Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Mannschaftssport Jugend  

Westoberfränkische Pokalmeisterschaft (Bamberg)

Jungen des SV Frensdorf II siegen

Westoberfränkischer Pokalsieger bei den Jungen der Bezirksklassen-Mannschaften wurde der SV Frensdorf II mit (von links) Lukas Hoffmann, Adam Huttenlocher und Jakob Martin. Foto: Hans Franz

Altenkunstadt – Beim Final Four im Tischtennis um die westoberfränkische Pokalmeisterschaft schaffte die zweite Jungenmannschaft des SV Frensdorf unter den Bezirksklassisten den Titelgewinn. Dabei ging das Trio Jakob Martin, Lukas Hoffmann und Adam Huttenlocher als ungeschlagener Sieger durchs Ziel.

Damit haben sich die Jungs aus dem Landkreis Bamberg für den nächst höherem Wettbewerb, der nordostbayerischen Verbands-Pokalmeisterschaft, am 26. April in Holenbrunn (Landkreis Wunsiedel) qualifiziert.

In ihrer ersten Tagespartie in der Kordigasthalle in Altenkunstadt ließ der SV Frensdorf gegen die TSG 2005 Bamberg nichts anbrennen (4:0). Lediglich Hoffmann musste gegen Hauke Döltz alles in die Waagschale werfen, um im Entscheidungssatz die Oberhand zu behalten. Ebenso deutlich mit 4:0 wurde im Anschluss der RMVC Strullendorf (Konstantin Dauven, Christof Huberth, Luis Neitzert) in die Schranken gewiesen. Das Satzverhältnis von 12:2 verdeutlicht die Überlegenheit des Frensdorfer Nachwuchses. Mehr Widerstand leistete da schon der Vertreter des Kreises Coburg, der TSV Cortendorf II. Als es 2:2 stand, zwang Jakob Martin seinen Kontrahenten gerade noch mit 11:9 im fünften Durchgang in die Knie und besorgte damit die 3:2-Führung. Schließlich war es Lukas Hofmann der mit einem unangefochtenen 3:0-Satzerfolg den Pokalerfolg perfekt machte.

Die weiteren Ergebnisse: Strullendorf II - Cortendorf II 1:4, Bamberg – Cortendorf II 1:4, Strullendorf II – Bamberg 4:3.

Endstand: 1. SV Frensdorf II 6:0 Punkte/12:2 Spiele, 2. TSV Cortendorf II 4:2/10:6, 3. RMVC Strullendorf II 2:4/5:11, 4. TSG 2005 Bamberg 0:6/4:12.

 

Bei den Jungen der Bezirksligen waren der Post-SV Bamberg und der RMVC Strullendorf mit von der Partie. Während der TV Ebern die erste Geige (6:0 Punkte/12:2 Spiele) spielte, waren die folgenden  Plätze so sehr umkämpft, dass die drei Teams am Ende punktgleich waren (je 2:4). Bamberg (Felix Herbst, Moritz Schmidtbauer, Tim Hunger) 7:10 Spiele, TTC Geutenreuth 8:11, Strullendorf (Benedikt Spindler, Jonas Forster, Felix Rößler) 7:11. Die Ergebnisse: Bamberg – Geutenreuth 3:4, Bamberg – Ebern 0:4, Bamberg – Strullendorf 4:2, Strullendorf – Ebern 1:4, Strullendorf – Geutenreuth 4:3, Ebern – Geutenreuth 4:1.  

Bei den Verbandsligisten der Herren hatte der TTC Tiefenlauter auf eine Teilnahme verzichtet, sodass nur drei Teams am Start waren. Mit von der Partie war die TSG 2005 Bamberg (Dominik Lelle, Roland Lorek, Andreas Zack). Nicht beizukommen war dem Verbandsliga-Spitzenreiter TTC Wohlbach II (4:0 Punkte/6:0 Spiele). Da der Bamberger Landesligist das Treffen gegen den um eine Klasse höher angesiedelten Verbandsligisten TSV Untersiemau deutlich mit 4:1 für sich entschied, wurde  er Zweiter.

 

Bei den Herren-Bezirksligisten landete der RMVC Strullendorf (Niklas Friedmann, Lothar Schlapp, Philipp Neubert) auf dem dritten Platz. Die Ergebnisse: Strullendorf – Scherneck 4:0, Strullendorf – Weidhausen 3:4, Strullendorf – Lettenreuth 1:4, Lettenreuth – Weidhausen 4:2, Lettenreuth – Scherneck 1:4, Weidhausen – Scherneck 2:4. Endstand: 1. TTC Lettenreuth 4:2 Punkte/9:7 Spiele, 2. TSV Scherneck 4:2/8:7, 3. RMVC Strullendorf 2:4/8:8, 4. FC Adler Weidhausen 2:4/8:11.

 

Bei den Herren-Bezirksklassisten wurden von den zwei Bamberger Vertretern der dritte und vierte Platz belegt. Die Ergebnisse: TSG 2005 Bamberg II (Otmar Deuber, Christian Schneider, Jürgen König) – TSV Windeck-Burgebrach (Josef Liebert, Josef Lauerhaas, Josef Baier) 4:3, Bamberg II – TSV Küps II 3:4, Bamberg II – TTC Tiefenlauer III 2:4, Windeck – Tiefenlauter III 0:4, Windeck – Küps II 2.4, Tiefenlauter III – Küps II 4:1. Endstand: 1. TTC Tiefenlauter III 6:0 Punkte/12:3 Spiele, 2. TTC Küps II 4:2/9:9, 3. TSG Bamberg II 2:4/9:11, 4. TSV Windeck 0:6/5:12. hf / Hans Franz 

Aktuelle Beiträge

Guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr

Der Bezirksvorstand wünscht allen Spielerinnen und Spielern, sowie allen ehrenamtlich tätigen Fachwarten einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020!

Vereinsservice

Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde

Die Mannschschaftsmeldungen zur Rückrunde für ALLE Mannschaften müssen im Zeitraum 16. bis 22. Dezember in Click-TT erfolgen!!!