Zum Inhalt springen

Vereinsservice  

Die Corona-Krise und ihre Nachwehen im westoberfränkischen Tischtennis

Auf- und Absteiger nach Abbruch der Saison 2019/20

Infolge der Corona-Pandemie gehörte von den Sportverbänden der Bayerische Tischtennisverband (BTTV) zu den ersten, der am 13. März die laufende Saison 2019/20 mit sofortiger Wirkung eingestellt hatte.

Während andere Landesverbände den Betrieb nur vorübergehend und damit auf eine noch unbestimmte Zeit zunächst aussetzten, ist am 1. April vom Deutschen Tischtennisbund die gesamte Spielzeit vorzeitig für beendet erklärt worden.

Einher ging damit, dass die zum Zeitpunkt der Aussetzung gültige Tabelle gewertet wird. Damit stand zugleich fest, dass die in diesen „Abschlusstabellen“ auf den Auf- und Abstiegsplätzen befindlichen Mannschaften auf- beziehungsweise absteigen. Völlig unberücksichtigt blieben die Relegationsplatzinhaber. Wörtlich hieß es: „Es kommen keine Relegationen mehr zur Austragung.“  

Damit wurde den Mannschaften, die noch auf die Aufstiegsrunde oder gar auf den Titelgewinn hoffen durften, ebenso die Möglichkeit genommen, wie den Teams, die im Abstiegskampf noch den Relegationsplatz zum möglichen Ligaverbleib hätten schaffen können.

Besteht noch annähernd Verständnis für den vorzeitigen Abbruch, so fiel die nun getroffene Entscheidung auf kein positives Echo. Den Führenden war im Vorfeld klar, dass es eine Diskussion nach dem Saisonabbruch über eine Wertung in der Tabelle, also über Auf- und Abstieg, geben wird. Hierzu seinerzeit Gunter Czepera aus Altenkunstadt, Vizepräsident Sport des BTTV: „Egal wie letztlich die Entscheidung ausfällt, es wird Härtefälle geben.“ Möglichkeiten neben den nun erfolgten Beschluss  waren noch, die Tabellenstände nach Abschluss der Vorrunde zu werten oder die Saison komplett zu annullieren.

Hierzu der Vorsitzende des westoberfränkischen TT-Bezirks, Hartmut Müller aus Lichtenfels: „Der gesamte Bezirksvorstand findet die nun getroffene Lösung keinesfalls ideal, ja sogar als die schlechteste.“ Dies vor allem im Hinblick darauf, dass mit Beginn der Rückrunde Teams eine unterschiedliche Anzahl an Spielen absolviert haben.

Ein Sportkamerad aus dem Kreis Coburg äußert sich wie folgt: „Es wäre wohl gerechter gewesen, die weitere Entwicklung abzuwarten und sich die Möglichkeit der Durchführung von Relegationsspielen vorerst offen zu  halten.“ Von einem Mannschaftsführer war zu hören: „Die nunmehrige Lösung spricht zwar von einer nachvollziehbaren Handlung. Ich finde aber, dass eine sportliche Lösung am sinnvollsten und gerechtesten gewesen wäre.“ Von Vereinsvertretern war im Hinblick auf die kommende Saison zu hören: „Unser Ziel ist es, auch im nächsten Jahr in unserer Klasse das Beste zu geben. Dafür spielen wir alle einfach zu gerne Tischtennis.“

Hier eine Zusammenstellung der Auf- und Absteiger des Tischtennisbezirks Oberfranken West.

Hans Franz

 

Auf- und Absteiger nach Abbruch der Saison 2019/20

Herren

Verbandsliga Nordost: TTC Wohlbach (Aufsteiger), FC Bayreuth und TV Wackersdorf (jeweils Absteiger).

Bezirksoberliga: Post-SV Bamberg (Auf), SV Walsdorf und TTG Neustadt-Wildenheid (je Ab).

Bezirksliga Nord (Coburg/Neustadt): TSV Unterlauter (Auf), TSV Scherneck, TV 1886 Ebersdorf und TV Coburg-Lützelbuch (alle Ab).

Bezirksliga Süd (Bamberg/Lichtenfels): RMVC Strullendorf I (Auf), Post-SV Bamberg II und RMVC Strullendorf II (je Ab).

Bezirksklasse A (Gruppe Coburg): TSV Untersiemau III (Auf), TSV Cortendorf, TTC Kaltenbrunn und TSV Scherneck III (alle Ab).

Bezirksklasse A (Neustadt): TTC Rödental III (Auf), TTC Rödental IV (Ab).

Bezirksklasse A (Lichtenfels): TV Oberwallenstadt (Auf), TTC Obersdorf und TV Schwürbitz III (je Ab).

Bezirksklasse A (Bamberg): SV Walsdorf II (Auf), TSV Schlüsselfeld und TSV Hirschaid (je Ab).

Bezirksklasse B (Coburg): TTC Wohlbach IV und TSV Bad Rodach III (je Auf), TSV Coburg-Scheuerfeld und TV Ottowind (je Ab).

Bezirksklasse B (Neustadt): TTC Eschi Frohnlach II und TTG Neustadt-Wildenheid III (je Auf), VfL Neustadt, SG Köppelsdorf II und TTC Neuses am Brand (alle Ab).

Bezirksklasse B (Lichtenfels): TV Unterwallenstadt und RVC Klosterlangheim (je Auf), TTV 45 Altenkunstadt III und TSV Obersdorf II (je Ab).

Bezirksklasse B (Bamberg): TSV Breitengüßbach II und TSV Windeck-Burgebrach (je Auf), FC Baunach und TV Hallstadt II (je Ab).

Bezirksklasse C (Coburg-Nord): TSV Bad Rodach IV (Auf), Coburger TS, TSV Bad Rodach V und TSV Bertelsdorf II (alle Ab).

Bezirksklasse C (Coburg-Süd): TSV Gemünda (Auf), TSV Coburg-Scheuerfeld und TTC Eigensdorf II (je Ab).

Bezirksklasse C (Neustadt-Nord): TV Leutendorf-Horb (Auf), DJK/TSV Rödental III (Ab).

Bezirksklasse C (Neustadt-Süd): TTC Roth am Forst (Auf), TV Leutendorf-Horb II und TTC Neuses am Brand II (je Ab).

Bezirksklasse C (Lichtenfels-Nord): TTC Burgkunstadt IV (Auf), TV Schwürbitz V (Ab).

Bezirksklasse C (Lichtenfels-Süd): TTC Tüschnitz III (Auf), TTC Michelau II (Ab).

Bezirksklasse C (Bamberg-Nord): SV Frensdorf (Auf), TSG 2005 Bamberg III (Ab).

Bezirksklasse C (Bamberg-Süd): TSV Eintracht Bamberg III (Auf), FT 1900 Bamberg (Ab).

Bezirksklasse D (Coburg-Nord): TV Coburg-Lützelbuch III und TV Ottowind II (je Auf).

Bezirksklasse D (Coburg-Süd): RVB Schorkendorf II und TTC Wohlbach VII (je Auf).

Bezirksklasse D (Neustadt-Nord): TTC Thann III und TSSV Fürth am Berg II (je Auf).

Bezirksklasse D (Neustadt-Süd): TTC Eschi Frohnlach III und TSV Neuensorg (je Auf).

Bezirksklasse D (Lichtenfels): TTC Geutenreuth II und TTC Strössendorf (je Auf).

Bezirksklasse D (Bamberg): SV Zapfendorf III und TSG Bamberg IV (je Auf).

Damen

Verbandsoberliga Nord: TV Hofstetten (Auf), TTC Tiefenlauter II (Ab).

Verbandsliga Nordost: SSV Brand (Auf), TSV Unterlauter und SV Mistelgau (je Ab).

Bezirksoberliga: TSV Bad Rodach (Auf), TSV Coburg-Scheuerfeld, TTC Burgkunstadt und TV Schwürbitz (alle Ab).

Bezirksklasse A (Nord): TSV Unterlauter III (Auf), TSV 05 Großwalbur und TTC Tiefenlauter V (je Ab).

Bezirksklasse A (Süd): TTC Tiefenlauter III (Auf), TSV Untersiemau II und TTC Unterzettlitz (je Ab).

Bezirksklasse B (Nord): TTC Rödental und TSSV Fürth am Berg (je Auf).

 

Bezirksklasse B (Süd): TTC Obersdorf und TV Marktgraitz (je Auf). hf

 

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr

Der Bezirksvorstand wünscht allen Spielerinnen und Spielern, sowie allen ehrenamtlich tätigen Fachwarten einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020!

Vereinsservice

Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde

Die Mannschschaftsmeldungen zur Rückrunde für ALLE Mannschaften müssen im Zeitraum 16. bis 22. Dezember in Click-TT erfolgen!!!