Zum Inhalt springen

Vorstand des TT-Bezirk Oberpfalz-Süd im Amt bestätigt

Vorstand von links nach rechts: Anton Pfeffer (Bez-Jugendwart) --- Tino Arlt (Bez-Sportwart) --- Rudi Prösl (Bez-Vorsitzender) ---Harald Schwarz (FW-Vereinsservice) --- Richard Zaspel (Bez-Kassenwart). Bild von Rudi Prösl aufgenommen

Nach zwei wegen Corona ausgefallenen Bezirkstagen konnte endlich wieder am 22. Mai 2022 in Rettenbach (Landkreis Cham) ein Bezirkstag durchgeführt werden.

Bei den Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft für weitere 4 Jahre von den anwesenden 67 (von 91) Vereinsvertretern wieder gewählt und auch alle bisherigen Fachwarte wurden in Ihrer Funktion bestätigt.

Alle geladenen Ehrengäste waren gekommen.

Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Rettenbach Alois Hamperl stellte seine Gemeinde vor und wünschte der Veranstaltung in seinem Grußwort ein gutes Gelingen.

Helmut Luderer, stellv. Vorsitzender des BLSV Sportbezirks Oberpfalz wies u. a. auf verschiedene Fördermittel für Bau- und Sanierungsmaßnahmen für Vereine und mögliche Zuschüsse für Sportveranstaltungen (TT-Turniere) hin.

Die TT-Abteilung der beiden Vereine DJK Rettenbach und SSV Brennberg die eine Spielergemeinschaft bilden, wurden von den jeweiligen Vereinsvorständen Marianne Dummer (DJK Rettenbach) und Thomas Saradeth (SSV Brennberg ) vorgestellt.

Die Vizepräsidentin für Vereinsservice des BTTV, Christine Zens, überbrachte die Grüße vom Präsidium und informierte über Maßnahmen im Nachwuchsbereich und der Mitgliederwerbung.

Der Bezirksvorsitzende Rudi Prösl bedankte sich bei den Ehrengästen für ihr Erscheinen und ihre Grußworte.  In seinem Rechenschaftsbericht erläuterte er wichtige Beschlüsse der letzten 3 Jahre.  Besonders bedankte er sich bei der gesamten Vorstandschaft für die harmonische Zusammenarbeit. Dabei war die Umstellung ab der Saison 21/22 im Herrenspielbetrieb von 6er auf 4er Mannschaften eine zukunftweisende Entscheidung. In einer Graphik stellte er die Entwicklung des TT-Sports seit der Gründung des neuen TT-Bezirkes im Jahr 2018 dar. Besonders auffallend ist der Rückgang im Jugendbereich um 27 %. Im Erwachsenenbereich hat sich durch die Umstellung ein kleines Plus von 3% ergeben.

Bezirkssportwart Tino Arlt berichtete über den Ligenbetrieb der vergangenen Spielzeiten. Die Saison 2020/21 war komplett ausgefallen. Die letzte Spielsaison 2021/22 wurde nach der Vorrunde abgebrochen und im März dieses Jahres in verkürzter Form zu Ende gespielt. Seit der Saison 2021/22 wird im Bezirk durchwegs mit 4er Mannschaften gespielt. Bei den Damen, in der Herren Bezirksklasse C und D und im Jugendbereich nach dem Braunschweiger Modell. Ab der Bezirksklasse B bis zur Bezirksoberliga nach dem Bundessystem. Trotz Corona konnten in allen Spielzeiten Bezirksmeisterschaften durchgeführt werden.

Bezirksfachwart Vereinsservice Harald Schwarz informierte über die Minimeisterschaften die seit ca. 35 Jahren eine Erfolgsstory sind. Allerdings hat Corona auch hier Spuren hinterlassen. 2018 haben sich noch 17 Vereine zum Ortsentscheid angemeldet. In der aktuellen Saison gab es nur noch 8 Ortsentscheide. Wegen zu wenig Teilnehmern gab es keinen Kreisentscheid, sondern gleich den Bezirksentscheid in Dietfurt. Ab den 01. Juli 22 gibt es für den Nachwuchs die neue Turnierserie Junior Race.  

Bezirksjugendwart Toni Pfeffer berichtete über die neue Jugendstruktur ab der kommenden Saison 2022/23. Es gibt im Mannschaftsspielbetrieb nur mehr den gemischten Jugendbereich aus Mädchen und Jungen. In den Einzelmeisterschaften werden die Jugendlichen nach Jahrgängen 13 / 15 / 19 unterteilt. Er informiert des Weiteren über den Nachwuchsstützpunkt in Cham und BTTV-Stützpunkt in Burglengenfeld. Er bedankte sich bei allen, die sich in der Jugendarbeit engagieren. Den Jugendbereich sieht Pfeffer insgesamt gut aufgestellt. Trotzdem heißt es – dranbleiben.

Bezirkskassenwart Richard Zaspel erläuterte die Kassenberichte von 2020 und 2021 und gab eine Übersicht über den aktuellen Stand des lfd. Jahres 2022. Zaspel stellte den Haushalt für 2023 vor. Der Haushalt und die Entlastung des Bez.-Kassenwarts wurden einstimmig angenommen.

Nach der Aussprache zu den Berichten wurden die Ehrungen der Mannschaftsmeister und Pokalsieger von Bezirkssportwart Tino Arlt durchgeführt. Die einzelnen Titelträger sind auf der Homepage des Bezirks Oberpfalz-Süd veröffentlicht.

Anschließend standen 45 Personenehrungen an. Fachwart Josef Liedtke überreichte zusammen mit Vizepräsidentin Christine Zenz die Urkunden und Ehrenabzeichen. Darunter waren Abteilungsleiter, Sportfunktionäre und Jugendleiter. Für besondere Verdienste geehrt wurden:

Mit der goldenenBLSV-Ehrennadel: Schwarzbeck Helmut, Klein Thomas, Zaspel Richard.

Mit der silbernenBTTV-Ehrennadel: Arlt Tino, Prösl Rudi.

Mit goldenenBTTV-Verdienstnadel: Beer Michael, Eibl Ludwig, Ferstl Johann, Holland Josef, Strobl Gerold, Turba Georg, Eckert Helmut, Eckert Franz, Ederer Wolfgang, Lachmayr Thomas, Pusl Georg, Schwarz Harald.

Nach über 3 Stunden beendete der alte und neue Bezirksvorsitzende Rudi Prösl die Versammlung und bedankte sich für den reibungslosen und harmonischen Ablauf der Versammlung und verabschiedete die Vereinsvertreter und Ehrengäste.

Geehrte: Alle geehrten mit silbener oder goldener Ehren-Nadeln mit BLSV-Vertreter, Bürgermeister und BTTV-Vertreterin. Bild von Anton Pfeffer aufgenommen

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

18. Mai 2019

Einladung zum Bezirkstag und Bezirksjugendtag am 18. Mai 2019

An alle Vereine des Bezirks sowie die Mitglieder des Bezirkstags Oberpfalz-SüdSehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsvertreter,gemäß § 24 der Satzung lade ich herzlich ein zum Ordentlichen Bezirksjugendtag 2019 und ordentlichen Bezirkstag...