Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Tischtennis im Kreis Coburg

Unentschieden im umkämpften Oberfrankenduell

Jürgen Forkel

Tischtennis im Kreis Coburg (vom 1. bis 6. April)

Die Herren des TTC Tiefenlauter kamen in ihrem letzten Saisonspiel der Verbandsoberliga zwar beim TTC Rugendorf über ein 8:8 nicht hinaus, haben aber mit dem einen Punkt das Abrutschen auf den Relegationsplatz vermieden. Rugendorf hat zwar noch eine Partie zu bestreiten und könnte bei einem Sieg mit dem TTC gleichziehen, doch aufgrund des Spielverhältnisses Tiefenlauter nicht mehr in Gefahr bringen. Zwar hat der Verbandsligist TSV Untersiemau bei seinem Koppelspieltag in der Oberpfalz in Schnaittenbach gewonnen, da er jedoch im Anschluss beim TTSC Kümmersbruck hauchdünn scheiterte, ist noch nicht sicher ob er den Aufstiegs-Relegationsplatz behalten wird. Sollte Kümmersbruck im noch ausstehenden Spiel gegen Wackersdorf gewinnen, dann fällt nämlich der TSV aufgrund des Spielverhältnisses auf den dritten Platz zurück. Noch nicht entschieden ist in der Bezirksliga die Meisterschaft, da am vorletzten Spieltag sowohl der Spitzenreiter TTC Tiefenlauter III (9:0 gegen Ebersdorf) als auch der punktgleiche SV Meilschnitz (9:3 bei Unterlauter II, 9:4 gegen Wohlbach III) siegreich waren.

Die Damen des TSV Untersiemau haben in der Bezirksoberliga mit je einem 8:0-Kantersieg beim TSV Scheuerfeld und gegen den TTC Burgkunstadt den zweiten Tabellenplatz sicher. In einem Kellerduell kam der TTC Tiefenlauter III in seinem letzten Punktspiel gegen den Mitabsteiger TSV Unterlauter III zum ersten Saisonpunkt.

Herren

Verbandsoberliga

TTC Rugendorf – TTC Tiefenlauter 8:8

In diesem umkämpften Oberfrankenduell befanden sich beide Mannschaften während der gesamten Begegnung auf Augenhöhe. Die Gäste erwischten mit der 2:1-Führung den etwas besseren Start und lagen sowohl nach Abschluss der ersten Einzelrunde (5:4) als auch nach dem letzten Tageseinzel noch knapp vorne (8:7). Da das Schlussdoppel nach der 1:0-Satzführung noch verloren ging, war das Unentschieden perfekt. Beim TTC blieb Jürgen Forkel im Doppel mit Martin Deffner als auch in seinen beiden Einzeln ungeschlagen. Leer ging nur Rolf Eberhardt aus.  

Ergebnisse: Holan/D. Hoffmann – Stibor/Eberhardt 3:0, Puzik/Jobst – Lengerov/Buckreus 1:3, P. Hofmann/Kirsch – Forkel/Deffner 0:3, Holan – Stibor 3:0, D. Hoffmann – Lengerov 0:3, Puzik – Eberhardt 3:0, Jobst – Forkel 2:3, P. Hofmann – Deffner 3:2, Kirsch – Buckreus 0:3, Holan – Lengerov 3:2, D. Hoffmann – Stibor 2:3, Puzik – Forkel 0:3, Jobst – Eberhardt 3:2, P. Hofmann – Buckrues 3:1, Kirsch – Deffner 0:3, Holan/D. Hoffmann – Lengerov/Buckreus 3:1. hf

Verbandsliga

TuS Schnaittenbach – TSV Untersiemau 5:9

Bis zum zwischenzeitlichen 3:3 konnte sich kein Team einen größeren Vorsprung verschaffen. Doch mit vier Siegen am Stück legte Untersiemau den Grundstein zum Auswärtserfolg. Bester Punktesammler war Michal Bozek, der das Doppel mit Markus Gundel und seine zwei Einzel gewann.

Ergebnisse:  Prstec/Rogner – Krol/Markert 1:3, Petrak/Baierl – Bozek/Gundel 2:3, Schneider/Grünwald – Florschütz/Hennemann 3:0, Prstec – Krol 3:1, Petrak – Bozek 0:3, Schneider – Markert 3:0, Grünwald – Gundel 1:3, Baierl – Hennemann 0:3, Rogner – Florschütz 1:3, Prstec – Bozek 1:3, Petrak – Krol 3:2, Schneider – Gundel 3:0, Grünwald – Markert 0:3, Baierl – Florschütz 1:3. hf

TTSC Kümmersbruck – TSV Untersiemau 9:7

Eine äußerst ärgerliche Niederlage für den TSV, denn schon ein Punkt hätte genügt, um die Saison mit dem zweiten Platz abzuschließen. Dabei begann das vierstündige Match vielversprechend, denn Untersiemau lag schon mit 6:3 in Front. Doch dann war alles wie abgerissen. Mit gleich fünf Siegen in Serie drehten die Hausherren den Spieß zur eigenen 8:6-Führung um. Lukas Hennemann verkürzte zwar auf 8:7, doch das Doppel ging an den TTSC.

Ergebnisse: Zatko/M. Hummel – Krol/Markert 3:0, Ma. Hummel/Höfer – Bozek/Gundel 1:3, Franz/Nedostup – Florschütz/Hennemann 1:3, Zatko – Krol 3:1, Ma. Hummel – Bozek 2:3, M. Hummel – Markert 2:3, Franz – Gundel 1:3, Höfer – Hennemann 3:1, Nedostup – Florschütz 1:3, Zatko – Bozek 3:1, Ma. Hummel – Krol 3:1, M. Hummel – Gundl 3:1, Franz – Makert 3:1, Höfer – Florschütz 3:1, Nedostup – Hennemann 0:3, Zatko/M. Hummel – Bozek/Gundel 3:1. hf

Bezirksliga

TSV Unterlauter II – SV Meilschnitz 3:9

Die Hausherren entschieden zwar zwei Doppel zu ihren Gunsten, doch in den Einzeln punktete nur Thomas Florschütz einmal. Die Niederlage fiel auch deshalb etwas deutlich aus, weil Unterlauter dreimal im fünften Durchgang scheiterte.

Ergebnisse: Florschütz/Meyer – Buhr/Wolf 3:1, Stang/Jacobi – Maaser/Schmehle 3.2, Fritsch/Bähring – Müller/Schiller 1:3. Florschütz – Wolf 1:3, Stang – Buhr 2:3, Meyer – Maaser 1:3, Jacobi – Müller 1:3, Fritsch – Schmehle 1:3, Bähring – Schiller 2:3, Florschütz – Buhr 3:0, Stang – Wolf 2:3, Meyer – Müller 1:3. hf

TTC Tiefenlauter III - TV Ebersdorf 9:0

Die Gäste mussten zwar zwei Begegnungen kampflos abgeben, da sie nur mit fünf Mann antreten, aber auch in den absolvierten Paarungen hatten sie nichts zu bestellen. Mit einem deutlichen Heimsieg gegen Schlusslicht Thann will am kommenden Freitag, 12. April, Tiefenlauter den Titelgewinn eintüten.

Ergebnisse: Deffner/Landgraf – Lindner/Fischer 3:0, Müller/Buhr – Quaschigroch/Teuber 3:0, Fuhrmann/Schwabe 3:0 kampflos, Müller – Lindner 3:1, T. Deffner – Quaschigroch 3:0, Fuhrmann – Teuber 3:0, Landgraf – Fischer 3:0, Schwabe 3:0 kampflos, Buhr – Wolf 3:1. hf

Damen

Bezirksoberliga

TSV Coburg-Scheuerfeld – TSV Untersiemau 0:8

Die Grenzen bekam der Relegationsplatzinhaber von den Gästen aufgezeigt.

Ergebnisse: Wittmann/Kirsten – Dümmler/Roth 1:3, Menzner/Krause – Habermann/Gläser 1:3, Menzner – Roth 1:3, Wittmann – Dümmler 1:3, Kirsten – Gläser 1:3, Krause – Habermann 1:3, Menzner - Dümmler 0:3, Wittmann – Roth 1:3. hf

TTC Thann – TTC Mannsgereuth 8:6

Nach der deutlichen 5:1-Führung musste Thann nochmals bangen, denn die Gäste schafften den 6:6-Gleichstand. Doch war dann Verlass auf Pia Heumann und die unbezwungen gebliebene Roswitha Schmidt, die die letzten zwei Tageseinzel für sich entschieden.

 Ergebnisse:  Heumann/Pletl – Frohna/Fischer-Mahr 3:1, Wittmann-Klose/Schmidt – Bauer/Hofmann 3:2, Wittmann-Klose – Hofmann 3:0, Heumann – Bauer 1:3, Pletl – Fischer-Mahr 3:0, Schmidt – Frohna 3:2, Wittmann-Klose – Bauer 1:3, Heumann – Hofmann 2:3, Pletl – Frohna 1:3, Schmidt – Fischer-Mahr 3:0, Pletl – Bauer 1:3, Wittmann-Klose – Frohna 1:3, Heumann – Fischer-Mahr 3:0, Schmidt – Hofmann 3:1.  hf

TSV Untersiemau – TTC Burgkunstadt 8:0

Zwei Tage nach dem 8:0-Erfolg in Scheuerfeld deklassierte der TSV mit dem gleichen Resultat auch die Gäste aus dem Nachbarlandkreis. Zweimal ging es knapp zu, doch behielten dabei Katrin Dümmler und Mona Roth im Entscheidungssatz die Oberhand.

Ergebnisse: Dümmler/Roth – Schlee/Schütz 3:0, Habermann/Gläser – Siegemund/Piwonski 3:0, Dümmler – Siegemund 3:2, Roth – Schlee 3:2, Habermann – Piwonski 3:0, Gläser – Schütz 3:1, Dümmler – Schlee 3:0, Roth – Siegemund 3:0. hf

TTC Tiefenlauter III – TSV Unterlauter III 7:7

Obwohl die Gäste schon mit 6:1 in Front lagen, kamen sie über ein Unentschieden nicht hinaus. Hätte Davina Haagen nicht das letzte Tageseinzel gewonnen, wäre Unterlauter sogar mit leeren Händen dagestanden.    

Ergebnisse: Wöhner/Treidler – Scholz/Probst 1:3, Dietel/Buhr – Haagen/Welsch 0:3, N. Wöhner – Haagen 3:0, Dietel – Scholz 2:3, Treidler – Welsch 2:3, Buhr – Probst 0:3, Wöhner – Scholz 2:3, Dietel – Haagen 3:1, Treidler – Probst 3:1, Buhr – Welsch 3:0, Treidler – Scholz 3:0, Wöhner – Probst 3:2, Dietel – Welsch 3:1, Buhr – Haagen 0:3. hf

Bezirksklasse A

TTC Thann II – TTC Tiefenlauter V 8:4

Nach dem 2:3-Rückstand riss Thann das Ruder herum und gab nur noch ein Einzel ab.

Ergebnisse: Mierwald/Schwarz – Ros/Heusinger 1:3, Uebelhack/Klose – Kirstner/Schmidt 1:3, Mierwald – Ros 3:2, Uebelhack – Kirstner 3:2, Schwarz – Schmidt 1:3, Wittmann-Mex – Heusinger 3:1, Mierwald – Kirstner 3:1, Uebelhack – Ros 3:1, Schwarz – Heusinger 3:1, Wittmann-Mex – Schmidt 0:3, Schwarz – Kirstner 3:0, Mierwald – Heusinger 3:2. hf

TSV Großwalbur - TTC Tiefenlauter V 8:4

Großwalbur ging mit 2:1 in Führung und baute den Vorsprung kontinuierlich aus (unter anderem 5:2 und 7:3).  

Ergebnisse: S. Puff/Zetzmann – Kirstner/Ros 0:3, K. Puff/Köhn – Escher/Flohrschütz 3:1, S. Puff – Ros 3:1, K. Puff – Kirsstner 1:3, Zetzmann – Flohrschutz 3:0, Köhn – Escher 3:2, S. Puff – Kirstner 3:1, K. Puff – Ros 0:3, Zetzmann – Escher 3:1, Köhn – Flohrschütz 3:1, Zetzmann – Kirstner 2:3, S. Puff – Escher 3:0. hf

 

Bild: In der Verbandsoberliga war Jürgen Forkel (Bild) vom TTC Tiefenlauter beim 8:8 in Rugendorf wertvoller Punktesammler. Er gewann das Doppel mit Martin Deffner und seine zwei Einzel. Foto: Horst Marr

Aktuelle Beiträge

Guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr

Der Bezirksvorstand wünscht allen Spielerinnen und Spielern, sowie allen ehrenamtlich tätigen Fachwarten einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020!

Vereinsservice

Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde

Die Mannschschaftsmeldungen zur Rückrunde für ALLE Mannschaften müssen im Zeitraum 16. bis 22. Dezember in Click-TT erfolgen!!!