Zum Inhalt springen

Neues aus den Vereinen  

Gräfelfing I verliert wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt

Die beiden Punktspiele am vergangenen Wochenende beim DJK Biederitz (Magdeburg) und tags darauf beim TTC Holzhausen (Leipzig) bildeten den Abschluss einer wechselhaften Vorrunde.

Die beiden Punktspiele am vergangenen Wochenende beim DJK Biederitz (Magdeburg) und tags darauf beim TTC Holzhausen (Leipzig) bildeten den Abschluss einer wechselhaften Vorrunde. Das Ziel war mindestens zwei Punkte aus diesen Partien zu holen. Leider gelang das der ersten Mannschaft auch nach tollem Kampf nicht.

Beim Spiel gegen Biederitz lag der TSV, wie so oft in der Vorrunde, nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Pech hatten in diesem Fall Maxi Heeg und Daniel Bursian die ihre Partie nach 2:1-Satzführung ganz knapp im 5ten Satz mit 11:13 verloren. Nur Jonas Becker und Flo Schwalm behielten gegen das Zweierdoppel mit 3:1-Sätzen die Oberhand. Danach gingen die ersten 3 Einzelpartien mit jeweils 3:1-Sätzen verloren. Erst Flo Schwalm sorgte mit einem knappen 3:2-Erfolg über Darius Heyden für den 2ten Punkt. Für eine Vorentscheidung in diesem Spiel sorgte Biederitz als sie durch den Gewinn der nächsten 3 Einzelpartien mit 8:2 in Führung gingen. Der TSV kämpfte aber weiterhin toll und glaubte an seine Chance. Maxi Heeg gelang ein 3:1-Erfolg gegen Karol Zarski, Flo Schwalm und Berti Pilsl gewannen ihre Einzel mit jeweils 3:0-Sätzen ziemlich deutlich. Das Spiel von Chrissi Triep gegen Baranauskas blieb bis zum Schluß spannend. Nach 1:2-Satzrückstand konnte sich Triep nochmals steigern und die Sätze 4 und 5 für sich entscheiden und den Rückstand auf 6:8 verkürzen. Leider verlor im Anschluss Daniel Bursian seine Partie, nach ebenfalls tollem Kampf, mit 2:3-Sätzen. Damit war die 6:9-Niederlage besiegelt.

Das Spiel gegen den DJK Biederitz gibt es hier zum Nachlesen.

 

Die zweite Partie an diesem Wochenende fand am Sonntag beim TTC Holzhausen statt. Die Holzhausener hatten bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Punkt geholt. Der Auftakt in den Doppeln gelang in diesem Spiel. Denn Maxi Heeg und Daniel Bursian schlugen nach hervorragender Leistung das Einserdoppel mit 3:1-Sätzen. Den 2ten Punkt steuerten Chrissi Triep und Berti Pilsl im Dreierdoppel knapp in 5 Sätzen bei. Die ersten 4 Partien in den Einzeln gestalteten sich ausgeglichen. Während Jonas Becker (gegen Stanislaw Chornobalev 3:0) und der auch an diesem Tag überragend spielende Flo Schwalm (gegen Maximilian Zuckerriedel 3:0) ihre Spielen gewannen, verloren Maxi Heeg, 3 Mal in der Verlängerung, und Berti Pilsl klar mit 0:3-Sätzen ihre Partien. Leider blieb an diesem Tag das hintere Paarkreuz mit Chrissi Triep und Daniel Bursian komplett ohne Punktgewinn. Und das war vorentscheidend für die zweite 6:9-Niederlage innerhalb von 24 Stunden. Triep konnte zumindest in seinem 2ten Einzel gegen Juan Carlos Brante noch 2 Sätze gewinnen. Die beiden Siege durch Jonas Becker und Flo Schwalm blieben die einzigen weiteren Punkte die dem TSV Gräfelfing gelangen. Ziemlich frustriert traten die Jungs ihre Heimreise an.

Nachdem die Mannschaft des Stahl Blankenburg bereits vor ca. 2 Wochen seine Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet hat waren das die beiden letzten Spiele in der Vorrunde. Damit gibt es in dieser Saison auch nur einen direkten Absteiger. Die Gräfelfinger beenden die Vorrunde mit 5:11-Punkten und liegen momentan auf dem 6ten Tabellenplatz. Allerdings haben die dahinterliegenden Teams alle noch 2 bzw. 3 Spiele zu absolvieren. Es könnte also passieren das der TSV noch auf den Relegationsplatz 8 abrutscht.

Die Rückrunde für die "Erste" des TSV startet am 12.01. mit dem Auswärtsspiel beim bisherigen Tabellenführer SV Schott Jena.

 

Das Spiel gegen den TTC Holzhausen gibt es hier zum Nachlesen.

Aktuelle Beiträge