Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Landesliga der Herren

TTC Tiefenlauter zurück in der Erfolgsspur

Thomas Deffner (TTC Tiefenlauter)

Nach der jüngsten Niederlage gegen den Spitzenreiter TV Ebern sind die Tischtennis-Herren des TTC Tiefenlauter in der Landesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Auch ohne ihre aktuelle Nummer eins, Reiner Kürschner, verbuchten sie einen 9:4-Auswärtssieg beim TTC Alexanderhütte.

Da sie ebenfalls mit einem Auswärtserfolg in Burgkunstadt gestartet waren, weisen sie nun das positive Punktekonto von 4:2 auf und belegen den dritten Tabellenplatz.

Für den fehlenden Kürscher war Thomas Deffner, die Nummer eins der zweiten Mannschaft, im Einsatz. Und der Sohn des zweiten Vorsitzenden (Sport), Martin Deffner, löste seine Aufgaben ausgezeichnet.

So war er zum Auftakt mit Jürgen Forkel im Doppel erfolgreich und später besorgte er mit seinem Einzelsieg die 5:3-Führung.

Hierbei musste er sich aber zunächst gegen Stammspieler Michael Blüchel mit 9:11 beugen. Doch dann riss er das Geschehen mehr und mehr an sich und ging mit einem 11:7, 11:6 und 11:7 durchs Ziel.

Allerdings: Ganz unerwartet musste Thomas Deffner nicht ran, denn er war bereits zu Saisonbeginn fest in der „Ersten“ mit eingeplant, da bekannt und damit zu rechnen war, dass der TTC nicht immer mit dem Stammsextett antreten wird können.

So bleibt abzuwarten wie sich der 26-Jährige bei seinen weiteren Einsätzen aus der Affäre zieht.

Die einzige Niederlage im Doppel mussten Wolfgang Buckreus und Rolf Eberhardt im oberen Frankenwald registrieren.

In den Einzeln demonstrierte aber der aus dem Kreis Kronach stammende Buckreus seine Stärke. Zunächst ließ er den Mannschaftsführer von Alexanderhütte, Klaus Knabner, nicht den Hauch einer Chance (11:3, 11:3, 11:4), dann zwang er in einem sehenswerten Match den starken heimischen Spitzenspieler Mario Schmidt nach knappen Resultaten in die Knie (11:8, 11:9, 9:11, 11:9).

Nicht so gut lief es für den etwas angeschlagenen Doppelpartner von Buckreus, Rolf Eberhardt. Er gewann gegen Rene Haker nur einen Satz und gegen Marco Peterhänsel blieb er trotz einer 2:1-Satzführung noch auf der Strecke (7:11, 11:1, 13:11, 8:11, 11:13).

Die dritte und zugleich letzte Einzelniederlage für Tiefenlauter stand bei Jürgen Forkel, der ins vordere Paarkreuz aufrücken musste und hier gegen Schmidt unterlag, zu Buche.

Besser machte es Forkel gegen Knabner, den er mit 3:0 abfertigte und so kurz vor Spielende für den 8:3.Vorsprung gesorgte hatte.

Als einziger aller zwölf Akteure ungeschlagen, also im Doppel und den Einzeln, blieb Martin Deffner. Er zieht das Fazit: „Das Spiel war enger, als es das Ergebnis von 9:4 aussagt. Dies ist auch an der Spieldauer von knapp drei Stunden und vielen knappen Satzausgängen ersichtlich.“ Ergänzend fügt er hinzu: „Mit der Gesamtleistung unseres Teams bin ich sehr zufrieden. Schließlich musste der Ausfall der Nummer eins erst einmal kompensiert werden.“

Ergebnisse: Schmidt/Haker – Buckreus/Eberhardt 3:0, Knabner/Blüchel – Forkel/Deffner 1:3, Peterhänsel/Töpfer – Müller/Deffner 0:3, Schmidt – Forkel 3:1, Knabner – Buckreus 0:3, Peterhänsel – Deffner 0:3, Haker – Eberhardt 3:1, Blüchel – Deffner 1:3, Töpfer – Müller 0:3, Schmidt – Buckreus 1:3, Knabner – Forkel 0:3, Peterhänsel – Eberhardt 3:2, Haker – Deffner 2:3. hf

 

Bild:

Hatte einen gelungenen Einstand im Landesliga-Team des TTC Tiefenlauter: Ergänzungsspieler Thomas Deffner (Bild). Er gewann zunächst das Doppel mit Jürgen Forkel und mit seinem Einzelsieg besorgte er die 5:3-Führung.

Foto: Hans Franz

 

Aktuelle Beiträge

Guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr

Der Bezirksvorstand wünscht allen Spielerinnen und Spielern, sowie allen ehrenamtlich tätigen Fachwarten einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020!

Vereinsservice

Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde

Die Mannschschaftsmeldungen zur Rückrunde für ALLE Mannschaften müssen im Zeitraum 16. bis 22. Dezember in Click-TT erfolgen!!!