Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Jugend-Weltmeisterschaften

Kathrin Mühlbach hatte die spätere Weltmeisterin aus China am Rande einer Niederlage

Kathrin Mühlbach spielte gegen die spätere Weltmeisterin aus China stark auf und verlor erst mit 8:11 im siebten Satz. Fotos: Marco Steinbrenner

Mit Bronzemedaillen im Gepäck kehrten die beiden Spielerinnen des TSV Schwabhausen von den Jugend-Weltmeisterschaften aus Bratislava (Slowakei) zurück und krönten bei ihrem letzten Turnier im Nachwuchsbereich ihre Karrieren: Gemeinsam wurden Sabine Winter und Kathrin Mühlbach mit Petrissa Solja und Anna Krieghoff Dritte im Teamwettbewerb, in dem sich die deutschen Mädchen nur den Weltmeisterinnen aus Japan im Halbfinale (0:3) geschlagen geben mussten.

In den Individualwettbewerben lief es für Kathrin Mühlbach sehr gut: Nach Siegen über Alex Galic (Slowenien/4:0) und Alice Abbat (Frankreich/4:2) traf sie im Achtelfinale auf die spätere Weltmeisterin Yuling Zhu aus China – und stand kurz vor einer großen Sensation. Mit 11:9, 11:5 und 18:16 gewann sie nach beeindruckender Leistung die ersten drei Sätze und führte 3:0. Dann aber drehte die Chinesin mächtig auf und gewann mit 7:11, 5:11, 5:11 und 8:11 noch die Partie. Sabine Winter hatte hingegen Pech bei der Auslosung und musste, nach ihrem Auftaktsieg über Manika Batra (Indien/4:0), in der zweiten Runde gegen die starke Nam Wing Ng aus Hongkong an den Tisch. Trotz großer Gegenwehr verlor die Europe Top 10-Siegerin mit 1:4 und schied enttäuscht aus, hatte sie sich doch mehr erhofft.

Im Doppel standen Sabine Winter/Petrissa Solja und Kathrin Mühlbach/Anna Krieghoff jeweils im Achtelfinale. Während Winter/Solja gegen Szocs/Postoaca (Rumänien) mit 9:11 im Entscheidungssatz unterlagen, verloren Mühlbach/Krieghoff in drei Sätzen gegen ein chinesisches Duo. Im Mixed war Sabine Winter mit Patrick Franziska ebenfalls in der Runde der letzten 16; dort schieden sie aber in vier Sätzen gegen Szocs/Szocs (Rumänien) aus. Kathrin Mühlbach verlor mit Arne Hölter bereits in der ersten Runde gegen ein rumänisch-serbisches Duo.

Sabine Winter schied in der zweiten Einzelrunde aus und war natürlich über ihr frühes Aus enttäuscht.
Eine Medaille zum Abschluss im Nachwuchsbereich: Kathrin Mühlbach und Sabine Winter freuen sich über Bronze im Teamwettbewerb.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Von wegen besinnlich!

In den TT-Bundesligen geht am 2. Adventswochenende nochmal die Post ab