Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Verbandsbereichsranglistenturniers Nordost: Milena Burandt und Kenan Birkmann setzen sich durch

Die Damenkonkurrenz gewann Milena Burandt (Mitte) vor Melanie Steuber (links) und Janine Garbisch (rechts).

Nach einer gelungenen Premiere im letzten Jahr fungierte die Tischtennisabteilung des TV 1880 Nabburg auch heuer wieder als Ausrichter des Verbandsbereichsranglistenturniers Nordost.

Unter strengen Hygienemaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie starteten fünf Damen und 28 Herren aus den Bezirken Oberfranken-West, Oberfranken-Ost, Mittelfranken-Nord und Oberpfalz-Nord. Im Vergleich zum Vorjahr bedeuten diese Teilnehmerzahlen einen starken Anstieg. Während bei den Herren das maximale Starterfeld damit beinahe erreicht wurde, lassen die Meldezahlen bei den Damen trotz einer Steigerung immer noch zu wünschen übrig. Mit insgesamt sieben Aktiven stellte der gastgebende TV Nabburg die meisten Turnierteilnehmer. Vom TV Ebern und der SpVgg Erlangen gingen jeweils vier Spieler an den Start.

Am Ende wurden Milena Burandt und Kenan Birkmann ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen das Turnier jeweils ohne Spielverlust. Die beiden Sieger teilten sich mit den Zweitplatzierten Melanie Steuber und Christian Fredrich das Preisgeld von insgesamt 450 Euro. Alle vier sind damit außerdem direkt für das Verbandsranglistenturnier in Putzbrunn qualifiziert. Die Spielerinnen und Spieler auf den Plätzen drei bis sechs können als Nachrücker ebenfalls noch auf eine Teilnahme hoffen.

Die Damen ermittelten ihre Platzierungen, indem sie in einer Gruppe alle gegeneinander antraten. Die Ettmannsdorferin Milena Burandt, die in dieser Saison für die DJK Landshut in der dritten Bundesliga aufschlägt, gab bei ihren vier Siegen lediglich einen Satz ab und holte sich souverän den Turniersieg. Zweite wurde Melanie Steuber vom SV Nürnberg-Laufamholz. Vorjahressiegerin Janine Garbisch (TV Konradsreuth) komplettierte als Dritte das Siegerpodest. Auf den Plätzen vier und fünf folgen die beiden Nabburgerinnen Sophia Ziegler und Uta Kiener.

Bei den Herren wurde der Sieger im sogenannten „Schweizer System“, bei dem nach jeder Runde aufgrund der vorangegangenen Ergebnisse neue Spielpaarungen gebildet werden, ausgespielt. So hatte jeder Spieler insgesamt sieben Partien zu bestreiten. Ähnlich wie bei den Damen gab es auch bei den Herren einen herausragenden Spieler. Kenan Birkmann vom Oberligisten SpVgg Erlangen dominierte die Konkurrenz und sicherte sich ungeschlagen den Turniersieg. Auf Platz zwei landete Christian Fredrich (TV Ebern). Er leistete sich insgesamt nur eine Niederlage gegen Birkmann. Die nachfolgenden Platzierungen waren hart umkämpft. Gleich vier Spieler wiesen am Ende eine Bilanz von 5:2-Siegen auf, so dass die bessere Buchholzzahl über die Reihenfolge entscheiden musste. Hier hatte am Ende Heiko Mill (SpVgg Erlangen) knapp die Nase vorn und landete damit auf dem Bronzerang. Eric Stopfer (TV Erlangen), Dr. Alois Spitzer (TV Nabburg) und Michael Hummel (TTSC Kümmersbruck) belegten die Plätze vier bis sechs.

 

Das Endergebnis bei den Herren im Überblick:

1.Kenan Birkmann (SpVgg Erlangen),
2. Christian Fredrich (TV Ebern),
3. Heiko Mill (SpVgg Effeltrich), 
4. Eric Stopfer (TV Erlangen),
5. Dr. Alois Spitzer (TV Nabburg),
6. Michael Hummel (TTSC Kümmersbruck),
7. Paul Hofmann (TTC Rugendorf),
8. Thomas Eckl (TV Nabburg),
9. Cornelius Ried (TV Wackersdorf),
10. Michael Eckl (KF Oberviechtach),
11. Julian Heinrichs (TV Ebern),
12. Jörg Heindl (SpVgg Effeltrich),
13. Daniel Glaas (TSV Frauenaurach),
14. Jürgen Gottinger (TV Erlangen),
15. Tim Ficht (TV Nabburg),
16. Alfred Zweck (TuS Dachelhofen),
17. Christoph Lechner (SpVgg Erlangen),
18. Harald Andritzky (TSV Waldershof),
19. Tim Stopfer (TV Wackersdorf),
20. Niklas Braun (SV Meilschnitz),
21. Enzo Yosimura Fernandes (TV Ebern),
22. Christian Brabec (TV Nabburg),
23. Frank Zhao (SpVgg Erlangen),
24. Rafael Fontenla Vidal (TV Ebern),
25. Hannes Andritzky (TV Nabburg),
26. Norbert Speckner (SpVgg Erlangen),
27. Daniel Staimer (TSV Nittenau),
28. Danny Maaser (SV Meilschnitz).

Sieger bei den Herren wurde Kenan Birkmann (Zweiter von rechts). Auf den weiteren Plätzen folgen Christian Fredrich (links) und Heiko Mill (rechts). Turnierleiter Hans Fleischmann (Zweiter von links) gratulierte.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Ergebnisse der Bezirkseinzelmeisterschaft der Damen und Herren

Am Samstag, den 24.10., traten unter strengen Hygienemaßnahmen 32 Teilnehmer bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Damen und Herren des Bezirkes Oberpfalz Nord an. Der Ausrichter ASV Burglengenfeld bewies sich als hervorragender und...

Einzelsport Erwachsene

Bezirkseinzelmeisterschaft 2020 der Damen und Herren

Am Samstag, den 24. Oktober 2020, findet in Burglengenfeld die Bezirkseinzelmeisterschaft der Damen und Herren statt. Eine Anmeldung ist bis zum 20.10.2020 erforderlich, eine Nachmeldung ist nicht möglich.  Die angehängten Informationen zum...