Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bezirksoberliga der Damen und Herren

TTC Rödental klarer Derbysieger gegen Unterlauter. Damen des TTC Thann trumpfen auf.

Hannes Drotleff (TTC Rödental)

Zu den fünf in der Bezirksoberliga vertretenen Mannschaften aus dem Kreis Coburg gehören in dem Zwölfer-Teilnehmerfeld auch die Herren des TTC Rödental.

Und diese sind mit einem Erfolg gegen Bamberg und jetzt mit einem 9:3-Derbysieg gegen den TSV Unterlauter vielversprechend in die neue Saison gestartet. Sie führen sogar die Tabelle an, weil unter anderem schon neun Ligateams mit mindestens einem Minuspunkt belastet sind.

Auch wenn erst zwei Begegnungen absolviert sind, stellt sich die Frage, ob die Rödentaler bei der Vergabe um den Meistertitel ein Wörtchen mitreden können.

Jedenfalls sieht ihr Abteilungsleiter Christian Kreuz optimistisch den weiteren Punktspielbetrieb entgegen: „Unser Team ist in dieser Saison auf allen Positionen sehr ausgeglichen besetzt, wobei das vordere Paarkreuz mit Benjamin Jahn und dem sehr formstarken Hannes Drotleff hervorsticht. Wenn wir in voller Besetzung spielen können, müssen wir uns vor keinem Gegner in der Liga verstecken.

Momentanes Ziel ist, dass wir uns im vorderen Drittel der Tabelle festsetzen wollen.“ In der Tat haben die zwei Spitzenspieler Jahn und Drotleff bislang aufhorchen lassen. Beide haben noch keines ihrer vier Einzel und gemeinsam keines ihrer zwei absolvierten Doppel verloren.

Rückblickend auf den Saisonstart bemerkt Kreuz, der auf Position sechs zum Stammsextett gehört: „Nach der langen Pause wussten wir natürlich nicht, auf welchem Leistungsstand wir uns befinden.“

Nachdem der Post-SV Bamberg dank einer starken Schlussphase mit 9:5 in die Knie gezwungen worden war, wurde nun der zweite Sieg gefeiert.

Kreuz: “Beim 9:3 gegen Unterlauter profitierten wird von einer schnellen 4:1-Führung. Diesen Vorsprung gaben wir nicht nur mehr aus der Hand, sondern vergrößerten den Abstand sogar noch auf sechs Zähler.“  

Punkte für Rödental: Jahn 2,5, Drotleff 2,5, Oliver Grambs 1,5, Niklas Weisser 1,5, Christian Kreuz 1.

Unterlauter: Lukas Stang 2, Matthias Martin 1,5, Clemens Haake 0,5.


Erfolgreich war auch der TSV Scherneck, der mit 3:1 Zählern ebenfalls noch unbezwungen ist und den dritten Rang einnimmt.

TTC Burgkunstadt II - TSV Scherneck 4:9

Die Gäste hatten bei den Doppeln noch etwas Sand im Getriebe, denn nur das Duo Hammerschmidt/Ehrlich behielt die Oberhand. Doch mit dem Gewinn der ersten vier Einzel legten sie den Schalter um.

Nach der damit einhergehenden 5:2-Führung verkürzte Burgkunstadt zwar auf 5:4, doch zu mehr reichte es nicht. Der Schernecker Sieg fiel nicht zuletzt deshalb hoch aus, weil gleich fünf der sechs notwendig gewordenen Entscheidungssätze gewonnen wurden. Aufgrund dieser Fünf-Satz-Spiele erstreckte sich die Begegnung über drei Stunden.

Punkte für Scherneck: Sebastian Hammerschmidt 2,5, Dominik Klein 2, Holger Ehrlich 2,5, Florian Dennstädt 2. hf

Bild:

Noch keines seiner bisher vier absolvierten Einzel hat Hannes Drotleff (Bild) vom TTC Rödental in der Bezirksoberliga verloren. Auch in den zwei Doppeln war er mit  Benjamin Jahn erfolgreich. Foto: Hans Franz

 

Tischtennis: Bezirksoberliga der Damen

Damen des TTC Thann trumpfen auf

In der Bezirksoberliga der Damen ist nun auch der Startschuss in die neue Saison für den TTC Thann gefallen. Und dieser Auftakt darf durchaus als sehr gelungen bezeichnet werden, denn das Quartett um Mannschaftsführerin Christine Wittmann-Klose feierte einen 8:2-Heimsieg gegen den TTV 45 Altenkunstadt.

Allerdings war es ausgerechnet Wittmann-Klose, die im Doppel zusammen mit ihrer Partnerin Roswitha Schmidt, für eine Aufholjagd nicht belohnt wurde. Beide lagen mit 0:2-Sätzen nämlich hinten, glichen dann aber zum 2:2 aus und scheiterten schließlich im Entscheidungssatz hauchdünn mit 9:11.

In ihren beiden Einzeln ließ die Mannschaftsführerin aber nichts anbrennen, ebenso wie Pia Heumann und Tina Pletl. Die einzige Niederlage musste Roswitha Schmidt zum zwischenzeitlichen 2:7 hinnehmen, also zu einem Zeitpunkt, als die Partie schon so gut wie für die TTC-Damen gewonnen war.

Punkte für Thann: Wittmann-Klose 2, Heumann 2,5, Schmidt 1, Pletl 2,5.

 

Bereits ihre dritte Begegnung absolvierte die dritte Mannschaft des TSV Unterlauter.

Und auch dieses Spiel ging beim TSV Bad Rodach III mit 4:8 verloren, sodass man mit 0:6 Punkten am Tabellenende steht.

Die entscheidende Wende traf nach dem 2:2-Zwischenstand ein, als die Badstädterinnen mit fünf Einzelerfolgen am Stück auf 7:2 davonzogen. Mit 4:0 Zählern steht der TSV Bad Rodach III gemeinsam mit dem TSV Untersiemau an der Tabellenspitze.

Punkte für Bad Rodach: Theresa Aman 3,5, Anna Schmidt 1, Lena Görs 2,5, Susanne Baumgärtner 1.

Unterlauter III: Elina Meyer 2,5, Lea Behnsch 1, Barbara Probst 0:5.

 

hf

Aktuelle Beiträge

Guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr

Der Bezirksvorstand wünscht allen Spielerinnen und Spielern, sowie allen ehrenamtlich tätigen Fachwarten einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020!

Vereinsservice

Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde

Die Mannschschaftsmeldungen zur Rückrunde für ALLE Mannschaften müssen im Zeitraum 16. bis 22. Dezember in Click-TT erfolgen!!!