Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Rekordteilnehmerzahl beim 4. REWE Michael Mayr Cup des TSV Königsbrunn

Knapp 190 Spieler am Start/Alle Leistungsklassen voll besetzt

Alle Tische waren belegt und die Spieler zeigten vollen Einsatz. Fotos: Verein

Kürzlich richtete die Tischtennisabteilung vom TSV Königsbrunn den 4. REWE Michael Mayr Cup aus. Glücklicherweise konnte das Zweiermannschaftsturnier hinsichtlich der strengen Infektionsschutzmaßnahmen der Vergangenheit diesmal wieder unter regulären Bedingungen mit Beteiligung von Zuschauern stattfinden. Doch noch ein weiterer Aspekt war bemerkenswert –  es wurde mit knapp 190 Spielern eine nach Vereinsangaben noch nie zuvor erreichte Rekordteilnehmerzahl verbucht. Deshalb konnten alle drei ausgespielten Leistungsklassen unter Vollauslastung austragen werden.

Dies spiegelte sich auch in der Anzahl der ausgetragenen Spiele wider: Konnte man im Vorjahr immerhin 500 Einzel- und Doppelspiele verzeichnen, so schlugen diesmal mit 470 Einzelbegegnungen und 230 Doppeln insgesamt 700 Spiele zu Buche. Die reine Spielzeit über alle Leistungsklassen hinweg betrug 28 Stunden, dabei entfielen auf Turniertag eins etwa 17 Stunden und auf Turniertag zwei rund elf Stunden.

„Wir erlebten einen REWE Michael Mayr Cup der Superlative – noch nie hatten wir so viele Turnierteilnehmer! Das Interesse war sogar derart groß, dass wir bei der ganzen Lawine an Anmeldungen Wartelisten führen mussten", jubelte TSV-Abteilungsleiter Petro Bannout. "Die Mühe aus dem Vorjahr, als wir damals coronabedingt unter widrigsten Bedingungen die Turnierausrichtung gestemmt hatten, zahlt sich bei den Teilnehmern mit einem langen, positiven Gedächtnis aus. Ich möchte mich bei allen bedanken, die dieses Highlight zum Jahresausklang 2022 möglich gemacht haben: Bei den zahlreichen Turniergästen, die zum Teil erheblich lange Anfahrten auf sich genommen haben, und bei unseren ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen der Abteilungsmitglieder." 

Die Siegerliste in den drei Leistungsklassen:

Leistungsklasse 1:

  1. Platz: SC Staig/SSV Ulm 1846 (Muemin Waadallah und Mathis Braunwarth)
  2. Platz: SSV Ulm 1846 (Frank Elseberg und George Tunde Shoneye)
  3. Platz: TSV Gräfelfing (Daniel Bursian/Maxim Haag) sowie DJK Seifriedsberg (Laurin Goell/Nico Mauch)

Leistungsklasse 2:

  1. Platz: TSV Königsbrunn (Werner Heinz und Robert Mann)
  2. Platz: TSV München-Ost (Achim Fiesler und Nils Mattheus)
  3. Platz: SC Athletik Nördlingen/TSV 1861 Nördlingen (Samuel Jung und Tobias Liebl)

Leistungsklasse 3:

  1. Platz: TSG Augsburg 1885/TSV 1861 Nördlingen (Andreas Hacker und Nhan Tran)
  2. Platz: TSV 1861 Nördlingen (Alex Ernst und Maximilian Senft)
  3. Platz: SV Neuperlach München/TSV Gersthofen 1909 (Elijah Elser und Etienne Haupt)
Die Teilnehmer der Leistungsklasse 1 boten spektakuläre Spiele.
Der Imbissstand in der Aula – diesmal auch mit veganen Speisen.

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Hätte ich nicht mehr gewusst"

Erinnerung aufgefrischt: Sylvia Pranjkovic holte 29 Jahre vor Tochter Naomi das goldene Triple bei Bayerischen Meisterschaften