen, also drei Siege zu holen.  

Wie gut bist du in Form? Mit deinem Verein TSV Wolkersdorf läuft es bestens, ihr seid mit 17:1-Punkten Tabellenführer und du hast an Position eins 17 von 18 Einzeln gewonnen. 

Ja, das stimmt und freut mich auch sehr. Ich hoffe wir können diese Saison in die Bezirksklasse A aufsteigen. Bei meiner einzigen Niederlage war ich chancenlos, denn der Lorenz Gründel hat super gespielt an dem Tag und hat verdient gewonnen. Aber die Niederlage ist längst abgehakt, ich fühle mich super und spiele aktuell sehr gutes Tischtennis. Bin jetzt zum ersten Mal im Dezember bzw im Quartal der A-Klasse zugehörig, worauf ich schon etwas stolz bin. 

Wem traust du den Sieg zu? Macht es wieder der Niedersachse Bastian Neubert?

Das ist eine sehr gemeine Frage. Denn so wie ich den Bastian kennengelernt habe, ist er ein sehr netter und auch ein superguter TT-Spieler. Er hat vergangenes Jahr verdient gewonnen, aber wenn ich so die Duelle gegen Lukas Brinkop ansehe, dann wirds sehr schwer für Bastian. Ich hoffe, meine zwei fränkischen Freunde, Matze und Niklas (Anm.: Mathias Ullrich und Niklas Klein) können ein Wörtchen um den Sieg mitreden. Aber ich glaube, dass Lukas gewinnen wird. 

Wie würdest du das Flair auf der Kanareninsel beschreiben? Fühlt man sich wie im Urlaub mit – salopp ausgedrückt – Tischtennis als Rahmenprogramm?

Im Hotel Playitas Resort gibt es sehr viele Sportangebote. Was mir besonders gefällt, sind die Zimmer und die ganze Anlage. Der Samstag, 14. Januar, ist ganztags für Tischtennis reserviert.  

Die Race-Saison hat bereits wieder begonnen, am 1. Januar war das Kick-off: Wirst du wieder viele Turnier spielen mit dem Ziel, zum vierten Mal in Folge beim Finale in Ruhpolding dabei zu sein?

Aber natürlich ich werde wieder viele Turniere spielen. 100 Teilnahmen sind schon mein Ziel. Ich will dieses Jahr nicht nur wieder in Ruhpolding dabei sein, sondern will auch 2024 erneut nach Fuerteventura fliegen dürfen

Wer noch nie ein Race-Turnier gespielt hat: Was würdest du ihm/ihr sagen, warum er/sie unbedingt mal mitspielen sollte?

Ich würde ihm/ihr sagen, dass es nichts Geileres gibt, und würde ihm/ihr zu meinen Race-Turnieren einladen, die ich mit dem TSV Wolkersdorf ausrichte. Außerdem würde ich erwähnen, dass ich schon seit 2014/15 süchtig danach bin. 

Info: Am Samstag, 14. Januar, gibt es ab 14 Uhr einen Livestream auf der Facebook-Seite von mytischtennis.de 

Ähnliche Nachrichten

Bavarian TT-Race

Die Aufregung war zu groß

Tolga Atalay Balkanli wird Letzter bei den Series Finals, nimmt aber trotzdem viele positive Eindrücke mit nach Hause/Gegen alle vier Hessen gespielt

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Hätte ich nicht mehr gewusst"

Erinnerung aufgefrischt: Sylvia Pranjkovic holte 29 Jahre vor Tochter Naomi das goldene Triple bei Bayerischen Meisterschaften