Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Pokal Final Four der Herren vor ausverkauftem Haus

TTC Neu-Ulm ist heiß auf dem Titel vor der eigenen Haustüre/Einlaufkids vom BSC Wolfertschwenden

So wie auf dem Archivbild von 2020 wird die ratiopharm-Arena wieder gefüllt sein, nachdem 2022 das Pokalfinale ohne Zuschauer ausgetragen werden musste. Foto: Nils Rack

Erster Leckerbissen im neuen Jahr: Das Pokal-Final Four steigt am kommenden Sonntag, 8. Januar 2023, ab 11 Uhr in der ausverkauften ratiopharm Arena Neu-Ulm. Neben den beiden Dauerbrennern Borussia Düsseldorf und Titelverteidiger 1. FC Saarbrücken TT, die schon auf unzählige Teilnahmen zurückblicken können, sind die württembergischen TTF Liebherr Ochsenhausen nach einjähriger Abstinenz zurück.

Erfreulich aus bayerischer Sicht: Mit dem erst 2019 gegründeten Lokalmatador TTC Neu-Ulm, für den bisher stets bereits im Achtelfinale gegen just jeweils einen der drei Halbfinalisten Schluss war, ist erstmals seit 2016/17 (damals TV Hilpoltstein) wieder ein Team aus dem Freistaat unter den letzten Vier. Auch wenn TTC-Chef Florian Ebner tiefstapelt, weil seine Jungs anders als Konkurrenten noch nie in der Arena gespielt haben, so darf davon ausgegangen werden, dass die Neu-Ulmer alles daran setzen werden, den Pokal vor ihrer Haustüre zu gewinnen. Schließlich wird der "gefühlte Gastgeber" nicht mit seinen TTBL-Spielern antreten, sondern mit den Stars Dimitrij Ovtcharov, Truls Moregardh, Tomokazu Harimoto und Lin Yun-Ju, die in der Weltrangliste momentan auf Platz elf, vier, fünf und acht liegen.

Alle Partien können im Livestream bei Twitch.tv verfolgt werden, eine einstündige Zusammenfassung gibt es im Free-TV auf Sport1 am Montag, 9. Januar, ab 19 Uhr zu sehen. Weitere TV-Sender wollen in Ausschnitten kurz berichten. 

Groß wird die Vorfreude bei den Kindern des BSC Wolfertschwenden sein. Sie meldeten sich kurz vor Weihnachten und werden nun Hand-in-Hand mit dem Stars einlaufen. Bei der Vereinsaktion gewannen indes zwei württembergische Vereine ein exklusives Training mit den Stars am Vortag.

Das Liebherr Pokal-Finale am Sonntag, 8. Januar:
Halbfinale, 11 Uhr

Borussia Düsseldorf – 1. FC Saarbrücken TT
TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC Neu-Ulm
Finale, voraussichtlich 15 Uhr
Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Ähnliche Nachrichten

Mannschaftssport Erwachsene

Viele strahlende Kinderaugen

Rund um das Final Four in Neu-Ulm/Erster bayerischer Pokalsieger seit 56 Jahren

Mannschaftssport Erwachsene

TTC Neu-Ulm wird Pokalsieger

3:0 im Finale gegen Borussia Düsseldorf/Ausverkaufte Arena mit rund 5000 Zuschauern

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Haus und tolle Stimmung

Splitter zum Pokal-Achtelfinale zwischen TV Hilpoltstein und Borussia Düsseldorf

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Hätte ich nicht mehr gewusst"

Erinnerung aufgefrischt: Sylvia Pranjkovic holte 29 Jahre vor Tochter Naomi das goldene Triple bei Bayerischen Meisterschaften