Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene   Einzelsport Jugend  

Kristin Lang und Mike Hollo sind Spieler(in) des Jahres

Kolbermoorer Bundesliga-Tischtennisspielerin gewinnt zum zweiten Mal - Mike Hollo erstmals Sieger

Kristin Lang und Mike Hollo wurden zu Spieler(in) des Jahres gewählt. Fotos: Gerhard Erlich

Kolbermoor - Bei der Wahl „Spieler/-in des Jahres“, die jährlich von der Firma my tischtennis sowie vom Deutschen Tischtennis-Bund und auch von der Firma Joola veranstaltet werden, darf man sich aus heimischer Sicht heuer gleich doppelt freuen. Bei den Damen schaffte es die Kolbermoorer Bundesligaspielerin Kristin Lang, nach 2010 zum zweiten Mal die meisten Stimmen zu holen. Insgesamt kam sie auf 54,5 Prozent. Für die Mutter einer Tochter kam die Wahl überraschend, zumal sie ihr Training über längere Zeit sehr dosieren musste. Mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft, dem Pokalsieg und eben der Wahl zur Sportlerin des Jahres erlebte sie nun den dritten Höhepunkt innerhalb eines Jahres.

Auch für Mike Hollo lief das Jahr bislang sehr erfolgreich. Der Europameisterschaftsdritte und jüngste bayerische Meister aller Zeiten holte sich nun auch noch den Titel „Spieler des Jahres“ und setzte das Tüpfelchen auf das berühmte I. Der 15-Jährige, der sich erstmals bei dieser Wahl durchsetzen konnte, kam immerhin auf 46 Prozent und lag damit deutlich vor der Konkurrenz.

Bericht und Fotos: Gerhard Erlich

Aktuelle Beiträge