Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Ab sofort möglich: Meldungen zum Euro-Pokal der Spielzeit 2019/2020

Den Europokal-Wettbewerb (eine Dame, zwei Herren) bieten nur sechs der sechzehn bayerischen Bezirke an. Der Bezirk Oberbayern Süd gehört auch dazu. Meldeschluss ist am 15.09.2019.

Den Europokal-Wettbewerb (eine Dame, zwei Herren) bieten nur sechs der sechzehn bayerischen Bezirke an, darunter auch der Bezirk Oberbayern Süd. Ab sofort sind hierzu Meldungen beim Pokalspielleiter Hans-Peter Koller (koller.hp@t-online.de) möglich. Der Meldeschluss ist auf den 15.09.2019 datiert.

Dem im Vorjahr bei der Gründungsversammlung des Bezirkes in Königsdorf geäußerten Wunsch, einen Europokal anzubieten, wurde Rechnung getragen. Die acht Interessenten spielten in einer Qualifikationsrunde die Teilnehmer eines Final-Four aus, das am Ammersee ausgetragen wurde. Der Ausrichter erkämpfte sich den Titel. Somit nahm der TSV Utting an einer oberbayerischen Europokal-Meisterschaft im Mai 2019 teil. Hier erkämpfte sich der TTC Garching den Titel.

Die Planung für die anstehende Saison 2019/2020 ist gleich dem Vorjahr. Die Runde 1 wird im November ausgetragen. Der weitere Ablauf wird von den Meldungen abhängig gemacht – ebenso ob abermals ein Final-Four durchgeführt, oder der Bezirksmeister im K.-o.-System bis hin zu einem Endspiel ermittelt wird.

Fix geplant ist bereits eine oberbayerische Meisterschaft im Rahmen eines Final Four der Meister der Bezirke OBB-Nord, OBB-Mitte, OBB-Süd und OBB-Ost im Mai 2020. Der ausrichtende Verein wird aus dem Bezirk OBB-Mitte gestellt. Sollte die „Oberbayerische“ nicht in die Zeitplanung unseres Bezirksmeisters passen, kann dort auch einer der Nächstplatzierten teilnehmen.

Teilnahmeberechtigt sind im Europokal-Wettbewerb Damen und Herren (und somit keine Jugend-Ergänzungsspieler “JES” bzw. Nachwuchs-Ergänzungsspieler “NES”) sämtlicher Bezirksklassen, der Bezirks-Ligen und der Bezirks-Oberligen. Das Teilnehmerfeld reduziert sich im K.o.-System, bis hin zur Finalpaarung oder einem Final Four. Für Vereine, die zwei (oder mehr) Mannschaften melden, liegt beim Pokalspielleiter eine Ausarbeitung vor, die auf Anfrage übersandt wird.

Gespielt wird nach dem Europaliga-System (ein Doppel, ein gemischtes Doppel, fünf Einzel), wobei immer alle sieben Begegnungen ausgetragen werden. Die gespielten Einzel sind TTR-relevant. Die Mannschaftsaufstellung ist frei wählbar.

Aktuelle Beiträge