Zum Inhalt springen

Aufstieg in die Bezirksoberliga ist perfekt

Mainleus – Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich in der Tischtennis-Bezirksliga Ost (Bayreuth/Kulmbach) die Herren des TTC Mainleus und des TSC Pottenstein. Am Ende der coronabedingten Halbserie hatte Mainleus mit einem Zähler mehr (14:2 Punkte/69:39 Spiele) gegenüber dem Team aus der Fränkischen Schweiz (13:3/66:43) die Nase vorne. Verbunden mit diesem Meistertitel ist der direkte Aufstieg in die ostoberfränkische Bezirksoberliga.

Zwar hatten die Mainleuser um ihren Mannschaftsführer Jannik Schulz das Spitzenspiel in Pottenstein nach dem zwischenzeitlichen 5:5 noch mit 6:9 verloren, doch dann patzte der TSC ausgerechnet im letzten Saisonspiel beim TTC Creußen II mit 4:9. Da Pottenstein zuvor gegen den ATS Kulmbach über ein 8:8-unentschieden nicht hinauskam, musste man sich letztlich mit dem zweiten Tabellenrang zufrieden geben. Zwar bestand aufgrund dieser Platzierung noch die Möglichkeit zum Aufstieg über die Relegation, doch diese Chance konnte Pottenstein nicht nutzen.

Der TTC Mainleus ließ außer der einen Niederlage in seinen weiteren sieben absolvierten Begegnungen nichts mehr anbrennen. Allerdings musste der TTC nochmals zittern, und zwar in der letzten Saisonpartie zu Hause gegen den Rangdritten TSV Obernsees. Schon mit 2:5 lagen die Mainleuser in dieser Begegnung zurück, sodass es schien als würden ihnen die Felle davon schwimmen. Doch mit einer tollen Aufholjagd wurde mit sechs Siegen in den restlichen acht Einzeln das Blatt zur 8:7-Führung gewendet. Schließlich wurde auch noch das Schlussdoppel im Entscheidungssatz gewonnen. Damit war der 9:7-Heimerfolg und zugleich der Titelgewinn in trockene Tücher gebracht.

Insgesamt setzte der TTC zehn Akteure ein. Wie sich die Nachwuchsarbeit bezahlt macht, dies zeigten die Auftritte des zuletzt erfolgreichen Jugendspielers Nils Reuschel. Er kam als Spitzenspieler auf die stolze Einzelbilanz von 15:3 Spielen. Im positiven Bereich befanden sich von den Stammspielern noch Tobias Herold (11:1), Matthias Hoderlein (8:7) und Jürgen Schramm (7:4). Weiterhin wirken mit: Jannik Schulz (6:10 Einzelspiele), Gregor Gölnder (5.5), Luisa Schönfeld (3:0), Dietmar Pongratz (1:0), Fritz Walter (1:0) und Ralf Müller (2:3).

Den Klassenerhalt in der höheren Bezirksoberliga strebt der TTC Mainlaus mit einer kräftigen Portion Selbstbewusstsein und einer geschlossenen Mannschaftsleistung an. hf / Hans Franz

Die Meistermannschaft des TTC Mainleus. Von links: Nils Reuschel, Jürgen Schramm, Fritz Walter, Tobias Herold, Dietmar Pongratz, Luisa Schönfeld, Gregor Göldner, Matthias Hoderlein, Jannik Schulz und Ralf Müller.